Hinzufügen von Webkarten und -Layern

Eine Webkarte ist eine interaktive Anzeige geographischer Informationen, die aussagekräftige Informationen liefern, Antworten auf bestimmte Fragen geben und als Entscheidungsgrundlage dienen können.. Webkarten enthalten eine Grundkarte, verschiedene Daten-Layer und eine Kartenausdehnung. Sie können eine Webkarte oder einen einzelnen Layer zu einem Projekt hinzufügen.

Sie können nach und in Inhalten suchen und sie filtern, um Webkarten und -Layer innerhalb Ihrer Organisation zu finden und hinzuzufügen, und, sofern dies von Ihrem Administrator aktiviert wurde, in ArcGIS Online, in ArcGIS Enterprise und in ArcGIS Living Atlas of the World suchen. Wenn relevante Webkarten oder -Layer zu einem Projekt hinzugefügt werden, können Sie Analysen durchführen.

Führen Sie zum Hinzufügen von Webkarten oder -Layern die folgenden Schritte aus:

  1. Klicken Sie auf der Registerkarte Karten auf Daten hinzufügen, und wählen Sie Webkarten und -Layer aus.

    Das Fenster Webkarten und -Layer wird geöffnet. Die Inhalte im Fenster Webkarten und -Layer werden auf Registerkarten gruppiert. Die Registerkarte Eigene Inhalte ist standardmäßig geöffnet. Auf ihr werden alle von Ihnen erstellten Webkarten und Feature -Layer angezeigt. Wenn der Administrator der Organisation eine benutzerdefinierte Registerkarte hinzugefügt hat, wird die Registerkarte als erste angezeigt und standardmäßig ausgewählt.

  2. Klicken Sie auf eine der Registerkarten, um ihren Inhalt zu durchsuchen.

    Der Administrator Ihrer Organisation bestimmt auf der folgenden Grundlage, welche Registerkarten verfügbar sind:

    • Eigene Inhalte: von Ihnen erstellte Inhalte
    • Eigene Gruppen: Inhalt, der von Benutzern aus Gruppen erstellt und freigegeben wird, denen Sie angehören.
    • Eigene Organisation: Inhalte, die von anderen Benutzern in Ihrer Organisation erstellt und freigegeben wurden. Wenn Sie mehr als einer ArcGIS-Organisation angehören und Voreinstellungen für Webkarten und -Layer festgelegt haben, können Sie das Dropdown-Menü Quellorganisation auswählen verwenden, um Organisationen zu wechseln.
    • Living Atlas: Inhalte aus dem ArcGIS Living Atlas of the World
    • ArcGIS: Öffentlich freigegebener Inhalt auf ArcGIS Online.
    • Subskriptions-Layer: Wenn Sie über Lizenzen für ArcGIS Marketplace-Inhalt verfügen, werden diese Webkarten und -Layer unter dieser Registerkarte aufgelistet.
    • Kürzlich hinzugefügt: Kürzlich hinzugefügte Webkarten und -Layer im aktuellen Projekt.
  3. Klicken Sie auf Liste Liste, um Inhalte als Liste zu durchsuchen. Klicken Sie auf Raster Gitternetz, um zur standardmäßigen Rasteransicht zurückzukehren. Klicken Sie auf Aktualisieren Aktualisieren, um den Inhalt zu aktualisieren. Um Webkarten und Feature-Layer zu finden, führen Sie die folgenden Schritte aus:
    • Inhalt sortieren: Der Inhalt wird standardmäßig nach dem Titel sortiert. Verwenden Sie das Dropdown-Menü Sortieren nach, um eine andere Sortiermethode auszuwählen: zuletzt verwendet, Aufrufe, Bewertung oder Besitzer.
    • Inhalt suchen: Um Inhalte auf der aktuell ausgewählten Registerkarte zu suchen, geben Sie einen Suchbegriff ein, und klicken Sie auf Suchen Suchen, oder drücken Sie die Eingabetaste. Sie können auch die URL oder Element-ID einer ArcGIS Online-Webkarte oder eines ArcGIS-Layers eingeben, die bzw. den Sie hinzufügen möchten.
    • Inhalt filtern: Standardmäßig wird der gesamte Inhalt der ausgewählten Registerkarte angezeigt. Sie können einen oder mehrere Filter anwenden, um die angezeigten Inhalte weiter zu verfeinern. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Nach Kartenausdehnung filtern, um die Webkarten und -Layer auf diejenigen zu beschränken, die der aktuellen Kartenausdehnung entsprechen. Je nachdem, welche Registerkarte ausgewählt ist, können Sie nach Ordnern, Kategorien, Elementtyp, Zuletzt geändert, Freigabestatus, Bewertungen, Tags, Gruppen und Regionen filtern.
  4. Um mehr über eine Webkarte oder einen Feature-Layer zu erfahren, zeigen Sie mit der Maus auf das Miniaturansicht-Bild.

