Veröffentlichen gehosteter Kachel-Layer aus Dateien

Kachel-Layer, die in ArcGIS Online veröffentlicht und gehostet werden, unterstützen die schnelle Visualisierung großer Datasets mithilfe einer Sammlung vorab gezeichneter Kartenbilder bzw. Kacheln. Gehostete Kacheln stellen geographischen Kontext für operationale Layer zur Verfügung. Sie können z. B. Kacheln von Straßen der Umgebung einschließen, um eine visuelle Referenz für die Straßenschilder im Feature-Layer bereitzustellen.

Von ArcGIS Online gehostete Kachel-Layer sind nützlich, wenn Sie eine Karte oder Daten im Web zur Visualisierung bereitstellen müssen, jedoch über keinen eigenen ArcGIS Server verfügen. Zudem ermöglichen sie, bestimmte Karten für Internet-Benutzer freizugeben, wenn Ihr eigener ArcGIS Server nicht öffentlich gemacht werden kann. WMTS ist für Kachel-Layer verfügbar, die in ArcGIS Online gehostet werden und für die Öffentlichkeit freigegeben sind.

Sie können Kachel-Layer aus einem vorhandenen gehosteten Feature-Layer veröffentlichen oder mit einer der folgenden Methoden eine Datei in ArcGIS Pro oder ArcMap erstellen und mit dieser Datei einen gehosteten Kachel-Layer in ArcGIS Online veröffentlichen:

Um einen gehosteten Kachel-Layer zu veröffentlichen, müssen Sie Mitglied einer der folgenden Rollen in Ihrer Organisation sein:

Bei Veröffentlichung über ArcGIS Pro, ArcMap oder ein Kachelpaket wird dem Inhalt eine Kachelpaketdatei als Element hinzugefügt. Nachdem Sie sich vom Funktionieren des Kachel-Layers überzeugt haben, können Sie das Kachel-Layer-Paket aus ArcGIS Online löschen, um Speicherplatz einzusparen. Dies gilt jedoch nur, wenn Sie sicher sind, dass Sie das Kachelpaket nicht mehr benötigen.

Definieren und Veröffentlichen einer Karte in ArcGIS Pro

Über eine Karte in ArcGIS Pro können Sie einen Kachel-Layer veröffentlichen, der in ArcGIS Online gehostet werden soll. Für diese Schritte ist eine Internetverbindung erforderlich.

Hinweis:

Wenn auf die Layer in ArcGIS Pro Definitionsabfragen angewendet werden, wendet ArcGIS die Definitionsabfragen auf den veröffentlichten gehosteten Kachel-Layer an. Es werden jedoch alle Daten in ArcGIS Online hochgeladen. Wenn nur eine Teilmenge der Daten veröffentlicht bzw. in ArcGIS Online gespeichert werden soll, müssen Sie die Teilmenge der Daten in eine andere Feature-Class exportieren und diese veröffentlichen.

Von der Geschwindigkeit und Bandbreite der Verbindung ist abhängig, wie schnell der Kachel-Layer veröffentlicht wird.

Beachten Sie auch, dass Webbrowser einige der komplexeren kartografischen Symbole, die Sie ursprünglich beim Erstellen der Karte verwendet haben, nicht anzeigen können. Die meisten Symboltypen sind verfügbar, in einigen Fällen werden die Symbole beim Veröffentlichen jedoch möglicherweise herabgesetzt. Lesen Sie in der Hilfe zu ArcGIS Server unter Erstellen von Karten zum Veröffentlichen von Feature-Services nach, welche Symbole unterstützt werden, und nehmen Sie vor dem Veröffentlichen alle erforderlichen Änderungen an der Kartensymbolisierung vor.

  1. Starten Sie ArcGIS Pro, und öffnen Sie das Projekt mit der Karte, die Sie veröffentlichen möchten.
  2. Melden Sie sich über ArcGIS Pro bei Ihrer Organisation an. Verwenden Sie dazu ein Konto, das über Berechtigungen zum Erstellen von Inhalten und zum Veröffentlichen gehosteter Kachel-Layer verfügt.
  3. Klicken Sie in der Gruppe Freigeben als auf der Registerkarte Freigeben auf Web-Layer.
  4. Geben Sie einen Namen für den Kachel-Layer ein.
  5. Stellen Sie eine Zusammenfassung und Tags für den Titel-Layer bereit.
  6. Wählen Sie Kachel als Layer-Typ aus.
    Der Layer wird standardmäßig unter Eigene Inhalte gespeichert. Sie können in einem Unterordner unter Eigene Inhalte speichern, indem Sie den Ordnernamen eingeben oder zu einem vorhandenen Ordner navigieren.
  7. Legen Sie fest, wer Zugriff auf den gehosteten Kachel-Layer haben soll.

