Definieren von Attributlisten und -bereichen

Zur Verbesserung der Datenqualität können Sie Editoren eine Liste oder einen Bereich akzeptabler Werte für Felder in Ihren gehosteten Feature-Layern bereitstellen. Beispiel: Ihr gehosteter Feature-Layer enthält Informationen über in der Stadt verteilte städtische Abfallbehälter. Die Stadt verwendet Mülltonnen aus Plastik und Aluminium mit einem Fassungsvermögen von 15 bis 50 Gallonen (ca. 57 bis 190 Liter). Um zu verhindern, dass Editoren falsche Werte eingeben, und um Rechtschreibfehler zu vermeiden, könnten Sie eine Auswahlliste für das Materialfeld erstellen, die die beiden Werte Plastik und Aluminium enthält. Zudem könnten Sie einen Minimalwert 15 und einen Maximalwert 50 für das Feld für das Fassungsvermögen der Behälter festlegen. Die Erstellung einer Werteliste, mit der Editoren das Feld füllen können, ist hilfreich, wenn Sie über eine begrenzte Anzahl möglicher Werte verfügen.

Als Besitzer eines gehosteten Feature-Layers oder als Mitglied der Standardadministratorrolle können Sie eine Liste mit Vorschlägen für Attributwerte erstellen, die für Text- und numerische (Integer und Double) Felder gilt. Außerdem können Sie die möglichen Minimal- und Maximalwerte für numerische Felder definieren.

Erstellen einer Liste von Werten

Wenn Sie eine Liste von Werten definieren, legen Sie einen Code (den in ArcGIS Online gespeicherten Wert) und eine Beschriftung (den Wert, den Benutzer in der Werteliste und der Attributtabelle sehen, wenn sie sie in ArcGIS Online anzeigen) fest.

Wenn das Feld NULL-Werte erlaubt, enthält die Werteliste zusätzlich zu den von Ihnen definierten Werten die Option -leer-.

Die Erstellung einer Werteliste, mit der Editoren das Feld füllen können, ist bei einer begrenzten Anzahl möglicher Werte hilfreich.

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um eine Liste gültiger Werte für ein Feld in einem gehosteten Feature-Layer zu erstellen:

  1. Klicken Sie auf der Elementseite des gehosteten Feature-Layers auf die Registerkarte Daten, um die Attributtabelle zu öffnen.
  2. Klicken Sie auf Felder.
  3. Wenn der gehostete Feature-Layer mehr als einen Sublayer enthält, wählen Sie im Dropdown-Menü Layer den Sublayer aus, der das benötigte Feld aufweist.
  4. Klicken Sie auf den Anzeigenamen des Feldes, um die Einstellungen für das Feld zu öffnen.
  5. Klicken Sie auf Liste erstellen.

    Sie können eine Liste möglicher Werte erstellen, bevor der Layer Daten enthält. Wenn das Feld allerdings beim Erstellen der Liste Werte enthält, können Sie auf Liste erstellen klicken, um die Liste mit den Werten aus dem Feld zu füllen. In der ersten Liste ist angegeben, wie oft der Wert in dem Feld vorkommt.

    Hinweis:

    Wenn Sie auf Liste erstellen klicken, werden nur die ersten 1.000 Einzelwerte in der Tabelle angezeigt.

  6. Geben Sie Werte für jeden möglichen Code und alle Beschriftungen für ein Feld ein.

    • Code: Der Code wird in der Attributtabelle gespeichert und muss vom Datentyp unterstützt werden, der für das Feld festgelegt ist. Wenn das Feld z. B. ein ganzzahliges Feld ist, können Sie keinen Code mit Buchstaben verwenden. In einigen Fällen ist der Code-Wert eine verkürzte Form der Information. Für das Materialfeld im Beispiel mit den Abfallbehälter könnten die Codes z. B. PL und AL lauten.
    • Beschriftung: Die Beschriftung ist ein eindeutiger Textwert, der in der Werteliste und der Attributtabelle enthalten ist. Für den Code PL lautet die Beschriftung plastic, und für den Code AL ist die Beschriftung aluminum. Darüber hinaus können Sie mit der Beschriftung mehr Informationen anzeigen, als der Datentyp für das Feld zulässt. Beispiel: Wenn der Abfallbehälter-Layer auch ein ganzzahliges Feld aufweist, das die Behälterhöhe enthält, wäre der Code für einen 1-Meter-Behälter 1. Die entsprechende Beschriftung könnten Sie jedoch auf 1 m oder 1 Meter festlegen.

  7. Klicken Sie auf Hinzufügen, um weitere Werte für das Feld zu definieren.

    Die Werte werden in der Liste in der gleichen Reihenfolge wie auf der Seite Werteliste angezeigt.

