Track-Layer

Nachdem die Positionsfreigabe durch einen Organisationsadministrator für Ihre Organisation aktiviert wurde, werden Track-Layer mit Informationen zu den aktuellen und vergangenen Aufenthaltsorten von Benutzern erstellt. Für diese Layer können Sie Sichten gehosteter Feature-Layer (Track-Ansichten genannt) in Ihren Karten und Apps verwenden, sodass Sie sich darüber informieren können, wo sich die mobilen Benutzer im Verhältnis zu anderen Ressourcen und Informationen befinden. Außerdem können Sie mit Track-Layern erweiterte Analysen in ArcGIS durchführen.

Hinweis:

Wenn Sie einen allgemeineren Überblick über die Track-Informationen wünschen und lediglich einfache Filter- und Analysevorgänge für die Tracks vornehmen möchten, können Sie die Tracks in der Track Viewer-Web-App anzeigen.

Positionsfreigabeschema

Wenn für Ihre Organisation die Positionsfreigabe aktiviert ist, wird ein Positionsfreigabe-Layer erstellt. Darin wird der letzte bekannte Standort der mobilen Benutzer sowie ein vollständiger Track-Verlauf zu früheren Aufenthaltsorten der mobilen Benutzer gespeichert. Diese Informationen werden in den folgenden drei Sublayern gespeichert, die über ein vordefiniertes Schema verfügen: Letzte bekannte Standorte, Tracks und Spurlinien. Beim Erstellen von Track-Ansichten in der Track Viewer-Web-App werden für die einzelnen Track-Layer Sichten gehosteter Feature-Layer erstellt.

Der Positionsfreigabe-Feature-Layer und die Sichten gehosteter Feature-Layer werden im Inhalt des Administratorkontos, das zum Aktivieren der Positionsfreigabe verwendet wurde, im Ordner Positionsfreigabe erstellt. Der Positionsfreigabe-Feature-Layer erhält den Namen Positionsfreigabe, und die Sichten gehosteter Feature-Layer erhalten denselben Namen wie die Track-Ansicht, für die sie erstellt wurden. Die Sichten gehosteter Feature-Layer können Sie für Benutzer in Ihrer Organisation freigeben, indem Sie beim Erstellen der Track-Ansicht die entsprechenden Benutzer als Benutzer mit der Tracking-Anzeigeberechtigung hinzufügen. Weitere Informationen finden Sie unter Erstellen von Track-Ansichten.

Hinweis:

Positionsfreigabe-Feature-Layer und Feature-Layer-Sichten können nicht für die Öffentlichkeit freigegeben werden.

Der Positionsfreigabe-Layer verbraucht für die Speicherung keine Credits. Weitere Informationen zur Verwendung von Credits in ArcGIS Online finden Sie unter Informationen zu Credits.

Tracks-Feature-Layer

Der Tracks-Feature-Layer (und alle Sichten gehosteter Feature-Layer, die darauf basieren) ist ein Punkt-Layer, der für jeden mit der mobilen Field Maps-, QuickCapture-, Survey123- oder Indoors-App verfolgten Standort eines mobilen Benutzers einen Datensatz enthält. Der Tracks-Feature-Layer (und alle Sichten gehosteter Feature-Layer, die darauf basieren) ist ein Punkt-Layer, der für jeden mit der mobilen Diese Datensätze enthalten Informationen über den Track-Punkt, wie zum Beispiel den Besitzer des Tracks, den Aktivitätstyp des mobilen Benutzers, den Akkuladestand des Geräts, die Richtung und Höhe (über Normalhöhennull) sowie die Positionsgenauigkeit.

Punkte werden ausschließlich durch die mobile Field Maps-, QuickCapture-, Survey123- oder Indoors-App eingefügt und können danach weder aktualisiert noch gelöscht werden. Auf die aufgezeichneten Punkte wird keine Filterung angewendet. Sie stellen die Rohdaten vom Gerät des mobilen Benutzers dar. Der Layer verwendet das Koordinatensystem WGS 1984 Web Mercator (Auxiliary Sphere) [WGS84] mit der bekannten ID (WKID) 4326.