    Alle Layer, die Sie veröffentlichen, werden automatisch für Ihren persönlichen Workspace in Ihrer Organisation (Eigene Inhalte) freigegeben. Andere Benutzer können erst auf Ihre Inhalte zugreifen, wenn Sie sie mindestens für eine der folgenden Benutzergruppen freigeben:

    • Alle: Durch Auswahl dieser Option wird der Layer für die Öffentlichkeit verfügbar gemacht.
    • Der Name Ihrer Organisation: Diese Option wird angezeigt, wenn Sie bei Ihrem Organisationskonto angemeldet sind. Durch Auswahl dieser Option kann der Layer für alle authentifizierten Benutzer in der Organisation freigegeben werden.
    • Gruppen: Sie können den Layer für Mitglieder der Gruppen, denen Sie angehören, freigeben. Wählen Sie hierzu die Gruppen aus der Dropdown-Liste aus.
  8. Klicken Sie auf die Registerkarte Konfiguration, um die Cache-Einstellungen festzulegen.
  9. Wählen Sie eine Kachelschema-Option aus.
  10. Ändern Sie die Größe des Balkens Detaillierungsebenen, um den minimalen und maximalen Maßstab für den Kachel-Layer anzugeben.

    Die geschätzte Größe des resultierenden Cache ändert sich, wenn Sie den minimalen und maximalen Maßstab ändern.

  11. Legen Sie unter Optionen fest, wann und wo der Kachel-Cache erstellt werden soll.
    • Wählen Sie Automatisch auf dem Server cachen aus, wenn die Kacheln beim Veröffentlichen des Layers in ArcGIS Online erstellt werden sollen.
    • Wenn der Cache in ArcGIS Online erstellt und gespeichert werden soll, sie ihn jedoch nach dem Veröffentlichen selbst erstellen möchten, wählen Sie Manuell auf dem Server cachen aus, öffnen Sie den Kachel-Layer auf der ArcGIS Online-Website, nachdem der Layer veröffentlicht wurde, und erstellen Sie den Cache manuell.
    • Wenn Sie die Anzahl der verbrauchten Credits beim Veröffentlichen eines Kachel-Layers in ArcGIS Online minimieren möchten, wählen Sie Lokal cachen aus, und geben Sie einen Speicherort auf dem ArcGIS Pro-Computer an, um ein vorübergehendes Kachelpaket zu speichern. Der Cache wird auf dem ArcGIS Pro-Computer erstellt und gepackt, das Kachelpaket wird zum Entpacken automatisch in ArcGIS Online hochgeladen und der Cache wird in ArcGIS Online gespeichert.
  12. Um Benutzern das Herunterladen von Karten-Kacheln für die Offline-Verwendung zu ermöglichen, aktivieren Sie das Kontrollkästchen Für Clients das Exportieren von Cache-Kacheln zulassen.
  13. Wenn Sie das Kontrollkästchen Für Clients das Exportieren von Cache-Kacheln zulassen aktiviert haben, verwenden Sie das Feld Export beschränken auf, um die maximale Anzahl von Kacheln festzulegen, die Clients gleichzeitig offline nehmen können.
  14. Um die Anzahl der Kacheln und den Speicherbedarf für Ihre Caching-Optionen zu berechnen, öffnen Sie den Abschnitt Schätzen, und klicken Sie auf Berechnen.

    Sie können die Cache-Einstellungen ändern und neu berechnen, um zu erfahren, wie sich die Einstellungen auf den Cache auswirken.

  15. Klicken Sie auf die Registerkarte Inhalt, um zu bestätigen, dass der Kachel-Layer die gewünschten Daten-Layer enthält.
  16. Klicken Sie auf Analysieren, um eine Überprüfung auf Fehler oder Probleme durchzuführen.

    Auf der Registerkarte Meldungen sind alle von Analysefunktionen erkannten Probleme aufgelistet. Wenn Sie mit der rechten Maustaste auf die einzelnen Meldungen klicken, erhalten Sie weitere Informationen zu den Fehlern bzw. Warnungen und können auf die vorgeschlagenen Korrekturen klicken. Vor dem Veröffentlichen müssen die Fehler behoben werden. Korrigieren Sie optional die Warnungen, um die Performance und Darstellung des gehosteten Kachel-Layers zu verbessern.

