Konfigurieren von Beschriftungen (Map Viewer)

In Karten können große Mengen geographischer Daten in Layern angezeigt werden, die sich normalerweise überlagern. Die Art und Weise, wie Sie Layer stylen, kann beim Beschreiben und Identifizieren von Features helfen. Wenn Sie jedoch weitere Informationen vermitteln möchten als dies durch ein Symbol oder eine Farbe möglich ist, können Sie den Features Beschriftungen hinzufügen. Beschriftungen sind kurze Textblöcke, mit denen die Features in einem Layer beschrieben werden, um einem Betrachter ein besseres Verständnis dieser Features zu vermitteln.

Map Viewer platziert die Beschriftungen automatisch auf der Karte auf oder neben den entsprechenden Features. Längere Textzeichenfolgen werden automatisch umgebrochen, um eine Beschriftung über mehrere Zeilen zu erstellen. Der Text für Beschriftungen wird normalerweise aus den Layer-Attributen abgeleitet. Wenn Sie Beschriftungen für einen Layer aktivieren, erstellen Sie mindestens eine Beschriftungsklasse zum Anpassen der Beschriftungen. Beispielsweise können Sie zwei Beschriftungsklassen erstellen, die jeweils einen anderen Attributwert mit einem anderen angewendeten Beschriftungs-Style verwenden.

Hinweis:

Sie können auch einen benutzerdefinierten Attributausdruck erstellen, der in ArcGIS Arcade geschrieben ist, um einen Feature-Layer zu beschriften. Sie können beispielsweise einen Arcade-Ausdruck erstellen, um eine jährliche Verkaufszahl für einzelne Vertriebsgebiete abzuleiten, indem der Wert monatlicher Umsatzfelder summiert wird. Wenn für den Layer bereits ein Ausdruck verfügbar ist, können Sie ihn für die Beschriftung verwenden. Der Arcade-Ausdruck lässt sich auch direkt in Map Viewer bearbeiten.

Sie können den Beschriftungs-Style, wie Schriftart, Textgröße und Platzierung, in Map Viewer festlegen. Ein Beschriftungsfilter ermöglicht es, nur Beschriftungen für Features anzuzeigen, die den Filterkriterien entsprechen.

Durch Festlegen eines sichtbaren Bereichs können Sie die Zoomstufen angeben, bei welchen die Beschriftungen auf der Karte angezeigt werden. Wenn Sie für die einzelnen Beschriftungsklassen einen anderen sichtbaren Bereich festlegen, können Sie definieren, wie die Beschriftungen in verschiedenen Kartenmaßstäben angezeigt werden. So können beispielsweise dem Betrachter über eine Beschriftung detailliertere Informationen angezeigt werden, wenn er die Karte vergrößert. Sehen Sie sich ein Beispiel für Beschriftungen an.

Einfügen von Beschriftungen

Wenn Sie die Beschriftung für einen Layer aktivieren und eine Beschriftungsklasse hinzufügen, werden die Beschriftungen automatisch mit einer Standardkonfiguration auf der Karte angezeigt. Wenn Sie Änderungen an der Beschriftungskonfiguration vornehmen, spiegeln sich die Änderungen sofort in der Karte wider. Dies ermöglicht Ihnen, mit dem Beschriftungs-Style und anderen Einstellungen zu experimentieren, um das gewünschte Aussehen und die beabsichtigte Botschaft Ihrer Karte zu erzielen.

Gehen Sie wie folgt vor, um Beschriftungen für Features zu aktivieren und anzuwenden:

  1. Überprüfen Sie, ob Sie angemeldet sind, und wenn Sie die Änderungen speichern möchten, ob Ihnen Berechtigungen zum Erstellen von Inhalten zugewiesen sind.

    Hinweis:
    Sie können ohne Anmeldung Karten erkunden, Layer hinzufügen und konfigurieren und vieles mehr. Wenn Sie Ihre Arbeit speichern möchten, melden Sie sich an, bevor Sie eine Karte erstellen.

  2. Öffnen Sie in Map Viewer die Karte, die den Layer enthält, oder fügen Sie den Layer direkt hinzu.
  3. Klicken Sie in der (dunklen) Werkzeugleiste Inhalt auf Layer Layers.
  4. Wählen Sie im Bereich Layer den Layer aus, auf den die Beschriftungen angewendet werden sollen.
  5. Klicken Sie auf der (hellen) Werkzeugleiste Einstellungen auf Beschriftungen Labels.
  6. Aktivieren Sie im Bereich Features beschriften die Umschaltfläche Beschriftung aktivieren.
  7. Klicken Sie auf Beschriftungsklasse hinzufügen, und führen Sie einen der folgenden Schritte aus, um die Beschriftungen zu erstellen:
    • Klicken Sie auf die Auswahl Beschriftungsfeld, wählen Sie ein Feld aus, und klicken Sie auf Ersetzen, um für die Beschriftung ein anderes Attributfeld zu verwenden.
      Tipp:

      Anstelle eines Attributfelds können Sie einen in Arcade geschriebenen benutzerdefinierten Attributausdruck verwenden. Klicken Sie auf Ausdruck verwenden Use expression, und erstellen Sie im Editor-Fenster den Ausdruck.

