Festlegen der Transparenz und des sichtbaren Bereichs (Map Viewer)

Sie können die Transparenz und den sichtbaren Bereich von Layern in der Karte festlegen.

Festlegen der Transparenz

Durch Ändern der Transparenz oder Opazität eines Layers in einer Karte können Sie festlegen, dass mehr oder weniger von den darunter angeordneten Layern sichtbar wird. Für die Transparenz jedes Layers kann ein Wert zwischen 0 und 100 Prozent eingestellt werden. Je transparenter ein Layer ist, desto weniger sichtbar erscheint er auf der Karte und desto sichtbarer erscheinen die anderen Layer. Zum Beispiel können Sie einen bestimmten Layer in der Karte hervorheben, indem Sie ihn vollständig sichtbar machen und für die anderen Layer eine höhere Transparenz einstellen.

Sie können die Transparenz für den gesamten Layer festlegen. Wenn die Daten numerische Attribute oder Datumsattribute enthalten, können Sie die Transparenz auch basierend auf diesen Attributen festlegen.

Tipp:

Wenn Sie die Darstellung von Layern in Relation zueinander optimieren möchten, sollten Sie die Verwendung von Mischmodi in Erwägung ziehen. Sie können auch Transparenz mit Feature-spezifischen Effekten zur Hervorhebung einer Teilmenge von Features in einem Layer kombinieren.

Festlegen der Transparenz für den Layer

Legen Sie die Transparenz für den Layer im Bereich Eigenschaften fest.

Tipp:

Empfehlungen zur Anwendung von Transparenz auf Datasets mit hoher Dichte finden Sie unter Empfehlungen zur Visualisierung von Daten mit hoher Dichte.

  1. Überprüfen Sie, ob Sie angemeldet sind, und wenn Sie die Änderungen speichern möchten, ob Ihnen Berechtigungen zum Erstellen von Inhalten zugewiesen sind.

    Hinweis:
    Sie können ohne Anmeldung Karten erkunden, Layer hinzufügen und konfigurieren und vieles mehr. Wenn Sie Ihre Arbeit speichern möchten, melden Sie sich an, bevor Sie eine Karte erstellen.

  2. Öffnen Sie in Map Viewer die Karte, die den Layer enthält, oder fügen Sie den Layer direkt hinzu.
  3. Klicken Sie im Bereich Layer auf den Layer, um ihn auszuwählen.
  4. Klicken Sie ggf. auf der (hellen) Werkzeugleiste Einstellungen auf Eigenschaften Properties.
  5. Verschieben Sie den Transparenzschieberegler im Abschnitt Transparenz nach links (weniger transparent) oder nach rechts (transparenter).
  6. Wenn Sie der Besitzer der Karte sind, klicken Sie auf Speichern und öffnen Save and open und anschließend in der (dunklen) Werkzeugleiste Inhalt auf Speichern, um die Transparenzeinstellung für die Karte zu speichern.

Festlegen der Transparenz basierend auf Attributwerten

Beim Stylen eines Layers können Sie mit den meisten Smart-Mapping-Styles die Transparenz für jedes Feature im Layer festlegen, wenn die Positionen mit numerischen Daten oder Datumsangaben verknüpft sind. Wenn die Transparenz basierend auf Attributwerten in den Daten eingestellt wird, können Sie die auf jede Position angewendete Transparenz basierend auf einem numerischen Attribut variieren. Wenn der Layer beispielsweise Einkommensdaten enthält, können Sie die Transparenz jeder Position proportional zu ihrem Einkommen anpassen.

Hinweis:

Das Festlegen der Transparenz basierend auf einem Attributwert wird für kategorisierte Bilddaten-Layer nicht unterstützt.

  1. Führen Sie die ersten fünf Schritte im Styles-Workflow aus.
  2. Wählen Sie im Bereich Styles einen Darstellungs-Style aus, und klicken Sie auf Style-Optionen.
  3. Klicken Sie im Bereich Style-Optionen auf Transparenz nach Attribut, und aktivieren Sie die Umschaltfläche Transparenz basierend auf Attributwerten festlegen.
    Hinweis:

    Die Option Transparenz nach Attribut ist für einige Smart-Mapping-Styles wie z. B. Punktdichte und Heatmap nicht verfügbar.

  4. Wählen Sie im Dropdown-Menü Attribut das numerische Attribut oder das Datenattribut aus, das als Basis für die Transparenz verwendet werden soll.
    Tipp:

    Anstelle eines Attributfelds können Sie einen in Arcade geschriebenen benutzerdefinierten Attributausdruck verwenden. Klicken Sie auf Ausdruck verwenden Use expression, und erstellen Sie im Editor-Fenster den Ausdruck.

    Sie können neue Ausdrücke auch aus vorhandenen Ausdrücken erstellen. Einige Variablen können jedoch möglicherweise nicht in allen Profilen verwendet werden. So funktionieren beispielsweise Ausdrücke, die für Pop-ups erstellt wurden, bei Styles möglicherweise nicht. Um einen vorhandenen Ausdruck zu verwenden, wählen Sie ihn im Editor-Fenster auf der Registerkarte Vorhandene aus.