  17. Sobald Sie die Fehler und optional auch etwaige Warnungen behoben haben, klicken Sie auf Veröffentlichen.
    Hinweis:

    Ihre Daten werden nun in ArcGIS Online kopiert. Die zur Veröffentlichung benötigte Zeit hängt von der Datengröße sowie der Bandbreite und Geschwindigkeit der Internetverbindung ab.

Nach der Veröffentlichung können Sie auf Web-Layer verwalten klicken, um ArcGIS Online zu öffnen.

Erstellen Sie ein Kachelpaket in ArcGIS Pro, und laden Sie es in Ihre Organisation hoch.

Verwenden Sie das Geoverarbeitungswerkzeug Kartenkachelpaket erstellen, um ein Kartenkachelpaket zu erstellen, das Paket zu Ihrer Organisation hinzuzufügen und einen Kachel-Layer zu veröffentlichen.

Ab ArcGIS Pro 2.3 können Sie als Ausgabe dieses Geoverarbeitungswerkzeugs entweder das .tpk- oder das .tpkx-Format festlegen. Das neue .tpkx-Format weist eine vereinfachte Dateistruktur auf, wodurch sich die Ausführungs-Performance in der Cloud und an freigegebenen Netzwerkspeicherorten verbessert. Das Format ist eine offene Spezifikation. Von diesem Workflow werden beide Formate unterstützt.

  1. Öffnen Sie das Projekt, das die Daten enthält, die Sie packen möchten.
  2. Öffnen Sie das Geoverarbeitungswerkzeug Kartenkachelpaket erstellen, und führen Sie es aus.
  3. Wenn die Erstellung des Kachelpakets abgeschlossen ist, melden Sie sich mit einem Konto, das über Berechtigungen zum Erstellen von Inhalten und zum Veröffentlichen von gehosteten Kachel-Layern verfügt, bei Ihrer Organisation an, und klicken Sie dann auf Inhalt > Eigene Inhalte.
  4. Klicken Sie auf Ihr Gerät, um das Kachelpaket hinzuzufügen.
  5. Wählen Sie Kachelpaket hinzufügen und gehosteten Kachel-Layer erstellen aus.
  6. Klicken Sie auf Weiter.
  7. Geben Sie einen Titel ein.
  8. Wählen Sie einen Ordner aus, in dem Sie Ihr Element speichern möchten.
  9. Wenn in Ihrer Organisation Inhaltskategorien eingerichtet wurden, klicken Sie auf Kategorien zuweisen, und wählen Sie bis zu 20 Kategorien aus, damit andere Ihr Element finden können. Sie können auch mit der Eingabe eines Kategorienamens beginnen, um die Liste der Kategorien einzugrenzen.
  10. Geben Sie optional durch Kommas getrennte Tag-Begriffe ein.

    Tags sind Wörter oder kurze Wortgruppen, die das Element beschreiben und dazu beitragen, dass es besser gefunden wird. Bundesland wird als ein Tag, bundesstaatlich,Land hingegen als zwei Tags betrachtet.

  11. Klicken Sie auf Speichern.

Die Kacheln werden entpackt und ein gehosteter Kachel-Layer wird erstellt. Daraufhin werden unter Eigene Inhalte die Kartenkacheln und das Kachelpaket angezeigt.

Nachdem Sie überprüft haben, ob der Kachel-Layer vorhanden ist und funktioniert, haben Sie die Möglichkeit, das ursprüngliche Kachelpaket zu löschen, damit keine Credits für dessen Speicherung angerechnet werden.

Veröffentlichen großer Kachelpakete

Um große Datenmengen zu erstellen und freizugeben, empfiehlt Esri, das Toolset Kachel-Cache anstelle des vorherigen Workflow zu verwenden. Diese Werkzeuge können mehrere Prozessorkerne nutzen, um die Performance der Erstellung und Veröffentlichung von Kacheln zu verbessern.

Führen Sie in ArcGIS Pro die Geoverarbeitungswerkzeuge aus.