Feature-Layer "Last Known Locations"

Der Feature-Layer der letzten bekannten Standorte (und jede Sicht eines gehosteten Feature-Layers, die auf ihm basiert) ist ein Punkt-Layer, der für jeden Benutzer einen einzelnen Datensatz mit dem zuletzt gemeldeten Standort enthält. Er enthält dieselben Felder und Informationen wie der Tracks-Feature-Layer und verwendet ebenfalls das Koordinatensystem WGS84.

In der folgenden Tabelle sind die Felder für den Tracks-Feature-Layer und den Feature-Layer "Last Known Locations" aufgeführt:

FeldBeschreibung
activity

Die Aktivität eines mobilen Benutzers zum Zeitpunkt der Aufzeichnung eines Tracks. Dieses Feld kann einen von sechs Werten enthalten:

  • Unknown (0)
  • Stationary (1)
  • Walking (2)
  • Running (3)
  • Cycling (4)
  • Automotive (5)

Die Aktivität wird durch Core Motion unter iOS und ActivityRecognitionClient unter Android bestimmt, wobei ArcGIS Field Maps, ArcGIS QuickCapture, Survey123 und ArcGIS Indoors die Aktivitäten berücksichtigen, die den zwei Systemen gemeinsam sind. Jede dieser APIs nutzt Sensoren des Geräts, wie zum Beispiel Beschleunigungssensoren, Gyroskope, Schrittzähler, Magnetometer und Barometer. Wenn ständig der Wert Unbekannt angezeigt wird, ist die Verfügbarkeit der Sensoren Ihres Gerät möglicherweise eingeschränkt.

altitude

Die Höhe des Geräts in Metern über Normalhöhennull.

app_id

Die App, mit der der Standort aufgezeichnet wurde. Für Punkte, die aus Tracker hochgeladen wurden, lautet der Wert tracker.

battery_percentage

Der Akkuprozentsatz des Geräts. Der Bereich liegt zwischen 0 und 100.

battery_state

Der Zustand des Geräteakkus. Es können vier mögliche Werte erfasst werden:

  • Unknown (0)
  • Unplugged (1)
  • Charging (2)
  • Plugged and fully charged (3)
category

Die mit dem Track verknüpfte Kategorie.

course

Die Wegrichtung in Einheiten von 0 bis 360 Grad.

created_user

Der Benutzername des mobilen Benutzers.

created_date

Datum und Uhrzeit des Punkt-Uploads auf den Server.

device_id

Eine für das Gerät vergebene eindeutige ID.

floor

Die vom Location Service Provider gemeldete Geschossnummer.

globalid

Die Global-ID des vom Server generierten Features.

full_name

Der vollständige Name des Benutzers.

horizontal_accuracy

Die horizontale Genauigkeit des erfassten Standortes in Metern.

last_edited_date

Datum und Uhrzeit der letzten Bearbeitung des Punktes auf dem Server.

last_edited_user

Der Benutzername des Benutzers, der das Feature zuletzt bearbeitet hat.

level_id

Die bei Verwendung von ArcGIS IPS erfasste Geschossnummer

location_source

Die Quelle der Standortes (WLAN, GPS, Fused usw.) Dies wird nur auf Android-Geräten erfasst.

location_timestamp

Datum und Uhrzeit der Standorterfassung durch das Gerät.

objectid

Das vom System verwaltete ID-Feld.

session_id

Eine eindeutige ID, die jedes Mal generiert wird, wenn das Tracken aktiviert wird.

signal_strength

Die Signalstärke des Geräts. Derzeit wird dieses Feld im Positionsfreigabe-Layer nicht ausgefüllt.

speed

Die Geschwindigkeit des Geräts in Metern pro Sekunde.

vertical_accuracy

Die vertikale Genauigkeit des erfassten Standortes in Metern.