    In dem daraufhin angezeigten Pop-up-Menü werden Informationen darüber angezeigt, wer die Karte erstellt hat, wann sie zuletzt geändert wurde und um welchen Karten- oder Layer-Typ es sich handelt:

    • Das Symbol Webkarte mit Variablen Polygon-Layer gibt an, dass die Webkarte Variablen enthält, die Sie zum Erstellen von Karten mit den Workflows Farbcodierte Karten und Smart Map Search verwenden können.
    • Das Symbol Webkarten-Layer Punkt-Layer gibt an, dass die Webkarte Layer enthält, die Sie in Standorte konvertieren können.

  5. Um eine Webkarte oder einen Feature-Layer zu Ihrem aktuellen Projekt hinzuzufügen, zeigen Sie mit der Maus auf das Miniaturansicht-Bild und klicken auf Öffnen. Um mehrere Inhaltselemente hinzuzufügen, aktivieren Sie die Kontrollkästchen und klicken dann auf Auswahl hinzufügen.

    Die ausgewählten Webkarten oder -Layer werden zu Ihrem Projekt hinzugefügt und auf der Karte geöffnet. Die Layer werden im Projektbereich im Abschnitt Webkarten und -Layer oder im Abschnitt Gebiete (für Gebiets-Layer) angezeigt. Sie können Webkarten erweitern, um die darin enthaltenen Layer anzuzeigen. Klicken Sie für zusätzliche Aktionen auf Aktionsmenü Optionen.

  6. Klicken Sie für einen Layer auf Aktionsmenü Optionen. Ihnen stehen folgende Optionen zur Auswahl:
    • Klicken Sie auf Attributtabelle anzeigen, um die Daten in einem Tabellenformat anzuzeigen. Bewegen Sie den Mauszeiger über eine Zeile in der Tabelle, um den entsprechenden Bereich auf der Karte hervorzuheben. Klicken Sie auf Schließen Schließen, um die Tabelle auszublenden.
    • Klicken Sie auf Nach Attributen filtern, um Filterkriterien auszuwählen. Wählen Sie ein Attribut im Dropdown-Menü Attribut auswählen aus. Verwenden Sie für das ausgewählte Attribut das Dropdown-Menü Element auswählen, nach dem gefiltert wird, um aus vorgeschlagenen Elementen auszuwählen, oder geben Sie Text ein, um nach einem Element zu suchen.
      Tipp:

      Die vorgeschlagenen Elemente im Dropdown-Menü Element auswählen, nach dem gefiltert wird enthalten die ersten 15 Datensätze in der Attributtabelle. Geben Sie Text in dieses Feld ein, um nach anderen Elementen in der Tabelle zu suchen.

    • Klicken Sie auf Layer einrichten, um den Layer für Analysen und Berichte einzurichten. Die Anweisungen dazu finden Sie weiter unten im Abschnitt Einrichten eines Layers.

Verwenden von Variablen aus hinzugefügten Layern

Wenn Sie eine Webkarte oder einen Gebiets-Layer mit Variablen hinzufügen, können Sie die Variablen in den Workflows Farbcodierte Karten und Smart Map Search verwenden. Im Daten-Browser befinden sich die Variablen für den Layer unter Standarddaten > Karten-Layer.

Klicken Sie auf Karten-Layer, um die verfügbaren Variablen für die aktuell auf der Karte befindlichen Layer anzuzeigen.

Option "Karten-Layer" im Daten-Browser
Hinweis:

Um Variablen von einem Layer zu verwenden, der sich nicht auf der Karte befindet, müssen Sie den Layer mit Benutzerdefinierte Daten einrichten einrichten. Die hinzugefügten Daten sind im Daten-Browser unter Eigene Daten verfügbar.

Einrichten eines Layers

Sie können Funktionen aus einer Webkarte oder einem -Layer verwenden, um Gebiete für Analysen und Berichte zu definieren, ohne Standorte im Projekt zu erstellen oder zu speichern. Sie müssen den Layer zuerst einrichten, um seine Features in der aktuellen Sitzung als Standorte zu verwenden. Nach der Einrichtung lassen sich die Features aus dem Layer in der aktuellen Sitzung und in den Workflows Berichte ausführen, Vergleichsberichte, Eignungsanalyse und Lückenanalyse als Standorte verwenden. Features aus dem Layer, den Sie eingerichtet haben, sind auf der Registerkarte Aus Layern im Fenster Standorte hinzufügen in diesen Workflows verfügbar.

Führen Sie zum Einrichten eines Layers die folgenden Schritte aus:

  1. Öffnen Sie den Projektbereich.
  2. Suchen Sie den Layer, den Sie einrichten möchten. Blenden Sie eine Webkarte oder ein Gebiet ein, um die darin befindlichen Layer anzuzeigen.
  3. Klicken Sie auf dem Punkt- oder Polygon-Layer, den Sie einrichten möchten, zuerst auf Aktionsmenü Optionen und dann auf Layer einrichten.