  1. Führen Sie entweder das Geoverarbeitungswerkzeug Kartenkachelpaket erstellen aus, um das Kachelpaket in einem Schritt zu erstellen, oder führen Sie die folgenden Geoverarbeitungswerkzeuge in der nachstehenden Reihenfolge aus:
    1. Führen Sie das Werkzeug Kachelschema für Kachel-Cache erstellen aus, um das Kachelungs-Raster und das Bildformat zu definieren.
    2. Führen Sie das Werkzeug Kachel-Cache verwalten aus, um die Kacheln zu erstellen.
    3. Führen Sie das Werkzeug Kachel-Cache exportieren aus, um das Kachelpaket zu erstellen.

    Um den Cache in bestimmten Ausdehnungen oder Detaillierungsebenen zu generieren, verwenden Sie die drei oben genannten Werkzeuge.

  2. Führen Sie das Werkzeug Paket freigeben (im Toolset Paket) aus, um die Kacheln in ArcGIS Online hochzuladen.
  3. Nachdem das Kachelpaket erstellt wurde, melden Sie sich bei Ihrer Organisation mit demselben Konto an, das Sie zum Erstellen des Kachelpakets in ArcGIS Pro verwendet haben, und klicken Sie auf Inhalt > Eigene Inhalte.
  4. Klicken Sie auf das Kachelpaket, um dessen Elementdetailseite anzuzeigen.
  5. Klicken Sie auf Freigeben.
  6. Geben Sie einen Titel und Tags ein.
  7. Wenn in Ihrer Organisation Inhaltskategorien eingerichtet wurden, klicken Sie auf Kategorie zuweisen, und wählen Sie bis zu 20 Kategorien aus, damit andere Ihr Element finden können.

    Sie können auch Text in das Feld Kategorien filtern eingeben, um die Liste der Kategorien einzugrenzen.

  8. Klicken Sie auf Freigeben.

Die Kacheln werden entpackt und ein gehosteter Kachel-Layer wird erstellt. Der Layer wird unter Eigene Inhalte angezeigt.

Nachdem Sie überprüft haben, ob der Kachel-Layer vorhanden ist und funktioniert, haben Sie die Möglichkeit, das ursprüngliche Kachelpaket zu löschen, damit keine Credits für dessen Speicherung angerechnet werden.

Definieren und Veröffentlichen einer Karte in ArcMap

In ArcMap können Sie einen Kachel-Layer veröffentlichen, der in ArcGIS Online gehostet werden soll. Für diese Schritte ist eine Internetverbindung erforderlich.

Hinweis:

Wenn auf die Layer in ArcMap Definitionsabfragen angewendet werden, wendet ArcGIS die Definitionsabfragen auf den veröffentlichten gehosteten Kachel-Layer an. Es werden jedoch alle Daten in ArcGIS Online hochgeladen. Wenn nur eine Teilmenge der Daten veröffentlicht bzw. in ArcGIS Online gespeichert werden soll, müssen Sie die Teilmenge der Daten in eine andere Feature-Class exportieren und diese veröffentlichen.

Von der Geschwindigkeit und Bandbreite der Verbindung ist abhängig, wie schnell der Service veröffentlicht wird.

  1. Starten Sie ArcMap, und öffnen Sie die Karte, die Sie veröffentlichen möchten.
  2. Melden Sie sich bei ArcGIS Online mit einem Organisationskonto an, das über Berechtigungen zum Erstellen von Inhalten und zum Veröffentlichen gehosteter Kachel-Layer verfügt.
    1. Klicken Sie auf Datei > Anmelden.
    2. Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Kennwort für ArcGIS Online ein, und klicken Sie auf Anmelden.
  3. Veröffentlichen Sie jetzt die Karte.
  4. Klicken Sie auf Datei > Freigeben als > Service.
  5. Wählen Sie Service veröffentlichen, und klicken Sie auf Weiter.
    Vorsicht:

    Wenn Sie den Service stattdessen überschreiben möchten, wird das vorhandene Kartenkachel-Element aus ArcGIS Online gelöscht und ein neues Element mit demselben Namen erstellt. Das neue Element wird im Stammordner erstellt und ihm wird eine neue ID zugewiesen. Sie müssen die Freigabe neu konfigurieren und das Element bei Bedarf zurück in den Ordner verschieben, in dem es sich vor der erneuten Veröffentlichung befand.

  6. Wählen Sie in der Dropdown-Liste der Verbindungstypen den Eintrag Eigene gehostete Services aus. Geben Sie dann einen Namen für die Kacheln ein, und klicken Sie auf Weiter.
  7. Legen Sie die gewünschten Eigenschaften im Fenster Service-Editor fest.