      Sie können neue Ausdrücke auch aus vorhandenen Ausdrücken erstellen. Einige Variablen können jedoch möglicherweise nicht in allen Profilen verwendet werden. So funktionieren beispielsweise Ausdrücke, die für Pop-ups erstellt wurden, bei Styles möglicherweise nicht. Um einen vorhandenen Ausdruck zu verwenden, wählen Sie ihn im Editor-Fenster auf der Registerkarte Vorhandene aus.

    • Klicken Sie auf Beschriftungsfilter bearbeiten, um nur für eine Teilmenge der Features Beschriftungen anzuzeigen, und klicken Sie auf Ausdruck hinzufügen, um den Filter einzurichten. Weitere Informationen finden Sie unter Anwenden von Filtern.
    • Klicken Sie auf Beschriftungs-Style bearbeiten, um den Beschriftungs-Style, wie Schriftart, Textgröße und Platzierung, zu ändern. Legen Sie im Fenster Beschriftungs-Style die Optionen für den Beschriftungs-Style fest.
    • Passen Sie den Schieberegler Sichtbarer Bereich an, um den sichtbaren Bereich für die Beschriftungen zu ändern.
  8. Wiederholen Sie den letzten Schritt, um ggf. weitere Beschriftungsklassen zu konfigurieren.
    Tipp:

    Um die Eigenschaften zu kopieren, die Sie für die Beschriftungsklasse angegeben haben, und sie auf eine neue Beschriftungsklasse anzuwenden, klicken Sie auf Optionen Options neben dem Namen der Beschriftungsklasse, und klicken Sie auf Duplizieren.

  9. Wenn Sie den Namen einer Beschriftungsklasse ändern möchten, klicken Sie auf Optionen neben dem Namen der Beschriftungsklasse, klicken Sie auf Umbenennen, geben Sie einen neuen Namen in das Textfeld ein, und klicken Sie auf OK.
  10. Wenn Sie eine Beschriftungsklasse löschen möchten, klicken Sie auf Optionen neben dem Namen der Beschriftungsklasse und dann auf Löschen.
  11. Schließen Sie den Bereich Features beschriften, wenn Sie fertig sind.

Anpassen des Beschriftungs-Styles

Beim Konfigurieren von Beschriftungen für Layer-Features oder für Punkt-Cluster (für den Punkt-Layer muss dazu die Cluster-Bildung aktiviert sein) können Sie den Style der Beschriftungen anpassen, einschließlich Schriftart, Textgröße und -farbe, Platzierung, Versatz und Halo-Effekt.

  1. Führen Sie je nachdem, ob Sie Beschriftungen für Features oder für Punkt-Cluster anpassen, einen der folgenden Schritte aus:
    • Führen Sie die sechs Schritte im Abschnitt "Einfügen von Beschriftungen" oben aus, und klicken Sie auf Beschriftungsklasse hinzufügen, um den Beschriftungs-Style für Features festzulegen.
    • Führen Sie die ersten vier Schritte von Konfigurieren von Cluster-Beschriftungen aus, um den Beschriftungs-Style für Punkt-Cluster festzulegen.
  2. Klicken Sie auf Beschriftungs-Style bearbeiten.
  3. Führen Sie im Fenster Beschriftungs-Style einen der folgenden Schritte aus:
    • Klicken Sie auf die Auswahl Schriftart, und wählen Sie eine andere Schriftart für die Beschriftungen aus.
    • Klicken Sie auf die Auswahl Größe, und wählen Sie eine andere Größe für den Beschriftungstext aus.
    • Wählen Sie in der Farbauswahl eine Farbe aus, oder geben Sie einen RGB-Wert oder Hexadezimalwert in das Textfeld ein. Klicken Sie auf Hinzufügen Add, um eine benutzerdefinierte Farbe zu speichern, und klicken Sie auf Entfernen Remove, um eine gespeicherte Farbe zu entfernen. Farben werden nur für die Browser-Sitzung gespeichert.
    • Aktivieren Sie optional die Umschaltfläche Überlauf zulassen, um Beschriftungen für Linien-Features anzuzeigen, die kürzer als die Beschriftung sind.
    • Für Linien-Features können Sie optional die Umschaltfläche Beschriftung wiederholen aktivieren und einen Wert für Wiederholungsintervall für Beschriftung festlegen.
    • Klicken Sie auf die Auswahl Platzierung, und wählen Sie eine andere Platzierungsposition der Beschriftung im Verhältnis zum Feature oder Cluster aus.
    • Passen Sie die Werte des horizontalen Versatzes (Versatz X) oder des vertikalen Versatzes (Versatz Y) an, um den Abstand zwischen der Beschriftung und dem zugehörigen Feature oder Cluster zu ändern. Sie können die Aufwärts- und Abwärtspfeile verwenden, um die Werte zu ändern oder einen positiven oder negativen Wert für jeden einzelnen Versatz einzugeben.
    • Aktivieren Sie die Umschaltfläche Halo, und geben Sie eine Halo-Farbe und -Größe für die Beschriftung an.
  4. Schließen Sie das Fenster Beschriftungs-Style, wenn Sie fertig sind.