Skip To Content

Neuerungen

Mit der Aktualisierung vom März 2019 werden neue konfigurierbare Apps, eine verbesserte Benutzeroberfläche für die Anmeldung und Verbesserungen auf der gesamten Site eingeführt.

Kartenerstellung und Visualisierung

Symbolsätze wurden in Map Viewer aktualisiert. Der Symbolsatz "Katastrophenschutz" wurde in "Öffentliche Sicherheit" umbenannt und enthält neue Symbole. Dieser Symbolsatz ersetzt zudem den Symbolsatz "Sicherheit und Gesundheit", der nicht mehr verfügbar ist. Die Symbolsätze "Kommunalverwaltung" und "Landesbehörden" wurden in einem Symbolsatz "Behörde" kombiniert, der auch neue Symbole enthält.

Freigabe und Zusammenarbeit

  • Gruppenbesitzer und Manager können jetzt einen Elementtyp angeben, z. B. Apps oder Karten, der standardmäßig auf den Registerkarten Übersicht und Inhalt der Gruppenseite angezeigt wird.
  • Vorschläge für Elementtitel werden jetzt angegeben, wenn Sie mit ganzen Schlagwörtern oder Teilen davon nach Inhalten suchen.
  • Mit einem neuen Positionsfilter können Sie Elemente in Ihrer Organisation finden, die sich an einem bestimmten Ort oder in einer bestimmten Region oder bei bestimmten Breitengrad- und Längengradkoordinaten befinden. Elementbesitzer müssen die Ausdehnung des Elements oder geographische Grenzen festlegen, um diesen Suchfilter vollständig nutzen zu können.
  • Als Alternative zum Hochladen eines Bildes können Sie jetzt eine benutzerdefinierte Miniaturansicht für Ihr Element erstellen, indem Sie eine Grundkarte auswählen und eine Einstellung und Zoomstufe festlegen.
  • Beim Anzeigen von Inhalten können Sie jetzt pro Seite mehr Elemente anzeigen (20, 60 oder 100). So können Sie eine große Anzahl von Elementen effizienter verwalten, wenn Sie z. B. viele Elemente gleichzeitig löschen oder kategorisieren möchten.
  • Organisationen, die sich an einer verteilten Kollaboration beteiligen, können jetzt Sichten gehosteter Feature-Layer als Kopien zwischen ArcGIS Online und ArcGIS Enterprise 10.7-Portalen freigeben. Insights for ArcGIS-Elemente wie Arbeitsmappen und Seiten können als Kopien aus ArcGIS Enterprise für ArcGIS Online freigegeben werden. Wenn eine Organisation Kollaborationsinhalte erhält, wird auf der Elementseite eine Plakette angezeigt, die kennzeichnet, dass die Quelldaten aus einem anderen Portal stammen.

Räumliche Analysen

  • Mosaike generieren ist ein neues Werkzeug, das Abschnitte in einem Untersuchungsgebiet basierend auf der festgelegten Form und Größe erstellt.
  • Die Berechtigung zum Durchführen von Höhenanalysen ist nicht mehr erforderlich, um die Werkzeuge Abflussgebiete erstellen, Sichtfelder erstellen oder Flussabwärts verfolgen auszuführen. Daher werden bei der Ausführung dieser Werkzeuge keine Credits berechnet.
  • Das Fenster Layer durchsuchen wurde aktualisiert, damit Sie über den Dialogbereich des Werkzeugs leichter zu Analyse-Layern navigieren und sie hinzufügen können. Sie können auf das Fenster zugreifen, indem Sie im Dropdown-Menü der kompatiblen Werkzeugparameter Layer durchsuchen auswählen.

Datenmanagement

  • Wenn Sie den Cache eines Szenen-Layers neu erstellen, ist ein neuer Auftragsstatus verfügbar. Je nach Komplexität und Größe der Daten kann die Neuerstellung des Cache viel Zeit in Anspruch nehmen. Anhand des Auftragsstatus können Sie den Fortschritt überwachen und, wenn der Vorgang fehlschlägt, über einen Link die Protokolldateien aufrufen, um eine Fehlersuche durchzuführen.
  • Wenn Sie ein Kachelpaket in ArcGIS Pro 2.3 und höheren Versionen erstellen, können Sie ein neues Dateiformat angeben: .tpkx. Das Dateiformat .tpkx ist eine offene Spezifikation mit einer vereinfachten Dateistruktur, die es Entwicklern ermöglicht, .tpkx zu lesen und Dateien in dem Format zu schreiben. Sie können dieses neue Format für Kachelpakete in ArcGIS Online hochladen und einen Kachel-Layer veröffentlichen.
  • Um georeferenzierte Fotos auf einer Karte anzuzeigen, laden Sie eine .zip-Datei hoch, die JPEG-Fotos mit Geo-Tags enthält, und veröffentlichen einen gehosteten Feature-Layer.
  • Damit Benutzer, die Ihre gehosteten Feature-Layer verwenden, ermitteln können, wie Daten in Ihrem Feature-Layer verwendet, gestaltet und bearbeitet werden, fügen Sie Beschreibungen hinzu und definieren die Typen der Werte, die in den einzelnen Feldern gespeichert werden sollen. Map Viewer verwendet auch den von Ihnen festgelegten Feldwerttyp, um die Styles zu ermitteln, mit denen die Daten am besten dargestellt werden können.