    Hier können Sie auswählen, auf welche Weise Benutzer die Kacheln verwenden können, und Sie können ganz genau festlegen, wie die Kacheln Endbenutzern zur Verfügung gestellt werden. Weitere Informationen dazu, wie Sie die Kacheln optimal für die Bereitstellung konfigurieren, finden Sie in der ArcGIS Server-Hilfe unter Optimieren und Konfigurieren von Services. Einige der in diesem Thema genannten Eigenschaften gelten nur für ArcGIS Server und nicht für die Arbeit mit gehosteten Kachel-Layern. Beispielsweise besteht bei Kachel-Layern, die in ArcGIS Online gehostet werden, keine Option zum Festlegen der minimalen und maximalen Anzahl der Service-Instanzen, da die Service-Skalierung von Esri übernommen wird.

    Tipp:

    Wenn Sie das Fenster Service-Editor während dieser Sitzung schließen, werden Sie aufgefordert, Ihre Arbeit als Entwurf zu speichern. Dies ermöglicht Ihnen, Ihre Arbeit an der Service-Konfiguration später wieder aufzunehmen. Service-Entwürfe werden standardmäßig im Ordner Entwürfe der Verbindung mit "Eigene gehostete Karten" gespeichert. Weitere Informationen finden Sie in der ArcGIS Server-Hilfe unter Service-Entwürfe.

  8. Sie müssen einige Eigenschaften festlegen, die für in ArcGIS Online gehostete Kachel-Layer spezifisch sind. Diese werden in den folgenden Abschnitten beschrieben.
  9. Klicken Sie im Fenster Service-Editor auf Funktionen, und aktivieren Sie Gekachelte Karte, um die Karte als Kachel-Layer verfügbar zu machen. Aktivieren Sie die Option Feature-Zugriff, um einen Feature-Layer mit Ihren Kacheln zu veröffentlichen, falls Sie Pop-ups für den Layer konfigurieren möchten, wenn Sie ihn Map Viewer hinzufügen.

    Sie können auf das Unterelement Gekachelte Karte im Fenster Service-Editors klicken, um erweiterte Eigenschaften zu den Funktionen veröffentlichter Kachel-Layer für Clients festzulegen.

  10. Klicken Sie auf das Element Caching, um Eigenschaften für den Kachel-Cache festzulegen.

    Ausführliche Informationen finden Sie in der ArcGIS Server-Hilfe unter Erstellen eines Karten-Cache. Beachten Sie jedoch, dass einige erweiterte Caching-Einstellungen nur bei direkten Veröffentlichungen in ArcGIS Server verfügbar sind.

  11. Klicken Sie im Fenster Service-Editor auf Elementbeschreibung, und geben Sie eine Zusammenfassung und Tags für den Kachel-Layer ein. Diese Informationen müssen Sie vor dem Veröffentlichen eingeben.

    Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt Elementbeschreibung unter Festlegen von Kartenservice-Eigenschaften in der ArcGIS Server-Hilfe.

  12. Klicken Sie im Fenster Service-Editor auf ArcGIS Online, und legen Sie fest, für wen der gehostete Kachel-Layer freigegeben werden soll.

    Der gehostete Kachel-Layer ist standardmäßig privat, d. h. nur für Sie zugänglich. Er kann für alle Benutzer, alle Mitglieder Ihrer Organisation oder Mitglieder bestimmter ArcGIS Online-Gruppen freigegeben werden.

  13. Klicken Sie im Fenster Service-Editor auf Analysieren Analysieren (Werkzeug).

    Daraufhin wird die Karte geprüft, um festzustellen, ob sie veröffentlicht werden kann. Vor der Veröffentlichung müssen Sie alle Fehler unter Fehler Fehler im Fenster Vorbereiten beheben. Sie können optional die Warnungen und Informationsmeldungen korrigieren, um die Performance und Darstellung der veröffentlichten Kacheln zu verbessern.

  14. Klicken Sie im Fenster Service-Editor optional auf Vorschau Vorschau.

    Dies kann Ihnen eine Vorstellung davon geben, wie der Kachel-Layer im Internet angezeigt wird.

  15. Nachdem Sie die Fehler korrigiert und optional auch die Vorschläge aus Warnungen und Informationsmeldungen eingearbeitet haben, klicken Sie auf Veröffentlichen Veröffentlichen.
    Hinweis:

    Ihre Daten werden nun in ArcGIS Online kopiert. Die zur Veröffentlichung benötigte Zeit hängt von der Datengröße sowie der Bandbreite und Geschwindigkeit der Internetverbindung ab. Warten Sie, bis die Kacheln generiert wurden.

