Skip To Content

Neuerungen

Die Aktualisierung vom März 2020 umfasst Verbesserungen bei der 3D-Visualisierung, ein neu gestaltetes Benutzerprofil sowie weitere Verbessungen und neue Funktionalität für die gesamte ArcGIS Online-Website. Die wichtigsten Neuerungen sind nachstehend aufgeführt. Weitere Informationen finden Sie im Blog-Artikel zu Neuerungen in ArcGIS Online. Dort erfahren Sie auch, welche sonstigen Neuheiten es bei ArcGIS gibt.

3D-Visualisierung

  • Das Werkzeug "Gebäude-Explorer" bietet bei Verwendung der Geschossdeckenauswahl eine verbesserte Gebäudevisualisierung. Die unteren Ebenen werden für mehr visuellen Kontext nun halbtransparent dargestellt. Ferner können Sie mit einem neuen Filter auswählen, welche Bauphase angezeigt werden soll, wenn die Gebäudeattribute Bauphasendaten enthalten.
  • Für eine bessere 3D-Visualisierung können Sie Feature-Layer auf Szenen-Layer mit integrierten Meshes drapieren. Für Punkt-, Linien- und Polygon-Feature-Layer kann der Höhenmodus Am Boden festgelegt werden.
  • Beschriftungen für Szenen-Layer mit 3D-Objekten können jetzt basierend auf einem Attribut, beispielsweise dem Gebäudenamen oder der Adresse, gewählt werden.

Profilseite

Im neu gestalten, benutzerfreundlichen Design für das Benutzerprofil und die Einstellungen können Sie die Kontoeinstellungen und Profilinformationen anzeigen und aktualisieren. Das aktualisierte Design bietet auch eine Option zum Herunterladen von ArcGIS Pro.

HTTPS-Fähigkeit

Einige vor September 2018 aktivierte Organisationen lassen in ArcGIS Online für den Zugriff auf Inhalte wie Web-Layer und Bilder noch die Kommunikation über HTTP zu. Ab Dezember 2020 wird HTTP nicht mehr unterstützt, und Verweise auf HTTP-URLs funktionieren in ArcGIS Online nicht mehr. Im Rahmen der Aktualisierung vom März 2020 werden die Benutzer in ArcGIS Online über die bevorstehende Änderung informiert, wenn Verweise auf HTTP-Inhalte übermittelt werden. Es wird für alle Organisationen empfohlen, die Sicherheitseinstellungen baldmöglichst zu überprüfen und die notwendigen Änderungen an Inhalten und Workflows vor Dezember 2020 vorzunehmen. Weitere Informationen dazu, was bei diesen Änderungen zu berücksichtigen ist, finden Sie im Support-Artikel Wichtige Aktualisierungen für die ArcGIS Plattform und Umstellung auf "Nur HTTPS".

App-Konfiguration

  • Sie können zum Erstellen von Apps auch über das Menü Erstellen auf der Seite "Inhalt" auf ArcGIS Experience Builder zugreifen. Sie können flexible Vorlagen und Layouts zum Erstellen von ein- oder mehrseitigen Apps mit interaktiven Widgets verwenden. Auf diese Weise kann eine Weboberfläche mit Werkzeugen, Text, Medien sowie 2D- und 3D-Daten für alle Geräte bereitgestellt werden. Verwenden Sie den Inhaltsfilter für Experience Builder-Apps, um nach Web Experience-Elementen und Vorlagen für Web Experiences zu suchen. Experience Builder befindet sich nicht mehr in der Betaphase. In den Blog-Artikeln zu den ersten Schritten erfahren Sie mehr zur Verwendung.
  • Mehrere Widgets wurden in Web AppBuilder for ArcGIS verbessert. Das Widget "Datenaggregation" befindet sich nicht mehr in der Betaphase. Es bietet jetzt Unterstützung für mehrere Ziel-Layer sowie die Möglichkeit zur Anpassung der Meldung auf dem Startbildschirm. Mit dem Widget "Öffentliche Benachrichtigung" können Sie Benutzern das Hinzufügen und Entfernen ausgewählter Flurstücke in einem spezifischen Adressaten-Layer ermöglichen. Das Widget "Flurstückserstellung" unterstützt jetzt die Maßeinheit "internationaler Fuß". Beim Konfigurieren von Attributaktionen für das Widget "Smart Editor" können Sie jetzt Felder basierend auf MGRS-Koordinaten füllen. Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt Neuerungen in Web AppBuilder for ArcGIS.