Hinweis:

Alle Datums-/Uhrzeitwerte werden in koordinierter Weltzeit (Coordinated Universal Time, UTC) erfasst.

Der location_timestamp stellt Datum und Uhrzeit der Aufzeichnung einer Position durch die mobile App dar. Das last_edited_date zeigt, wann das Feature in der Server-Datenbank zuletzt geändert wurde.

Track-Linien-Feature-Layer

Der Track-Linien-Feature-Layer (sowie etwaige darauf basierende Sichten gehosteter Feature-Layer) ist ein Polylinien-Layer mit Linien, die frühere Aufenthaltsorte des mobilen Benutzers darstellen. Diese Linien werden vom Server anhand der hochgeladenen Track-Punkte aus dem Tracks-Feature-Layer automatisch generiert. Track-Linien werden etwa alle 10 Minuten aktualisiert und repräsentierten eine Dauer von maximal einer Stunde. Statistiken für die einzelnen Polylinien werden berechnet und als Attribute im Layer gespeichert. Der Layer verwendet das Koordinatensystem WGS 1984 Web Mercator (Auxiliary Sphere) [WGS84] mit der bekannten ID (WKID) 4326.

In der folgenden Tabelle sind die Felder für den Track-Linien-Feature-Layer aufgeführt:

FeldBeschreibung
avg_altitude

Die durchschnittliche Höhe basierend auf den Track-Punkten, die zum Generieren der Linie verwendet wurden, in Metern über Normalhöhennull.

avg_horizontal_accuracy

Die durchschnittliche horizontale Genauigkeit in Metern basierend auf den Track-Punkten, die zum Generieren der Linie verwendet wurden.

avg_speed

Die durchschnittliche Geschwindigkeit des Benutzers in Metern pro Sekunde basierend auf den Track-Punkten, die zum Generieren der Linie verwendet wurden.

avg_vertical_accuracy

Die durchschnittliche vertikale Genauigkeit in Metern basierend auf den Track-Punkten, die zum Generieren der Linie verwendet wurden.

category

Die mit dem Track verknüpfte Kategorie.

count

Die Anzahl der zum Generieren der Linie verwendeten Track-Punkte.

created_date

Datum und Uhrzeit der Erstellung der Linie.

created_user

Der Benutzername des mobilen Benutzers.

end_time

Die Endzeit der Linie.

full_name

Der vollständige Name des Benutzers.

globalid

Die Global-ID des vom Server generierten Features.

max_altitude

Die höchste gemessene Höhe in Metern über Normalhöhennull.

max_battery_percentage

Der höchste Akkuprozentsatz des Geräts. Der Bereich liegt zwischen 0 und 100.

max_horizontal_accuracy

Die maximale horizontale Genauigkeit in Metern.

max_speed

Die maximale Geschwindigkeit in Metern pro Sekunde.

max_vertical_accuracy

Die maximale vertikale Genauigkeit in Metern.

min_altitude

Die niedrigste gemessene Höhe in Metern über Normalhöhennull.

min_battery_percentage

Der niedrigste Akkuprozentsatz des Geräts. Der Bereich liegt zwischen 0 und 100.

min_horizontal_accuracy

Die minimale horizontale Genauigkeit in Metern.

min_speed

Die minimale Geschwindigkeit in Metern pro Sekunde.

min_vertical_accuracy

Die minimale vertikale Genauigkeit in Metern.

objectid

Das vom System verwaltete ID-Feld.

last_edited_date

Datum und Uhrzeit der letzten Bearbeitung des Punktes auf dem Server.

last_edited_user

Der Benutzername des Benutzers, der das Feature zuletzt bearbeitet hat.

predominant_activity

Die häufigste Aktivität des mobilen Benutzers. Dieses Feld kann einen von sechs Werten enthalten:

  • Unknown (0)
  • Stationary (1)
  • Walking (2)
  • Running (3)
  • Cycling (4)
  • Automotive (5)