Sobald die Kacheln in ArcGIS Online veröffentlicht und gehostet wurden, werden sie beim Einblenden des Knotens Eigene gehostete Services im Fenster Katalog angezeigt.

Auf der Registerkarte Eigene Inhalte der ArcGIS Online-Website wird der gehostete Kachel-Layer als zwei unabhängige Elemente aufgeführt: als Kacheln und als Service-Definition. Bei einer Service-Definition handelt es sich um eine ZIP-Datei, welche die Karte, deren Daten sowie Details zur Art der Veröffentlichung der Kacheln enthält. Eine Service-Definition kann auf jeden Computer mit ArcGIS Server 10.1 oder höher übertragen und dort veröffentlicht werden.

Erstellen und Freigeben eines Kachelpakets in ArcMap und Veröffentlichen des Kachelpakets

Mit ArcMap können Sie Kacheln für ein Kartendokument erstellen und diese in einer Kachelpaketdatei speichern, die übertragen werden kann. Sie können ein Kachelpaket in ArcMap erstellen, in ArcGIS Online freigeben und es als gehosteten Kachel-Layer veröffentlichen. Dieser Workflow ermöglicht Ihnen die Erstellung der Kacheln unter Verwendung eigener Rechenleistung, anstatt ArcGIS Online-Credits dafür aufzuwenden.

Tipp:

Sie müssen einen Feature-Layer mit dem gehosteten Kachel-Layer veröffentlichen, wenn Sie Pop-ups konfigurieren möchten.

Es gibt zwei Möglichkeiten, Kachelpakete aus ArcMap zu erstellen und freizugeben.

  • Um eine kleine Datenmenge (weniger als 1 GB) zu packen und freizugeben, erstellen Sie das Kachelpaket direkt über die Karte, und geben Sie es frei. Wenn Sie das Paket in ArcGIS Online veröffentlichen, werden Elemente des Kartendokuments wie die Legende oder Textelemente beibehalten.
  • Wenn Sie über mehr als 1 GB Daten verfügen, verwenden Sie die Geoverarbeitungswerkzeuge, um die Kacheln zu packen und freizugeben. Bei dieser Methode werden die Daten nur dann beibehalten, wenn Kacheln aus dem Kachelpaket veröffentlicht werden, wodurch die Performance der Kachelerstellung verbessert wird.

In ArcMap 10.7 können Sie als Ausgabe beider Workflows entweder eine .tpk- oder eine .tpkx-Datei festlegen. Das neue .tpkx-Format weist eine vereinfachte Dateistruktur auf, wodurch sich die Ausführungs-Performance in der Cloud und an freigegebenen Netzwerkspeicherorten verbessert. Das Format ist eine offene Spezifikation. Von beiden Workflows werden beide Formate unterstützt.

Veröffentlichen kleiner Kachelpakete

Wenn das Kachelpaket, das Sie in ArcMap erstellen, kleiner ist als 1 GB, verwenden Sie zum Veröffentlichen den folgenden Workflow:

  1. Öffnen Sie Ihre Karte in ArcMap.
  2. Melden Sie sich mit einem Organisationskonto an, dem Berechtigungen zum Erstellen von Inhalten und zum Veröffentlichen gehosteter Kachel-Layer zugewiesen sind.
  3. Klicken Sie auf Anpassen > ArcMap-Optionen > Freigeben, und stellen Sie sicher, dass ArcGIS Runtime-Werkzeuge aktivieren aktiviert ist.

    Dadurch wird die Menüoption aktiviert, die Sie im nächsten Schritt verwenden.

  4. Klicken Sie in ArcMap auf Datei > Freigeben als > Kachelpaket.
  5. Konfigurieren Sie alle Einstellungen in den folgenden Teilschritten. Sie können optional auch andere Einstellungen vornehmen.
    1. Wählen Sie auf der Registerkarte Kachelpaket die Option Paket in mein ArcGIS Online-Konto hochladen aus.
    2. Wählen Sie auf der Registerkarte Kachelformat ArcGIS Online / Bing Maps / Google Maps als Kachelschema aus.
    3. Geben Sie auf der Registerkarte Elementbeschreibung die als erforderlich gekennzeichneten Elemente an.
    4. Auf der Registerkarte Freigeben können Sie das Paket für die Öffentlichkeit oder für bestimmte Gruppen freigeben.
  6. Klicken Sie auf Freigeben.