Map Viewer Beta

Seit der letzten Aktualisierung von ArcGIS Online wurden verschiedene Verbesserungen an Map Viewer Beta vorgenommen. Zu den Highlights zählen das Erstellen von Beschriftungen mit Unterstützung für mehrzeilige Beschriftung, maßstabsabhängige Beschriftung und Drehung. Weitere Informationen finden Sie im Blog-Artikel New labels in Map Viewer Beta.

Freigabe und Zusammenarbeit

  • Sie können jetzt mit Filtern nach spezifischen Gruppen suchen, für die Sie Inhalte freigeben möchten. Wählen Sie beispielsweise den Filter Spezielle Gruppen > Gemeinsame Aktualisierung aus, um nur Gruppen mit gemeinsamer Aktualisierung anzuzeigen, oder suchen Sie nach anderen Gruppentypen, beispielsweise nach Verwaltungsgruppen oder Gruppen mit ausgewählten Elementen. Sie können auch nach dem Besitzer oder dem Datum der Erstellung der Gruppe filtern.
  • Sie können jetzt Videos in Beschreibungen auf der Element- und der Gruppenseite einbetten. Auf diese Weise können Sie zusätzliche Informationen, Kontext und Anweisungen zu Ihren Elementen oder Gruppen bereitstellen.

Datenmanagement

  • Beim Kauf einer ArcGIS Online-Organisationssubskription können Sie jetzt die Region – Vereinigte Staaten oder Europa – wählen, in der Ihre räumlichen Daten gespeichert werden. Die Option zur Auswahl eines Standorts für das regionale Daten-Hosting ist für Subskriptionen verfügbar, die nach der ArcGIS Online-Aktualisierung vom März 2020 erworben werden. Bei Organisationen, die vor diesem Datum aktiviert wurden, werden alle räumlichen Daten, Inhalte und Benutzerinformationen in den Vereinigten Staaten gespeichert. Der Standort für das regionale Daten-Hosting wird für neue und vorhandene Organisationen auf der Registerkarte Übersicht auf der Seite "Organisation" angezeigt.
  • Mit den an der Option Einstellungen bearbeiten vorgenommenen Optimierungen für gehostete Feature-Layer und Sichten gehosteter Feature-Layer können Sie steuern, welche Typen von Änderungen andere Benutzer an Ihrem Layer vornehmen können. So können unter anderem Änderungen an Feature-Geometrien zugelassen oder unterbunden werden.
  • Sie können die Inhalte eines aus einem Szenen-Layer-Paket veröffentlichten Szenen-Layers ersetzen. Auf diese Weise können Sie die ID und die URL des vorhandenen Szenen-Layers beibehalten, sodass die Szenen und Apps, die den Szenen-Layer enthalten, auf den aktualisierten Inhalt zugreifen können, ohne dass Sie den Layer erneut veröffentlichen müssen.
  • Es steht eine neue Feature-Layer-Vorlage zur Verfügung, mit der Sie Tabellendaten wie z. B. Umsatzdaten erfassen können.
  • Die Größenbeschränkung für Dateien, die in ArcGIS Online hochgeladen werden können, wurde von 200 GB auf 500 GB erhöht.

Konten und Verwaltung

  • In der Auswahl der Anmeldedaten für soziale Netzwerke ist neben Facebook und Google nun eine weitere Option in ArcGIS Online verfügbar. Entwickler und andere GitHub-Benutzer können sich mit ihren Anmeldeinformationen für das GitHub-Konto anmelden oder registrieren.
  • Beim Festlegen der Sprache für Ihre Organisation können Sie jetzt ein Zahlen- und Datumsformat für drei weitere Sprachen – Französisch, Deutsch und Italienisch – angeben. Einzelne Organisationsmitglieder und Benutzer mit öffentlichen Konten können das Zahlen- und Datumsformat auch auf ihrer Profilseite ändern. Wenn die Sprache beispielsweise auf Französisch festgelegt ist, können Sie Datumsangaben und Zahlen in den Formaten anzeigen, die im Common Locale Data Repository (CLDR) für Frankreich und die Schweiz definiert sind.

ArcGIS Notebooks

ArcGIS Online-Organisationen können mit der neuen Beta-Version von ArcGIS Notebooks Notebooks erstellen. Notebooks bietet eine Webschnittstelle für das Erstellen, Freigeben und Ausführen von Data-Science- und Datenmanagement-Skripten. Weitere Informationen über ArcGIS Notebooks Beta finden Sie im GeoNet-Bereich für ArcGIS Notebooks Beta – Online.