FAQ

Allgemein

Web-App

GPS-Genauigkeit und GPS-Empfänger

Einrichten der Positionsfreigabe

Positionsfreigabe in der mobilen App

Allgemein

Wie erhalte ich die App?

ArcGIS Field Maps enthält zwei Apps: die mobile ArcGIS Field Maps-App und die ArcGIS Field Maps-Web-App.

Die mobile Field Maps-App ist in Google Play für Android-Geräte und im App Store für iPad und iPhone verfügbar.

Hinweis:

Wenn Sie auf Google Play nicht zugreifen können, finden Sie im technischen Artikel zum Thema "Herunterladen von Field Maps über Esri" weitere Informationen.

Die Field Maps Web-App wird über Ihr Portal aufgerufen. Die Art des Zugriffs hängt von der verwendeten Software ab:

  • Bei Verwendung von ArcGIS Online erfolgt der Zugriff auf die Field Maps-Web-App über das App-Startprogramm oder über den Aufruf von https://www.arcgis.com/apps/fieldmaps.
  • Bei Verwendung von ArcGIS Enterprise erfolgt der Zugriff auf die Field Maps-Web-App erfolgt über das App-Startprogramm oder über den Aufruf von https://host.domain.com/webadaptor/apps/fieldmaps/ (wobei "host", "domain" und "webadaptor" durch die Informationen zu Ihrem Portal ersetzt werden).

Hinweis:

Die Field Maps-Web-App wird in ArcGIS Enterprise 10.9 oder höher standardmäßig installiert. Um die Field Maps-Web-App in ArcGIS Enterprise 10.8.1 zu verwenden, müssen Sie die App installieren.

Warum kann ich mich nicht anmelden?

Beim Anmelden sind ein paar häufige Probleme zu beachten, die bei der Anmeldung auftreten können. Vergewissern Sie sich, dass Sie den Benutzernamen und das Kennwort korrekt eingegeben haben. Stellen Sie sicher, dass Ihr Konto Teil einer ArcGIS-Organisation (ArcGIS Online oder ArcGIS Enterprise) ist. Wenn Sie ArcGIS Enterprise verwenden, überprüfen Sie die URL Ihrer Portal-Instanz, beispielsweise https://myportal.mycompany.com/arcgis.

Wie steht es mit der Lizenzierung der App?

ArcGIS Field Maps ist für Mitglieder von ArcGIS-Organisationen verfügbar. Hierzu zählen diejenigen mit einer Subskription von ArcGIS Online oder mit einem Konto in ArcGIS Enterprise. Weitere Informationen finden Sie unter Anforderungen an das ArcGIS-Konto für Field Maps und Bestimmungen des Lizenzvertrags.

Können Außendienstmitarbeiter Field Maps über E-Mails, Websites oder Apps öffnen?

Ja. Durch Verwendung von Field Maps-Links in Ihrer App, Website oder E-Mail können Benutzer Field Maps öffnen. Sie können ein bestimmtes zu verwendendes Portal, eine zu öffnende Karte und sogar die Position, an der die Karte mittig ausgerichtet werden soll, oder ein zu suchendes Feature angeben. Wenn Sie die Erfassung eines Objekts oder einer Beobachtung starten möchten, geben Sie den Layer, dem Sie ein Feature hinzufügen möchten, festzulegende Attribute und den Wert an, der den einzelnen Attributen zugewiesen werden soll. Legen Sie zudem fest, ob nach Abschluss der Erfassung die Rückkehr zu einer Anwendung erfolgen soll. Weitere Informationen finden Sie unter Öffnen der Karte über einen Link.

Wie kann ich Feedback zur App geben?

Das ArcGIS Field Maps-Team ist an Ihrer Meinung zur App sehr interessiert. Wenn Sie Anregungen oder Fragen haben, dann senden Sie eine E-Mail an ArcGISFieldMaps@esri.com. Auf der ArcGIS Field Maps Esri Community-Seite können Sie ebenfalls Ihr Feedback hinterlassen. Sollten bei der Verwendung der App technische Probleme auftreten, können Sie sich an den technischen Support von Esri wenden. Nutzen Sie ArcGIS Ideas, um uns Ihre Ideen zu der App mitzuteilen.

Kann ich eine vorherige Version der App installieren?

Nein, das Zurücksetzen auf eine vorherige Version der App ist nicht möglich. Weitere Informationen finden Sie im Product Life Cycle für ArcGIS Field Maps unter Android oder im Product Life Cycle für ArcGIS Field Maps unter iOS.

Kann ich offline arbeiten?

Ja, die Offline-Verwendung von Field Maps wird durch Webkarten und mobile Kartenpakete (MMPK) unterstützt. Weitere Informationen zur Offline-Verwendung von mobilen Kartenpaketen und Webkarten finden Sie unter Herunterladen von Karten.

Informationen dazu, wie Sie Webkarten und mobile Kartenpakete für die Offline-Verwendung vorbereiten, finden Sie unter Vorbereiten von Karten zum Herunterladen.

Unterstützt Field Maps Indoor Positioning Systems (IPS)?

Ja, Field Maps unterstützt mithilfe von ArcGIS IPS Indoor Positioning Systems. Wenn Sie eine für IPS konfigurierte Karte in der mobilen Field Maps-App öffnen, erkennt Field Maps automatisch IPS-Beacons in einem Gebäude und stellt damit Ihren Standort in der App dar. Informationen zur Einrichtung der Indoor-Positionierung finden Sie unter Erste Schritte mit ArcGIS IPS.

