Skip To Content

Beschreiben von Attributfeldern

Damit die Benutzer, die Ihre gehosteten Feature-Layer verwenden, besser verstehen, was in den einzelnen Feldern gespeichert wird, können Sie Text angeben, um den Zweck der Felder zu beschreiben und Datentypen für die Felder zu definieren.

Als Besitzer des gehosteten Feature-Layers oder als Organisationsadministrator können Sie diese Informationen in der detaillierten Ansicht für jedes Feld hinzufügen. Anhand dieser Informationen können die Benutzer entscheiden, ob die Daten im Layer ihre Anforderungen erfüllen und wie am besten Styles auf den Layer angewendet werden. Außerdem erhalten Editoren die erforderlichen Informationen zum Aktualisieren oder Hinzufügen von Attributwerten.

Angeben einer Feldbeschreibung

Mit der Feldbeschreibung können Sie mitteilen, was ein Feld enthält, ohne lange oder komplizierte Feldnamen verwenden zu müssen.

Fügen Sie Feldbeschreibungen über die detaillierte Ansicht der Felder auf der Registerkarte Daten der Elementseite des gehosteten Feature-Layers hinzu.

  1. Öffnen Sie die Elementseite für den gehosteten Feature-Layer, dem Sie Feldbeschreibungen hinzufügen möchten.
  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Daten und dann auf die Schaltfläche Felder.
  3. Klicken Sie auf den ersten Feldnamen, um die Detailansicht des Feldes zu öffnen.
  4. Klicken Sie für Beschreibung auf Bearbeiten, und geben Sie eine Zusammenfassung der Informationen ein, die in dem Feld gespeichert werden.
  5. Klicken Sie auf Speichern, um die Beschreibung hinzuzufügen.

Wenn Benutzer den Layer in Map Viewer verwenden, haben sie beim Festlegen des Layer-Styles Zugriff auf die Feldbeschreibung.

Definieren von Feldwerttypen

Damit Benutzer und Client-Apps erkennen können, wie Feldwerte verwendet oder dargestellt werden sollen, können Sie definieren, welchen Typen von Werten in den Attributfeldern im gehosteten Feature-Layer gespeichert werden.

Feldwerttypen

In der folgenden Tabelle werden die einzelnen Werttypen aufgeführt, die Sie einem Feld zuweisen können. Außerdem ist angegeben, wofür die Werttypen stehen:

FeldwerttypWas das Feld für jedes Feature enthält

Name oder Titel

Text, der einen Namen, einen Titel, eine Beschriftung oder ein Schlüsselwort für jedes Feature darstellt.

Beschreibung

Text, der eine längere Beschreibung des Features bietet, mehr als nur ein Name oder Titel.

Stellen Sie sich z. B. vor, in einem Layer werden Informationen aus der Öffentlichkeit über Probleme in der Gemeinde gespeichert. Ein Feld dieses Layers, in dem die Menschen die Art des Problems angegeben können, könnte mit dem Feldwerttyp "Beschreibung" definiert sein.

Typ oder Kategorie

Feldwerte stellen Typen oder Kategorien dar, mit denen Features basierend auf einer gemeinsamen Eigenschaft gruppiert werden, z. B. Bodenart, Flächenverteilungscode, Art oder Asset-Typ.

Anzahl oder Menge

Ganze Zahlen (keine Dezimalzahlen), die angeben, wie häufig ein bestimmtes Attribut vorkommt.

Prozentsatz oder Verhältnis

Zahlenwerte in diesem Feld geben die Beziehung zwischen verschiedenen Mengen an, z. B. der Prozentsatz der Männer in einer Population oder das Verhältnis zwischen der Anzahl von Männern und Frauen.

Messwert

Eine Zahl, die eine Eigenschaft darstellt, die Sie genau messen können, z. B. Höhe, Entfernung, Temperatur oder Alter.

Eindeutige Kennung

Die Werte in diesem Feld werden verwendet, um Features oder Entitäten positiv voneinander zu unterscheiden, z. B. die Flurstücknummer eines Gutachters, eine Rechnungsnummer oder eine E-Mail-Adresse.

Jeder Wert muss pro Entität eindeutig sein. Dies bedeutet aber nicht notwendigerweise, dass alle Werte in diesem Feld für den Layer eindeutig sind.

Sie haben beispielsweise zwei Layer: einen für Arbeitnehmer und einen für Arbeitsorte. Beide könnten ein Feld "Eindeutiger Identifikator" für die Arbeitnehmer-ID enthalten. Im Arbeitnehmer-Layer muss das Feld mit der Arbeitnehmer-ID eindeutige Werte enthalten. Im Arbeitsorte-Layer könnte das Feld mit der Arbeitnehmer-ID jedoch doppelte Werte enthalten, da ein Arbeitnehmer an mehreren Arbeitsorten arbeiten kann. Das Feld mit der Arbeitnehmer-ID im Arbeitsorte-Layer ist weiterhin ein eindeutiger Identifikator, da es die einzelnen Arbeitnehmer voneinander unterscheidet, auch wenn das Feld im Arbeitsorte-Layer keine eindeutigen Werte enthält.

Sortiert oder Nach Rangstufe

Die Werte in diesem Feld stellen den Status eines Features in einer Liste mit Sortierung oder Rangfolge dar. Das Feature könnte z. B. Folgendes sein:

  • Klein, mittel oder groß
  • Erster, zweiter, dritter oder vierter
  • Information, Warnung, Fehler oder Ausfall

Binär

Für ein Feature ist nur ein Wert von zwei Werten möglich. Beispiele sind folgende Fragen:

  • Ein oder aus
  • Ja oder nein
  • Richtig oder falsch
  • Bewohnt oder leer

Position oder Ortsname

Werte in diesem Feld stellen eine geographische Position dar. Beispiele für Werte in einem solchen Feld sind eine Straßenadresse, ein Ortsname, eine Region, ein Gebäudename (wie A.K. Smiley Public Library), der Name einer Sehenswürdigkeit (wie Alameda County Fairgrounds oder Cairngorms-Nationalpark), eine Postleitzahl oder ein Landkreis.

Koordinate

In diesen Feldern wird der Wert einer geographischen Koordinate gespeichert, z. B. X, Y, Z, Breitengrad oder Längengrad.

Datum und Uhrzeit

In diesem Feld werden explizite Datumsangaben und Uhrzeiten oder Datumsbezüge wie Tage einer Woche, Monate oder Jahre gespeichert.

Hinzufügen eines Feldwerttyps

Feldwerttypen werden auch in der detaillierten Ansicht der Felder auf der Registerkarte Daten der Elementseite des gehosteten Feature-Layers definiert.

Führen Sie zum Definieren von Feldwerttypen die folgenden Schritte aus:

  1. Öffnen Sie die Elementseite für den gehosteten Feature-Layer, dem Sie Feldbeschreibungen hinzufügen möchten.
  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Daten und dann auf die Schaltfläche Felder.
  3. Klicken Sie auf den ersten Feldnamen, um die Detailansicht des Feldes zu öffnen.
  4. Klicken Sie für den Feldwerttyp auf Bearbeiten.
  5. Wählen Sie anhand der Definitionen im vorherigen Abschnitt den Werttyp für das Feld aus dem Dropdown-Menü Feldwerttyp bearbeiten aus.
  6. Klicken Sie auf Speichern.

Map Viewer legt einen Standard-Style basierend auf den Werttypinformationen fest, um den Inhalt des Feldes besser darzustellen.