Neuerungen

Die Aktualisierung vom Juni 2022 umfasst eine Vorschaufunktion für Feature-Layer sowie Verbesserungen und neue Funktionalität für die gesamte ArcGIS Online-Website. Die wichtigsten Neuerungen sind nachstehend aufgeführt. Weitere Informationen finden Sie im Blogbeitrag zu Neuerungen in ArcGIS Online.

Vorschaufunktion für Feature-Layer

Das Erkunden von und Arbeiten mit Feature-Layer-Elementen in ArcGIS Online gestaltet sich nun einfacher. Beim Durchsuchen von Inhaltseinträgen haben Sie nun die Möglichkeit, unkompliziert eine Vorschau der Sublayer und Tabellen eines Feature-Layers anzuzeigen und eine Liste der verknüpften Felder einzusehen. Das Vorschaufenster bietet zudem Optionen für die Arbeit mit den Sublayern und Tabellen eines Feature-Layers. Beispielsweise können die Elementdetails angezeigt oder das Element in Map Viewer geöffnet werden. Bei der Elementsuche in ArcGIS Online werden jetzt auch die Sublayer und Tabellen in Feature-Layer-Elementen nach Übereinstimmungen mit den eingegebenen Suchbegriffen durchsucht. In den Suchergebnissen werden somit nun Sublayer und Tabellen angezeigt, die zuvor innerhalb von Feature-Layer-Elementen verborgen waren.

Kartenerstellung

  • In Map Viewer besteht nun die Möglichkeit, Multilayer-Symbole für Punkte, Linien und Polygone anzupassen. Durch die Bearbeitung der Eigenschaften einzelner Symbol-Layer lässt sich die Symbolisierung der Daten in der Karte besser steuern. In Map Viewer werden auch komplexe Polygonfüllungen unterstützt, wie z. B. aus Markersymbolen erstellte schraffierte Füllungen. Multilayer-Symbole und komplexe Symbole können beim Stylen eines Layers und beim Erstellen eines Skizzen-Layers verwendet werden.
  • Durch zwei neue Smart-Mapping-Styles in Map Viewer können Sie numerische Kategoriedaten als Kreisdiagramm visualisieren. Der Style Diagramme ermöglicht den Vergleich von Kategorien in einem Feature. Mit dem Style Diagramme und Größe lassen sich Kategorien in einem Feature und die Gesamtwerte für verschiedene Positionen vergleichen.
  • Map Viewer unterstützt nun das Speichern von Feature-Layern, Tabellen-Layern und Routen-Layern als Elemente in Eigene Inhalte. Dadurch können Sie vorgenommene Layer-Konfigurationen für die Wiederverwendung in anderen Karten speichern.
  • Sie haben jetzt die Möglichkeit Filter, Beschriftungen, Pop-ups und andere Layer-Eigenschaften auf Heatmaps anzuwenden.
  • Für die Datenvisualisierung in Tabellen und Layern in Map Viewer stehen ab sofort Kreisdiagramme zur Verfügung. Mithilfe von Kreisdiagrammen können Sie Daten in Segmente gruppieren, die den jeweiligen Anteil an der Gesamtheit darstellen.

3D-Visualisierung

  • Optimieren Sie Ihre Visualisierungen in Scene Viewer, indem Sie mit dem neuen Werkzeug "Wetter" Wettereffekte wie Wolken, Regen, Schnee und Nebel zu Ihrer Szene hinzufügen.
  • In Scene Viewer haben Sie jetzt die Möglichkeit, Ihrer Szene 3D-Gebäude und -Bäume, die über OpenStreetMap für die gesamte Welt verfügbar sind, hinzuzufügen. Sie können Flächen maskieren, an denen Sie eigene 3D-Daten anzeigen möchten.
  • Gestalten Sie Ihre Szene als immersive 360 VR Experience.
  • Scene Viewer unterstützt jetzt GeoJSON- und CSV-Layer in Szenen.
  • Sie können Sichtbarkeitslinienanalysen durchführen und die Ergebnisse in Ihren Folien speichern, um sie für andere Benutzer freizugeben.
  • Das Styling in Scene Viewer wurde optimiert. Sie haben die Möglichkeit, Liniendaten mit verschiedenen Mustern zu stylen oder Marker hinzuzufügen, wie z. B. Pfeile zur Richtungsanzeige in der Szene. Sie können ebenfalls Heatmap-Visualisierungen von Punkt-Layern anzeigen.
  • Sie können jetzt mit dem Werkzeug Tageslicht die Beleuchtung in der Szene verbessern, beispielsweise in den Polarregionen.
  • Die Bearbeitungsoberfläche in Scene Viewer wurde um QuickInfos ergänzt, um Sie bei der Erstellung und Bearbeitung von Features zu unterstützen.