  8. Um die Reihenfolge zu ändern, ziehen Sie ein Paar aus Beschriftung und Code in der Liste nach oben oder unten.
  9. Um einen definierten Wert zu löschen, klicken Sie auf die Schaltfläche Löschen Schaltfläche "Löschen".
  10. Wenn Sie mit der Definition der Liste möglicher Werte für ein Feld fertig sind, klicken Sie auf Speichern.

Bearbeiten einer Liste von Werten

Sie können den Inhalt und das Aussehen einer vorhandenen Liste von Werten ändern. Sie könnten z. B. feststellen, dass es in der Stadt mehr Behälter für Aluminium als für Plastik gibt, und Sie möchten, dass dies der erste Wert ist, den Editoren in der Liste sehen. Sie könnten aber auch feststellen, dass weitere Werte erforderlich sind. Wenn Ihre Liste von Abfallbehältern auch eine Option für Behälter aus Stahl enthalten muss, können Sie die Liste bearbeiten, um diesen neuen Wert hinzuzufügen.

Zudem können Sie vorhandene Beschriftungswerte in der Liste ändern. In dem Fall sehen die Benutzer die neue Beschriftung, wenn sie die Liste der Werte und die Attributtabelle in ArcGIS Online anzeigen.

Vorsicht:

Sie können vorhandene Code-Werte ändern. Dies ist allerdings nicht empfehlenswert, wenn Daten in dem Feld den Code bereits verwenden. Wenn Sie einen Code-Wert ändern, werden vorhandene Attributwerte in der Tabelle nicht aktualisiert. Sie können auch einen Wert aus der Liste löschen. Dann werden jedoch vorhandene Werte in der Attributtabelle mit dem Code statt mit der Beschriftung angezeigt. Wenn Sie z. B. den Wert "plastic,PL" löschen, wird PL bei der Anzeige der Attributtabelle in ArcGIS Online angezeigt.

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um eine Liste gültiger Werte für ein Feld in einem gehosteten Feature-Layer zu bearbeiten:

  1. Klicken Sie auf der Elementseite des gehosteten Feature-Layers auf die Registerkarte Daten, um die Attributtabelle zu öffnen.
  2. Klicken Sie auf Felder.
  3. Wenn der gehostete Feature-Layer mehr als einen Sublayer enthält, wählen Sie im Dropdown-Menü Layer den Sublayer aus, der das benötigte Feld aufweist.
  4. Klicken Sie auf den Anzeigenamen des Feldes, um die Einstellungen für das Feld zu öffnen.
  5. Klicken Sie auf Bearbeiten neben Werteliste (Domäne).
  6. Nehmen Sie optional folgende Änderungen vor:
    • Ziehen Sie ein Paar aus Beschriftung und Code an eine neue Position in der Liste, um die Reihenfolge zu ändern.
    • Klicken Sie auf Hinzufügen, um weitere Werte für das Feld zu definieren.
    • Um die Beschriftung zu ändern, geben Sie im Feld Beschriftung eine neue Beschriftung ein.
    • Klicken Sie auf die Schaltfläche Löschen Schaltfläche "Löschen", um einen Wert aus der Liste zu entfernen.
  7. Wenn Sie mit der Definition der Liste möglicher Werte für ein Feld fertig sind, klicken Sie auf Speichern.

Löschen einer Liste von Werten

Wenn es nicht mehr sinnvoll ist, die Werte zu beschränken, die Editoren beim Hinzufügen oder Aktualisieren eines Attributwertes angeben (wenn Sie z. B. die Aufzeichnung des genauen Behältermaterials nicht für wichtig halten), können Sie die Liste der Werte löschen. Bei künftigen Änderungen wird den Editoren keine Werteliste mehr angezeigt.

Vorsicht:

Vorhandene Werte in der Attributtabelle verbleiben in der Tabelle, werden aber mit dem Code und nicht mit der Beschriftung angezeigt. Wenn Sie z. B. die Liste der Werte aus dem Materialfeld löschen, werden PL und AL bei der Anzeige der Attributtabelle in ArcGIS Online angezeigt.

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um eine Liste von Werten zu löschen:

  1. Klicken Sie auf der Elementseite des gehosteten Feature-Layers auf die Registerkarte Daten, um die Attributtabelle zu öffnen.
  2. Klicken Sie auf Felder.
  3. Wenn der gehostete Feature-Layer mehr als einen Sublayer enthält, wählen Sie im Dropdown-Menü Layer den Sublayer aus, der das benötigte Feld aufweist.
  4. Klicken Sie auf den Anzeigenamen des Feldes, um die Einstellungen für das Feld zu öffnen.
  5. Klicken Sie auf Bearbeiten neben Werteliste (Domäne).
  6. Klicken Sie auf Liste löschen.
  7. Klicken Sie auf OK, um das Löschen der Liste von Werten zu bestätigen.