  5. Wählen Sie optional ein Attribut aus dem Dropdown-Menü Dividiert durch aus, das zum Standardisieren oder Normalisieren der Daten verwendet wird, z. B. das Teilen der Bevölkerung durch die Fläche oder Kosten durch die Gesamtbevölkerung.
  6. Passen Sie die Position der Ziehpunkte des Schiebereglers an, um den Transparenzverlauf zu ändern. Alternativ können Sie auf die numerischen Werte neben den Ziehpunkten des Schiebereglers klicken und die genauen Werte eingeben. Für eine detailliertere Anzeige des Histogramms klicken Sie auf Schieberegler zum Vergrößern Magnify slider. Sie können jederzeit zur ursprünglichen Schiebereglerposition zurückkehren, indem Sie auf Schiebereglerpositionen zurücksetzen Undo.
  7. Stellen Sie für den Transparenzbereich den Prozentsatz der Transparenz für die hohen und niedrigen Grenzen des Verlaufs ein. Beachten Sie, dass 0 Prozent Transparenz eine Vollfarbe (vollständig intransparent) ist.
  8. Deaktivieren Sie optional die Umschaltfläche Legende einbeziehen, um den Transparenzverlauf in der Legende auszublenden.
  9. Wenn Sie der Besitzer der Karte sind, klicken Sie auf Speichern und öffnen Save and open und anschließend in der (dunklen) Werkzeugleiste Inhalt auf Speichern, um die Transparenzeinstellung für die Karte zu speichern.

Festlegen des sichtbaren Bereichs

Karten mit mehreren Maßstäben ermöglichen die Darstellung von geographischen Daten über einen Maßstabsbereich – auch Zoom-Stufen genannt – von Gebäuden bis hin zum gesamten Globus. Unter dem Festlegen des sichtbaren Bereichs ist die Einstellung gemeint, mit welcher Zoom-Stufe Inhalte angezeigt werden. Da nicht alle Daten in allen Zoom-Stufen angezeigt werden müssen, ist es sinnvoll, den sichtbaren Bereich festzulegen und ggf. zu ändern. Ihre Karte kann viele Layer enthalten, wovon jeder seinen eigenen sichtbaren Bereich aufweist. Sie können außerdem einen sichtbaren Bereich für die Beschriftung von Features in einem Layer angeben.

Tipp:

Empfehlungen zur Anwendung des sichtbaren Bereichs auf Datasets mit hoher Dichte finden Sie unter Empfehlungen zur Visualisierung von Daten mit hoher Dichte.

Wenn Sie Daten zu der Karte hinzufügen, die einen sichtbaren Bereich enthält, wird dieser Bereich in der Karte verwendet. Wenn Sie einen sichtbaren Bereich aktualisieren möchten, können Sie ihn manuell festlegen. Auf diese Weise werden beim Vergrößern oder Verkleinern der Karte je nach vorgeschlagenem Sichtbarkeitsbereich verschiedene Layer aktiviert bzw. deaktiviert.

Tipp:

Befindet sich ein Layer außerhalb des Sichtbarkeitsbereichs, wird dessen Name im Bereich Layer in einem helleren Grau angezeigt als die Namen der sichtbaren Layer.

  1. Überprüfen Sie, ob Sie angemeldet sind, und wenn Sie die Änderungen speichern möchten, ob Ihnen Berechtigungen zum Erstellen von Inhalten zugewiesen sind.

    Hinweis:
    Sie können ohne Anmeldung Karten erkunden, Layer hinzufügen und konfigurieren und vieles mehr. Wenn Sie Ihre Arbeit speichern möchten, melden Sie sich an, bevor Sie eine Karte erstellen.

  2. Öffnen Sie in Map Viewer die Karte, die den Layer enthält, oder fügen Sie den Layer direkt hinzu.
  3. Klicken Sie im Bereich Layer auf den Layer, um ihn auszuwählen.
  4. Klicken Sie ggf. auf der (hellen) Werkzeugleiste Einstellungen auf Eigenschaften Properties.
  5. Führen Sie im Abschnitt Sichtbarer Bereich einen der folgenden Schritte aus, um die maximale Zoom-Stufe festzulegen:
    • Ziehen Sie den Ziehpunkt des Schiebereglers zur maximalen Zoom-Stufe. Verwenden Sie für die Auswahl der optimalen Zoomstufe, z. B. Welt oder Land, das Dropdown-Menü für den maximalen Zoom-Maßstab unterhalb des Schiebereglers.
    • Klicken Sie auf das Dropdown-Menü unterhalb des Schiebereglers und dann auf Benutzerdefiniert, und geben Sie anschließend die maximale Zoomstufe ein.
    • Klicken Sie auf das Dropdown-Menü unterhalb des Schiebereglers und dann auf Aktuelle Kartenansicht, um die aktuelle Ausdehnung der Karte zu verwenden.
  6. Wiederholen den vorherigen Schritt für die minimale Zoom-Stufe.
  7. Wenn Sie der Besitzer der Karte sind, klicken Sie auf Speichern und öffnen Save and open und anschließend auf der (dunklen) Werkzeugleiste Inhalt auf Speichern, um die Einstellung des sichtbaren Bereichs für die Karte zu speichern.