Die Aktivität wird durch Core Motion unter iOS und ActivityRecognitionClient unter Android bestimmt, wobei ArcGIS Field Maps, ArcGIS QuickCapture, Survey123 und ArcGIS Indoors die Aktivitäten berücksichtigen, die den zwei Systemen gemeinsam sind. Jede dieser APIs nutzt Sensoren des Geräts, wie zum Beispiel Beschleunigungssensoren, Gyroskope, Schrittzähler, Magnetometer und Barometer. Wenn ständig der Wert Unbekannt angezeigt wird, ist die Verfügbarkeit der Sensoren Ihres Gerät möglicherweise eingeschränkt.

predominant_battery_state

Der häufigste Zustand des Geräteakkus. Es können vier mögliche Werte erfasst werden:

  • Unknown (0)
  • Unplugged (1)
  • Charging (2)
  • Plugged and fully charged (3)
start_time

Die Startzeit der Linie.

Hinweis:

Alle Datums-/Uhrzeitwerte werden in koordinierter Weltzeit (Coordinated Universal Time, UTC) erfasst.

Erweiterte Analyse und Konfiguration

Wenn das Positionsfreigabeschema für die erweiterte Analyse und Konfiguration verwendet werden soll, dann verwenden Sie ArcGIS API for Python. Dies ist ein Modul zum Automatisieren der Verwaltung von Track-Layern, Benutzern mit Tracking-Anzeigeberechtigung und mobilen Benutzern. Zusätzlich zum Verwalten von Inhalten kann ArcGIS API for Python zum Entwickeln komplexerer Analysen von Tracks verwendet werden. Beispiele und Empfehlungen finden Sie in den Beispielskripten und -Notebooks auf GitHub.

Filtern von ungültigen Tracks

In der Track Viewer-Web-App werden ungültige Track-Punkte mithilfe des unten gezeigten Ausdrucks herausgefiltert. Sie können diesen Ausdruck in Map Viewer verwenden, um ungültige Track-Punkte aus Ihrer Karte herauszufiltern. Mit dem folgenden Ausdruck wenden Sie einen Filter auf den Track-Layer in Map Viewer an:

horizontal_accuracy <= 10 OR (horizontal_accuracy <= 25 AND (speed is not NULL OR course is not NULL)) OR (speed is not NULL AND course is not NULL)

Löschen von Tracks

Obwohl der Positionsfreigabe-Layer die Löschfunktion in der Feature-Layer-Definition nicht anbietet, können Administratoren über ArcGIS REST API mit der Operation Features löschen einzelne Tracks löschen. Navigieren Sie zum REST-Endpunkt "Features löschen" für den Track-Layer. Dort können Sie eine WHERE-Klausel oder Objekt-IDs zum Identifizieren und Löschen von Tracks angeben. Die URL des REST-Endpunktes "Features löschen" hat das folgende Format (wobei "host", "domain" und "webadaptor" durch die Informationen zu Ihrem Server ersetzt werden):

https://host.domain.com/webadaptor/rest/services/Hosted/location_tracking/FeatureServer/0/deleteFeatures
Hinweis:

Für die Funktion zum Löschen von Tracks besteht die Einschränkung, dass Tracks nur in ihrer Gesamtheit gelöscht werden können. So wird sichergestellt, dass der letzte bekannte Standort sowie Tracks und Track-Linien des Benutzers vollständig entfernt werden. Das Löschen einzelner Track-Punkte wird nicht unterstützt. Um die Tracks eines Benutzers erfolgreich zu löschen, müssen Sie (wie oben beschrieben) die folgenden Parameter im REST-Endpunkt für das Löschen von Features verwenden:

  • returnDeleteResults = false
  • async = true
  • rollbackOnFailure = false

Ferner muss die where-Klausel das folgende Format aufweisen: created_user in ('<username>').

Einschränkungen

Beim Verwenden von Tracks sind die folgenden Beschränkungen zu beachten:

  • Tracks in ArcGIS Online können nur als Shapefiles und CSV-Dateien exportiert werden.
  • ArcGIS Online-Analysewerkzeuge können für Positionsfreigabe-Layer nicht verwendet werden.