Festlegen von Minimal- und Maximalwerten

Sie können einen Bereich gültiger Minimal- und Maximalwerte für numerische Felder definieren. Wenn Editoren einen Wert für das Feld hinzufügen oder aktualisieren, erhalten sie eine Warnung, wenn der eingegebene Wert außerhalb des Bereichs liegt. Wenn sie die Bearbeitung fortsetzen, wird das Feld wieder auf den vorherigen Wert zurückgesetzt.

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um Minimal- und Maximalwerte für ein ganzzahliges Feld festzulegen:

  1. Klicken Sie auf der Elementseite des gehosteten Feature-Layers auf die Registerkarte Daten, um die Attributtabelle anzuzeigen.
  2. Klicken Sie auf Felder.
  3. Wenn der gehostete Feature-Layer mehr als einen Sublayer enthält, wählen Sie im Dropdown-Menü Layer den Sublayer aus, der das benötigte Feld aufweist.
  4. Klicken Sie auf den Anzeigenamen des Feldes, um die Einstellungen für das Feld zu öffnen.
  5. Klicken Sie auf Bearbeiten neben Minimalwert/Maximalwert.
  6. Sie können einen Wertebereich definieren, bevor der Layer Daten enthält. Wenn das Feld allerdings beim Erstellen der Liste Werte enthält, können Sie auf Bereich erstellen klicken, um die Liste mit dem vorhandenen Bereich von Werten im Feld zu füllen.
  7. Geben Sie den niedrigsten zulässigen Wert in das Feld Minimum ein.
  8. Geben Sie den höchsten zulässigen Wert in das Feld Maximum ein.
  9. Wenn Sie mit der Definition der Liste möglicher Werte für ein Feld fertig sind, klicken Sie auf Speichern.

Sie können den Bereich gültiger Werte für ein numerisches Feld vergrößern oder verkleinern. Wenn Sie den Bereich verkleinern, verbleiben vorhandene Werte, die außerhalb des neuen Bereichs liegen, in der Tabelle. Wenn diese Werte nicht mehr gültig sind, müssen Sie sie manuell bearbeiten.

Überlegungen beim Festlegen oder Bearbeiten von Feldlisten oder Bereichen

Beachten Sie bei Verwendung von Listen mit Werten oder Bereichen Folgendes:

  • Für numerische Felder können Sie eine Liste oder einen Bereich definieren, aber nicht beides. Wenn Sie eines davon definiert haben, können Sie das andere nicht konfigurieren.
  • Sie können für Systemfelder wie "shape_area", "shape_length", "FID" und "ObjectID" keine Liste konfigurieren oder Minimal- und Maximalwerte festlegen.
  • Sie können Wertelisten und Bereiche nur für gehostete Feature-Layer konfigurieren. Sie können keine Wertelisten oder Bereiche für Sichten gehosteter Feature-Layer oder ArcGIS Server-Feature-Layer konfigurieren. Wenn Sie die Sicht eines gehosteten Feature-Layers aus einem gehosteten Feature-Layer erstellen, werden die Listen- und Bereichswerte auf die Sicht angewendet, können aber über die Sicht nicht geändert werden.
  • Wenn Sie einen gehosteten Feature-Layer aus Daten in ArcGIS Pro oder ArcMap veröffentlichen, die über Domänen mit codierten Werten verfügen, werden diese Domänen als Liste in ArcGIS Online angezeigt. Listen in ArcGIS Online werden jedoch nur auf einzelne Felder angewendet und können nur für einzelne Felder geändert werden. Wird die Liste für ein Feld geändert, werden die Domänenwerte für andere Felder nicht geändert.
  • Für ArcGIS Server-Feature-Layer können Sie Domänen mit codierten Werten und Bereichsdomänen für Felder als Listen bzw. Minimal- und Maximalwerte anzeigen. Sie können sie jedoch nicht in ArcGIS Online bearbeiten.
  • Wenn Sie einen gehosteten Feature-Layer aus ArcGIS Pro oder ArcMap veröffentlichen, der Subtypes mit verknüpften Domänen für andere Felder enthält, können Sie die Domänen in ArcGIS Online weder anzeigen noch bearbeiten.
  • Wenn Sie eine Liste für ein Feld erstellen, auf das Sie den Style Typen (Einzelsymbole) angewendet haben, müssen Sie sicherstellen, dass die Werte in Ihrer Liste mit den Einzelwerten identisch sind, die für Ihre Bearbeitungsvorlagen definiert sind.