    Möglicherweise werden Sie aufgefordert, die Karte zu speichern, bevor das Kachelpaket von ArcMap erstellt wird.

    Die Erstellung eines Kachelpakets kann insbesondere dann einige Zeit in Anspruch nehmen, wenn Sie große Maßstäbe einbezogen haben.

  7. Nachdem das Kachelpaket erstellt wurde, melden Sie sich bei ArcGIS Online mit Ihrem Organisationskonto an, und klicken Sie auf Inhalt > Eigene Inhalte.
  8. Klicken Sie auf das Kachelpaket, um dessen Elementdetailseite anzuzeigen.
  9. Klicken Sie auf Freigeben.
  10. Geben Sie einen Titel und Tags ein, und klicken Sie auf Veröffentlichen.

Die Kacheln werden entpackt und in ArcGIS Online als Kachel-Layer gehostet. Der gehostete Kachel-Layer wird unter Eigene Inhalte angezeigt.

Nachdem Sie überprüft haben, ob der Kachel-Layer vorhanden ist und funktioniert, haben Sie die Möglichkeit, das ursprüngliche Kachelpaket zu löschen, damit keine Kosten für Credits anfallen, um es zu speichern.

Veröffentlichen großer Kachelpakete

Um große Datenmengen zu erstellen und freizugeben, empfiehlt Esri, das Toolset Kachel-Cache anstelle des vorherigen Workflow zu verwenden. Diese Werkzeuge können mehrere Prozessorkerne nutzen, um die Performance der Erstellung und Veröffentlichung von Kacheln zu verbessern.

Führen Sie diese Werkzeuge in der folgenden Reihenfolge aus:

  1. Führen Sie Kachelschema für Kachel-Cache erstellen aus, um das Kachelungs-Raster und das Bildformat zu definieren.
  2. Führen Sie Kachel-Cache verwalten aus, um die Kacheln zu erstellen.
  3. Führen Sie Kachel-Cache exportieren aus, um das Kachelpaket zu erstellen.
  4. Führen Sie Paket freigeben (im Toolset Paket) aus, um die Kacheln in ArcGIS Online hochzuladen.
  5. Nachdem das Kachelpaket erstellt wurde, melden Sie sich bei ArcGIS Online mit Ihrem Organisationskonto an, und klicken Sie auf Inhalt > Eigene Inhalte.
  6. Klicken Sie auf das Kachelpaket, um dessen Elementdetailseite anzuzeigen.
  7. Klicken Sie auf Freigeben.
  8. Geben Sie einen Titel und Tags ein.
  9. Wenn in Ihrer Organisation Inhaltskategorien eingerichtet wurden, klicken Sie auf Kategorie zuweisen, und wählen Sie bis zu 20 Kategorien aus, damit andere Ihr Element finden können.

    Sie können auch Text in das Feld Kategorien filtern eingeben, um die Liste der Kategorien einzugrenzen.

  10. Klicken Sie auf Freigeben.

Die Kacheln werden entpackt und in ArcGIS Online als Kachel-Layer gehostet. Der gehostete Kachel-Layer wird unter Eigene Inhalte angezeigt.

Nachdem Sie überprüft haben, ob der Kachel-Layer vorhanden ist und funktioniert, haben Sie die Möglichkeit, das ursprüngliche Kachelpaket zu löschen, damit keine Kosten für Credits anfallen, um es zu speichern.

Veröffentlichen aus einer Service-Definitionsdatei

Eine andere Möglichkeit, Kachel-Layer und Daten für andere Benutzer freizugeben, besteht darin, eine Service-Definitionsdatei zu erstellen und sie in ArcGIS Online hochzuladen. Der Kartenautor definiert die Daten und die Symbolisierung, die für den gehosteten Kachel-Layer erforderlich sind, und nimmt beides in die Service-Definitionsdatei auf.

Erstellen einer Service-Definitionsdatei

Eine Anleitung zum Erstellen einer Service-Definitionsdatei in ArcGIS Pro finden Sie unter Speichern einer Service-Definitionsdatei.

Gehen Sie wie folgt vor, um in ArcMap eine Service-Definitionsdatei zu erstellen.

  1. Starten Sie ArcMap, und melden Sie sich mit einem Organisationskonto an.
  2. Erstellen und speichern Sie eine Karte.

    Weitere Informationen zum Erstellen und Veröffentlichen einer Karte finden Sie in den Themen zu Kartenservices in der Hilfe zu ArcGIS Server.