App-Konfiguration

  • ArcGIS Instant Apps enthält mehrere Aktualisierungen. Wenn Sie Optionen für die Freigabe in sozialen Netzwerken einbinden, kann jetzt das aktuelle Aussehen der App, z. B. die Kartenausdehnung, sichtbare Layer und geöffnete Pop-ups, durch den App-Benutzer freigegeben werden. Weitere Aktualisierungen sind beispielsweise neue Designeinstellungen zum Ändern der Schriftart, der Farben und des Logos, die Option zur Verwendung von Adobe Analytics zur Verfolgung der App-Nutzung und verschiedene Verbesserungen an App-Vorlagen. Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt Neuerungen in Instant Apps.
  • In ArcGIS Experience Builder sind drei neue Widgets verfügbar. Im Rahmen des Widgets "3D-Toolbox" wurden die Werkzeuge "Tageslicht", "Wetter", "Sichtbarkeitslinie" und "Schattenwurf" zu Webszenen hinzugefügt. Über das Widget "Drucken" können Sie Webkarten drucken. Es umfasst verschiedene Optionen, beispielsweise zum Anzeigen einer Vorschau der Druckausdehnung und zum Festlegen des Druck-Layouts. Mit dem Widget "Zeitachse" können Sie Zeitdaten anzeigen. Eine weitere Verbesserung ist die Unterstützung des Zurücksetzens des Widgets "Filtern" auf die Standardeinstellungen. Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt Neuerungen in Experience Builder.
  • Die Unterstützung von Kartenaktionen in ArcGIS Dashboards wurde erweitert. Elemente, die Kategorien auf der Basis von gruppierten Werten beinhalten, unterstützen jetzt die Aktionen "Schwenken", "Zoomen" und "Flash". Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt Neuerungen in ArcGIS Dashboards.

Datenmanagement

Notebooks

In ArcGIS Notebooks können Sie nun kuratierte Codeausschnitte direkt in Ihre Notebooks einfügen. Bei Codeausschnitten handelt es sich um vorgefertigten, wiederverwendbaren Code, mit dem häufig auszuführende Verwaltungs-, Content-Management- und Analyse-Workflows schnell in Notebooks implementiert werden können.

Konten und Verwaltung

  • Dank einer neuen Sicherheitseinstellung können Organisationen alle Mitglieder mit nicht überprüfter E-Mail-Adresse bei der Anmeldung dazu auffordern, ihre E-Mail-Adresse zu bestätigen. Administratoren haben zudem die Möglichkeit, eine Liste der Mitglieder mit nicht überprüfter E-Mail-Adresse anzuzeigen und bei Bedarf die E-Mail-Adressen von Mitgliedern zu bestätigen und zu bearbeiten. Durch die Überprüfung der Gültigkeit von E-Mail-Adressen wird sichergestellt, dass ArcGIS Online-Benutzer und -Administratoren wichtige Informationen von ArcGIS Online, beispielsweise zur Rücksetzung des Kennworts und Kontoänderungen, tatsächlich erhalten.
  • An Verwaltungsberichten wurden Verbesserungen vorgenommen. Service-Nutzungsberichte sind jetzt für alle Organisationstypen verfügbar. Zudem können Administratoren nun Aktivitäts-, Credit- und Service-Nutzungsberichte für das vorherige Quartal erstellen und für geplante Berichte ein vierteljährliches Intervall festlegen. Weitere Verbesserungen sind beispielsweise die Option zum Ändern des Besitzers von Berichtszeitplänen sowie die neuen Felder Mitgliederkategorien und E-Mail-Adressen-Status "Bestätigt" im Mitgliederbericht.
  • Administratoren haben jetzt beim Einladen oder Hinzufügen neuer Mitglieder zur Organisation die Möglichkeit, Mitgliederkategorien zuzuweisen. Mitgliederkategorien erleichtern die Suche und Verwaltung von Mitgliedern in der Organisation.