    Der Bereich Layer einrichten wird angezeigt.

  4. Wählen Sie die einzurichtenden Elemente aus. Verwenden Sie die Kontrollkästchen, um Elemente in der Liste der Funktionen auszuwählen oder ihre Auswahl aufzuheben.

    Sie können auch die folgenden Steuerelemente verwenden:

    • Um die Funktionen mit Hilfe eines Feldes zu benennen, wählen Sie im Dropdown-Menü Feld als Elementnamen verwenden ein Feld aus.
    • Klicken Sie auf Kandidaten vorab filtern Filter, um die Elemente im Layer nach Attributen auszuwählen.
    • Bei Punkt-Layern können Sie mit der Option Puffer um die ausgewählten Punkte erstellen die Puffer ändern, die um die ausgewählten Punkte angewendet werden sollen. (Standardmäßig sind es Ringe.) Sie können maximal 1.000 Ringe, Fahrzeiten und Gehzeiten gleichzeitig erstellen. Wenn der Layer mehr als 1.000 Punkte enthält, müssen Sie filtern oder einige davon deaktivieren, um fortfahren zu können.
    • Für Polygon-Layer können Sie maximal 5.000 Features einrichten. Wenn mehr als 5.000 Polygone oder Standard-Geographiegrenzen vorliegen, müssen Sie filtern oder einige davon deaktivieren, um fortfahren zu können. Für einen Polygon-Layer können Sie keine Puffer erstellen.
  5. Wenn Sie fertig sind, klicken Sie auf Layer einrichten.

    Für Punkt-Layer ist die Einrichtung abgeschlossen. Für Polygon-Layer wird ein weiteres Fenster Layer einrichten angezeigt.

  6. Wählen Sie Polygon-Layer oder Standardgeographie-Layer. Klicken Sie auf OK.
  7. Um den Workflow abzuschließen, stehen die folgenden Optionen zur Verfügung:
    • Infografiken ausführen: Ausführen von Infografiken zum Visualisieren und Analysieren von und Interagieren mit wichtigen Informationen zu Ihren Standorten.
    • Berichte ausführen: Ausführen von Berichten zum Visualisieren und Analysieren von wichtigen Informationen zu Ihren Standorten.
    • Vergleiche durchführen: Erstellen von Vergleichsberichten zum Analysieren der Daten und Vergleichen von zwei oder mehr Standorten.
    • Eignungsanalyse: Durchführen einer Eignungsanalyse unter Verwendung des Layers, den Sie eingerichtet haben.
    • Fertig: Schließen des Workflows "Layer einrichten".

Hinweis:

Im Projekt werden keine Standorte erstellt oder gespeichert, und die eingerichteten Layer sind nur in der aktuellen Sitzung verfügbar. In einer zukünftigen Sitzung müssen Sie den Layer erneut einrichten.

Wenn Sie Features des Layers in Standorte konvertieren und im Projekt speichern möchten, wählen Sie die Features aus, und klicken Sie auf Standort erstellen.

Festlegen der Voreinstellungen

Sie können Voreinstellungen für Business Analyst Web App in den Voreinstellungen der Anwendung festlegen. Sie können Voreinstellungen für das Fenster Webkarten und -Layer festlegen, indem Sie eine andere Organisation hinzufügen, die dann im Dropdown-Menü Quellorganisation auswählen angezeigt wird. Administratoren können Voreinstellungen für die gesamte Organisation festlegen.

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um die Workflow-Voreinstellungen festzulegen:

  1. Klicken Sie im oberen Menüband auf Voreinstellungen Voreinstellungen.

    Das Fenster Voreinstellungen wird angezeigt.

  2. Blenden Sie zuerst den Abschnitt Karten und dann den Abschnitt Daten hinzufügen ein, und klicken Sie auf Webkarten und -Layer.
  3. Um im Fenster Webkarten und -Layer eine weitere Organisation hinzuzufügen, geben Sie die URL für die Organisation im Feld URL der Organisation an. Geben Sie im Feld Benutzerdefinierter Organisationsname einen Namen für die Organisation an.
  4. Klicken Sie auf Hinzufügen.

    Das Fenster Organisation wurde hinzugefügt wird angezeigt. Um die hinzugefügte Organisation zu bearbeiten, klicken Sie auf Bearbeiten Bearbeiten. Klicken Sie zum Entfernen der Organisation auf Entfernen Entfernen.

    Sie können die Standardeinstellungen wiederherstellen, indem Sie auf Standardwerte wiederherstellen klicken.

  5. Um Ihre Änderungen zu speichern, klicken Sie auf Speichern oder optional auf Speichern und Schließen, um das Fenster Voreinstellungen zu schließen. Um Ihre Änderungen anzuzeigen, aktualisieren Sie die App.

Workflow-Video