  3. Erstellen Sie jetzt eine Service-Definitionsdatei.
  4. Klicken Sie auf Datei > Freigeben als > Service.
  5. Wählen Sie Service-Definitionsdatei speichern aus, und klicken Sie auf Weiter.
  6. Klicken Sie auf Verbindung auswählen, und wählen Sie den Eintrag Eigene gehostete Services aus der Dropdown-Liste aus.
  7. Geben Sie einen Namen für die Datei ein, und klicken Sie auf Weiter.
  8. Geben Sie an, in welchem Verzeichnis auf dem Client-Computer die Service-Definitionsdatei erstellt werden soll, und klicken Sie auf Weiter.

    Daraufhin wird das Fenster Service-Editor angezeigt.

  9. Klicken Sie im linken Bereich des Fensters Service-Editor auf Caching.
  10. Wählen Sie ein Kachelschema aus.
  11. Wählen Sie die minimalen und maximalen Maßstäbe für die Kacheln und die Option Cache-Größe berechnen aus.
  12. Klicken Sie auf Cache manuell erstellen, nachdem der Service veröffentlicht wurde.
  13. Sie können auch auf Erweiterte Einstellungen klicken und zusätzliche Cache-Einstellungen für den Kachel-Cache festlegen.
  14. Klicken Sie im linken Bereich des Fensters Service-Editor auf Elementbeschreibung, und stellen Sie Informationen für den Kachel-Layer bereit.

    Sie müssen mindestens eine Zusammenfassung und Tags eingeben, bevor Sie die Service-Definitionsdatei erstellen.

  15. Klicken Sie auf Analysieren Analysieren (Werkzeug), um sicherzustellen, dass keine Fehler vorliegen.

    Sie müssen alle Fehler beheben, bevor Sie die Service-Definitionsdatei bereitstellen können. Sie können auch Korrekturen an zurückgegebenen Warnungen und Meldungen vornehmen.

  16. Sobald Sie die Fehler und optional auch etwaige Warnungen und Meldungen behoben haben, klicken Sie auf Bereitstellen Phase.

Die Service-Definitionsdatei wird am angegebenen Speicherort gespeichert.

Laden und Veröffentlichen der Service-Definition

Nachdem Sie die Service-Definitionsdatei vom Autor erhalten haben, können Sie sie in ArcGIS Online hochladen und einen Kachel-Layer veröffentlichen.

  1. Melden Sie sich mit einem Organisationskonto an, dem Berechtigungen zum Erstellen von Inhalten und zum Veröffentlichen gehosteter Kachel-Layer zugewiesen sind, und klicken Sie auf Inhalt > Eigene Inhalte.
  2. Klicken Sie auf Neues Element.
  3. Wählen Sie Ihr Gerät aus.
  4. Wählen Sie die Service-Definitionsdatei aus.
  5. Wählen Sie Service-Definition hinzufügen und gehosteten Feature-Layer erstellenaus.
  6. Klicken Sie auf Weiter.
  7. Wenn in Ihrer Organisation Inhaltskategorien eingerichtet wurden, klicken Sie auf Kategorien zuweisen, und wählen Sie bis zu 20 Kategorien aus, damit andere Ihr Element finden können. Sie können auch mit der Eingabe eines Kategorienamens beginnen, um die Liste der Kategorien einzugrenzen.
  8. Geben Sie optional durch Kommas getrennte Tag-Begriffe ein.

    Tags sind Wörter oder kurze Wortgruppen, die das Element beschreiben und dazu beitragen, dass es besser gefunden wird. Bundesland wird als ein Tag, bundesstaatlich,Land hingegen als zwei Tags betrachtet.

  9. Klicken Sie auf Speichern, um die Service-Definitionsdatei hinzuzufügen und den Kachel-Layer zu veröffentlichen.

    Der Kachel-Layer wird veröffentlicht. Sowohl die Service-Definition als auch die Kacheln werden zu Eigene Inhalte hinzugefügt.

  10. Wenn die Veröffentlichung des Kachel-Layers abgeschlossen ist, klicken Sie zum Erstellen der Kacheln auf Kachelerstellung starten.

Standardmäßig haben nur Sie selbst Zugriff auf die Service-Definitionsdatei und den gehosteten Kachel-Layer. Sie können die Datei und die Kacheln für die Öffentlichkeit, für andere Benutzer in Ihrer Organisation oder für bestimmte Gruppen freigeben.