Konten

  • ArcGIS Online nutzt jetzt strengere Kennwortanforderungen für neue und aktualisierte Konten. Durch eine neue Messung der Kennwortstärke können Benutzer und Administratoren sichere Kennwörter erstellen.
  • Die Benutzeroberfläche für die Anmeldung in ArcGIS Online wurde aktualisiert und optimiert, um das Anmelden zu vereinfachen.
  • Die Sprache Ukrainisch und die Region Ukraine werden jetzt auf der Website unterstützt.

Administration

Sie können Mitgliedern nun während des Einladungsverfahrens Add-on-Lizenzen zuweisen. Wenn Mitglieder die Einladung zum Beitritt zur Organisation akzeptieren, erhalten sie unmittelbar Zugriff auf die zugewiesenen Apps und Daten. Wenn Ihre Organisation Enterprise-Anmeldenamen eingerichtet hat, können Sie jetzt Mitglieder automatisch über ihre Enterprise-ID hinzufügen. Beim Hinzufügen von Mitgliedern gelten auch für temporäre Kennwörter die strengeren Kennwortanforderungen.

Living Atlas-Inhalt

  • Esri Vektor-Grundkarten sind jetzt auf Finnisch, Hebräisch, Schwedisch, Tschechisch und Türkisch verfügbar.
  • Die OpenStreetMap-Vektor-Grundkarte, die von Esri gepflegt und gehostet wird, befindet sich nicht mehr in der Betaversion. In Organisationen, die Vektor-Grundkarten aktiviert haben, kann auf die OpenStreetMap-Grundkarte als eine der Standardgrundkarten in der Grundkarten-Galerie zugegriffen werden. Kleine Bereiche können für die Offline-Nutzung exportiert werden.
  • Eine neue App "Community Maps Editor" (Beta) ist verfügbar. Mit der App können Sie ausgewählte Features in der Esri Community Map-Datenbank bearbeiten und in Aktualisierungen von Esri Grundkarten anzeigen. Weitere Informationen finden Sie unter Introducing Community Maps Editor.
  • Das Bildmosaik der Welt MDA NATURALVUE 2.0 (das weltweit einzige Mosaik ohne Wolken, das in den letzten 16 Jahren erstellt wurde) ist jetzt als Kachel-Layer in ArcGIS Online und Living Atlas verfügbar. Sie können den Kachel-Layer als eigenständige Bilddaten-Grundkarte für kleine bis mittlere Maßstäbe verwenden, die aktuelle, in Landsat 8-Bilddaten erfasste Änderungen aufweisen.

Insights for ArcGIS

Die Insights for ArcGIS-Aktualisierung vom März 2019 enthält eine neu gestaltete und verbesserte Startseite sowie Unterstützung für verteilte Kollaborationen. ArcGIS Online bietet zudem den neuen Benutzertyp Insights Analyst, der für Mitglieder der Organisation verwendet werden kann, die nur Zugriff auf Insights benötigen. Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt Neuerungen in Insights.

ArcGIS Companion

ArcGIS Companion wurde gegenüber der letzten Aktualisierung von ArcGIS Online um weitere Features und Verbesserungen ergänzt. Besonderheiten sind u. a. die Freigabe einer Gruppe über soziale Medien oder mit einer URL, Verbesserungen der Seite "Erkunden" und zusätzliche Optionen für die Verwaltung von Mitgliedern. Der Workflow zum Hinzufügen von Mitgliedern oder zum Einladen von Mitgliedern, der Organisation beizutreten, umfasst jetzt Schritte, um Add-on-Lizenzen zuzuweisen und Mitglieder zu Gruppen hinzuzufügen. Wenn Ihre Organisation Enterprise-Anmeldenamen eingerichtet hat, können Administratoren Mitglieder einladen, über ihre Enterprise-ID beizutreten. Die Seite "Organisation" weist eine neue Option für Administratoren auf, mit der Mitglieder gleichzeitig mehreren Gruppen hinzugefügt werden können. Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt Neuerungen in ArcGIS Companion.

