Szenen-Layer

Webszenen-Layer sind gecachte Web-Layer, die für die Anzeige einer großen Anzahl von 3D-Inhalten optimiert sind.

Sie können Szenen-Layer in Scene Viewer, ArcGIS Pro und ArcGIS Earth anzeigen.

Sie können einen Szenen-Layer veröffentlichen, indem Sie ein Szenen-Layer-Paket (SLPK) verwenden, das Sie in ArcGIS Pro oder aus einem gehosteten Feature-Layer in ArcGIS Online generiert haben, oder Sie können 3D-Daten direkt aus ArcGIS Pro in ArcGIS Online veröffentlichen. Beim direkten Veröffentlichen in ArcGIS Online wird auch ein verknüpfter gehosteter Feature-Layer erstellt.

Szenen-Layer mit verknüpften Feature-Layern

Feature-basierte Szenen-Layer, wie zum Beispiel 3D-Objekt-, Gebäude- oder Punkt-Layer können die Verbindung zu dem Feature-Layer, aus dem der Szenen-Layer erstellt wurde, beibehalten. Mit der Einheit aus dem Szenen-Layer und dem verknüpften Feature können Sie nach Features suchen oder den Szenen-Layer verwalten.

Die folgende Tabelle bietet eine Übersicht über die erstellbaren Szenen-Layer-Typen und enthält Links zu weiteren Informationen und Beispielen zu den einzelnen Layer-Typen:

Szenen-Layer-TypUnterstützt verknüpfte Feature-Layer (editierbar)Unterstützt SLPK (schreibgeschützt)

3D-Objekt Szenen-Layer mit 3D-Objekten

Ja

Ja

Gebäude Gebäude-Szenen-Layer

Ja

Ja

Integriertes Mesh Szenen-Layer mit integrierten Meshes

Nein

Ja

Punkt Szenen-Layer mit Punkten

Ja

Ja

Punktwolke Szenen-Layer mit Punktwolken

Nein

Ja

3D-Objekt

Zur Darstellung und Visualisierung von 3D-Objekten wie etwa von Gebäuden mit oder ohne Textur, die in 3D modelliert sind, können Sie 3D-Objekt-Szenen-Layer verwenden. Über ArcGIS Pro können Sie einen 3D-Objekt-Szenen-Layer aus Multipatch-Daten erstellen, die direkt in ArcGIS Online als Webszenen-Layer mit einem verknüpften Feature-Layer oder aus einem SLPK veröffentlicht werden. In ArcGIS Online können Sie einen 3D-Objekt-Szenen-Layer aus einem gehosteten Feature-Layer oder aus einem Szenen-Layer-Paket (SLPK) veröffentlichen.

Zusätzlich dazu kann mit ArcGIS CityEngine 2016.0 und höher ein Szenen-Layer-Paket (SLPK) exportiert werden, aus dem Sie einen 3D-Objekt-Szenen-Layer veröffentlichen können.

Gebäude als 3D-Objekt-Szenen-Layer

Gebäude

Gebäude-Szenen-Layer erlauben Ihnen, komplexe digitale Modelle von Gebäuden zu visualisieren und ermöglichen Ihnen die Interaktion mit allen Komponenten des Gebäudes. Mit Gebäude-Szenen-Layern können Sie eine Komposition von Gebäuden, Eigenschaften und die Position von Strukturen in einem digitalen Gebäudemodell erkunden. Durch die Erstellung von Szenen-Layern lassen sich Disziplin-Layer, z. B. Architektur oder Tragwerk bzw. Kategorien wie Wände oder Dächer, abfragen und isolieren. Sie werden zu Hochbau-, Architektur-, Vermessungs- und Konstruktionszwecken verwendet. Weitere Informationen zu den verschiedenen Möglichkeiten zur Implementierung, Verwendung und Verwaltung von Gebäude-Szenen-Layern finden Sie in der ArcGIS Pro-Hilfe unter Verwalten von und Arbeiten mit Gebäude-Szenen-Layern. Gebäude-Szenen-Layer lassen sich über ArcGIS Pro 2.3 oder höher als SLPK veröffentlichen. Ab ArcGIS Pro-Version 2.7 können Sie auch Gebäude-Szenen-Layer mit einem verknüpften Feature-Layer in ArcGIS Online veröffentlichen.

Szenen-Layer von Gebäuden

Integriertes Mesh

Integrierte Mesh-Daten werden meist automatisch im Zuge der Konstruktion von 3D-Objekten aus großen Mengen einander überlappender Bilddaten gewonnen. Bei dem Ergebnis werden die ursprünglichen Bildeingabedaten als Mesh mit Textur integriert, wobei eine Interlaced-Dreiecksstruktur verwendet wird. Mit einem integrierten Mesh lassen sich künstliche und natürliche 3D-Features unter Verwendung realistischer Texturen darstellen, z. B. Gebäudemauern, Bäume, Täler, Klippen. Es werden auch Höheninformationen verwendet. Integrierte Mesh-Szenen-Layer werden üblicherweise für die 3D-Kartenerstellung von Städten verwendet und meist mithilfe von ArcGIS Drone2Map und ArcGIS Pro 2.2 oder höher erstellt. Sie können anschließend für ArcGIS Online als SLPK freigegeben werden. Weitere Informationen zu diesem Layer-Typ finden Sie in der ArcGIS Pro-Hilfe unter Szenen-Layer mit integrierten Meshes.

Integrierter Mesh-Szenen-Layer von Girona, Spanien

Punkt

Um auf allen Clients eine schnelle Visualisierung zu erreichen, werden gecachte Punktszenen-Layer für die Anzeige großer Mengen von Punktdaten verwendet, was mit Punkt-Feature-Layern nicht möglich ist. Punkt-Szenen-Layer werden automatisch ausgedünnt, um eine bessere Performance und Sichtbarkeit bei kleineren Maßstäben zu erhalten. Automatisches Ausdünnen bedeutet, dass nicht alle Features in kleinen Maßstäben angezeigt werden; beim Vergrößern werden zusätzliche Features angezeigt. Sie können einen Punktszenen-Layer beispielsweise verwenden, um die Bäume in einer Stadt darzustellen. In ArcGIS Pro können Sie einen Punktszenen-Layer aus einem Feature-Layer erstellen, der direkt in ArcGIS Online als Webszenen-Layer freigegeben wird. In ArcGIS Online können Sie auch aus einem gehosteten Feature-Layer einen Punktszenen-Layer veröffentlichen.

Bäume als Punkt-Szenen-Layer

Punktwolke

Punktwolken-Szenen-Layer lassen eine schnelle Nutzung und die Anzeige großer Mengen von Punktwolkendaten in Scene Viewer und ArcGIS Pro 1.4 oder höher zu. Sie können Smart-Mapping-Styles auf Punktwolken-Szenen-Layer in Scene Viewer anwenden. Sie können diese Layer auch in ArcGIS Pro konfigurieren und in ArcGIS Online als SLPK veröffentlichen. Punktwolken-Szenen-Layer in Scene Viewer können abhängig von dem von ArcGIS Pro konfigurierten Symbolisierungs-Renderer-Typ unterschiedlich dargestellt werden. Scene Viewer unterstützt die folgenden Renderer-Typen aus ArcGIS Pro:

  • Strecken
  • Klassifizieren
  • Einzelwerte
  • RGB

Punktwolken-Szenen-Layer