App-Builder

App-Builder wurden folgendermaßen aktualisiert und verbessert:

  • Die ArcGIS Online-Aktualisierung enthält Änderungen an konfigurierbaren Apps. Interaktive Legende ist einen neue App, mit der Sie eine fokussierte Ansicht eines Feature-Layers in der Karte erstellen können, indem auf die gewünschten, in der Legende definierten Kategorien oder Bereiche geklickt wird. Dadurch erhalten Benutzer die Möglichkeit, die Karte als Ganzes zu erkunden oder sich auf die für sie relevantesten Kategorien zu konzentrieren. Die App Kategorien-Galerie befindet sich nicht mehr in der Betaversion. Sie können damit eine Galerie von Apps, Karten und Layern erstellen. Zudem bietet sie eine interaktive Benutzeroberfläche zum Filtern des Inhalts in der Galerie. App-Autoren können Gruppeninhalte nach Themen kategorisieren und dann den Benutzern als Filteroption verfügbar machen.
  • Mit der Operations Dashboard for ArcGIS-Aktualisierung wird die Rich-Text-Unterstützung erweitert, wenn für Elemente keine Daten oder Werte angezeigt werden. Zudem wird eine neue Option für die Kategorieauswahl ergänzt, um die Auswahl von vielen Elementen gleichzeitig aufzuheben. Drei weitere Sprachen werden jetzt unterstützt: Ukrainisch, Arabisch und Hebräisch. Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt Neuerungen in Operations Dashboard for ArcGIS.
  • AppStudio for ArcGIS 3.3 ist über die Early Adopter Community verfügbar. Der Apple App Store hat angekündigt, dass ab März 2019 alle neuen Apps und App-Aktualisierungen, die beim App Store eingereicht werden, mit XCode 10 oder höher erstellt sein müssen. In dieser Betaversion wurde die Build-Umgebung von AppStudio auf XCode 10.1 umgestellt, um sicherzustellen, dass Sie Ihre Apps weiterhin erfolgreich in den Apple App Store hochladen können. AppStudio unterstützt jetzt EMM-Software (Enterprise Mobile Management), um einige Standardeinstellungen für iOS- und Android-Geräte zu lesen und zu überschreiben. Dadurch können Sie Ihre Apps und Daten auf mobilen Geräten verwalten und sichern. Weitere Informationen finden Sie im Blogbeitrag zu AppStudio for ArcGIS 3.3 Beta.

Apps für den Außeneinsatz

Für Survey123 for ArcGIS gab es seit der vorherigen Aktualisierung von ArcGIS Online zwei inkrementelle Veröffentlichungen. Externe GNSS-Empfänger werden jetzt in der mobilen App unterstützt. Darüber hinaus umfasst die mobile App einen neuen Punkt-zu-Punkt-Darstellungstyp, um die Laser-Messlösung Spike zu verbessern, und einen neuen Symboldarstellungstyp für Geopunkt-Fragen, um benutzerdefinierte Marker zu unterstützen. Weitere Verbesserungen der mobilen App sind höhere Zoomstufen in Kachelpaketen und eine stärkere Vergrößerung als der Maximalbereich eines Kachelpakets. Auf der Survey123-Website bietet die Seite Daten die Möglichkeit, Antworten auf Surveys zu bearbeiten, und auf der Seite Analysieren werden die Originalantworten auf Textfragen angezeigt. Im Web-Designer wurde verbessert, wie Fragen und Auswahlmöglichkeiten benannt werden. Zudem wurde Unterstützung für das Erstellen eines mehrseitigen Surveys, einer neuen datums-/zeitbezogenen Frage und das Erstellen und Importieren benutzerdefinierter Designs in den Web-Designer ergänzt. Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt Neuerungen in Survey123 for ArcGIS.

Apps fürs Büro

Einige Apps fürs Büro wurden aktualisiert. Nachfolgend finden Sie die wichtigsten Änderungen:

  • ArcGIS Earth 1.9 ist jetzt in Japanisch, Polnisch und Russisch verfügbar. In dieser Version wurden neue Funktionen für KML- und KMZ-Layer hinzugefügt. Dazu gehören das Festlegen von Einstellungen für die Aktualisierungsrate für KML-Netzwerk-Links und das Anzeigen von Hyperlinks und Ausschnitten im Inhaltsverzeichnis. Diese Aktualisierung unterstützt zudem 3D-Navigationsgeräte und fügt das MrSID-Format für Raster-Layer hinzu. Darüber hinaus wurden zahlreiche Verbesserungen vorgenommen, um u. a. die Nutzbarkeit des Pop-up-Fensters, die Anmeldung mit PKI-Authentifizierung, das Hinzufügen von Daten und das Rendern zu optimieren. Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt Neuerungen in ArcGIS Earth.
  • ArcGIS Maps for Office 5.0 ist eine Hauptversion mit umfassenden Aktualisierungen, z. B. einer vollständig überarbeiteten Benutzeroberfläche, verbesserten Workflows und verschiedenen neuen Features. Zu den zahlreichen Verbesserungen gehören das Hinzufügen von Beschriftungen zu Karten-Layern, das Anzeigen von Demografiedaten, die sich auf Features auf der Karte beziehen, und das einfache Gestalten und Konfigurieren von Karten-Layern. Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt Neuerungen in ArcGIS Maps for Office.
  • Die aktuelle ArcGIS Business Analyst-Web-App-Version bietet einen neuen Satz von Startvorlagen für Infografiken, verbesserte Punktdichtekarten, die Möglichkeit zur Verwendung von Daten zu Straftaten und Web-Layern in Berichten, neue Markersymbole für Karten, die größten Verbrauchersegmente für Kanada und vieles mehr. Weitere Informationen finden Sie in diesem Beitrag im ArcGIS Blog.