Kann ich Grundkarten verwenden, die auf das Gerät kopiert (quergeladen) wurden?

Ja. Sie können ein Kartenkachelpaket (.tpk oder .tpkx) oder ein Vektorkachelpaket (.vtpk) direkt auf das Gerät oder die SD-Karte kopieren. Kopierte Grundkarten stehen sowohl bei der Online- als auch Offline-Arbeit zur Verfügung. Um die Grundkarte auf dem Gerät als Standardgrundkarte beim Herunterladen eines Kartenbereichs zu verwenden, muss die Grundkarte von der Karte referenziert werden. Bei der Offline-Verwendung muss die kopierte Grundkarte die Ausdehnung des Kartenbereichs überlappen und den gleichen Raumbezug wie die Standardgrundkarte aufweisen. Weitere Informationen finden Sie unter Kopieren einer Grundkarte.

Kann ich in der App Routen generieren und Wegbeschreibungen abrufen?

In Field Maps selbst können zwar keine Routen generiert oder Wegbeschreibungen bereitgestellt werden, aber die Positionen können an Apps für die Routenführung, z. B. ArcGIS Navigator, Apple Maps und Google Maps, übergeben werden. Bei Auswahl eines bestimmten Punktes (dies können z. B. Features, Suchergebnisse und hinzugefügte Pins sein) steht die Aktion Wegbeschreibung zur Verfügung.

Field Maps enthält zudem einen Kompass, der Sie zu einem Point of Interest führt. Verwenden Sie die Aktion Kompass für ein Feature, ein Suchergebnis oder einen Pin, um die einzuschlagende Richtung und die Entfernung zu dem Element anzuzeigen.

Hinweis:

Weitere Informationen zu den Navigations- und Routing-Funktionen, die in zukünftigen Field Maps-Versionen bereitgestellt werden, finden Sie unter Geplante Neuerungen für Field Maps.

Kann ich alle Anlagen eines Feature-Layers gleichzeitig herunterladen?

Ja. Sie können alle Anlagen eines Feature-Layers mit der ArcGIS API for Python und dem Python-Skript download_attachments herunterladen.

Welchen Map Viewer sollte ich verwenden, wenn ich Karten für die Verwendung in Field Maps erstelle und bearbeite?

Bei Verwendung von ArcGIS Online oder ArcGIS Enterprise 10.9.1 oder höher können Sie den neuen Map Viewer oder Map Viewer Classic benutzen. Jedoch sind einige Funktionen von Map Viewer Classic derzeit nicht im neuen Map Viewer verfügbar. Die zu verwendende Map Viewer-Version richtet sich somit nach den Anforderungen Ihrer Karte. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie im Blogbeitrag zu Field Maps und Map Viewer.

Bei Verwendung von ArcGIS Enterprise 10.8.1 oder 10.9 können Sie Map Viewer Classic oder Map Viewer benutzen. Wenn Sie jedoch das Formular mithilfe der Field Maps-Web-App konfigurieren, müssen Sie zur Bearbeitung der Karte Map Viewer verwenden. Wenn Sie zur Bearbeitung oder zum Speichern der Karte Map Viewer Classic verwenden, geht das in der Field Maps-Web-App konfigurierte Formular verloren.

Werden durch die Verwendung von Field Maps Credits verbraucht?

Field Maps verbraucht keine Credits; einige Funktionen aus ArcGIS Online, die in Field Maps verwendet werden können, hingegen schon. In gehosteten Feature-Layern werden beispielsweise Feature-Speicher-Credits beim Hinzufügen von Features und Dateispeicher-Credits beim Hinzufügen von Fotoanlagen zu Features verbraucht. Weitere Informationen zum Credit-Verbrauch für diese und andere ArcGIS Online-Funktionen finden Sie in der ArcGIS Online-Hilfe unter Anzeigen des Status im Abschnitt Credits. Weitere Informationen zur Verwendung von Credits in ArcGIS Online finden Sie unter Informationen zu Credits.

Welche Neuerungen sind für Field Maps geplant?

In zukünftigen Field Maps-Versionen sind die Funktionen von ArcGIS Workforce und ArcGIS Navigator integriert und damit Auftragsverwaltung und -navigation zusammengeführt. Weitere Informationen zum Veröffentlichungsplan von Field Maps finden Sie unter Neuerungen in ArcGIS Field Maps.

Wo finde ich zusätzliche Ressourcen für Field Maps?

Für Field Maps steht eine Reihe von Ressourcen zur Verfügung, beispielsweise:

Eine vollständige Liste der Ressourcen finden Sie auf der ArcGIS Field Maps-Seite "Ressourcen".

Web-App

Kann ich Map Viewer Classic verwenden, um eine Karte zu bearbeiten, die in der Field Maps-Web-App konfiguriert wurde?

Wenn Sie ArcGIS Online oder ArcGIS Enterprise 10.9.1 oder höher verwenden, um die Karte mit der Field Maps-Web-App zu konfigurieren, können Sie bei der Bearbeitung der Karte entweder Map Viewer Classic oder den neuen Map Viewer verwenden.

Wenn Sie die Karte mit ArcGIS Enterprise 10.8.1 oder 10.9 in der Field Maps-Web-App konfigurieren, müssen Sie bei der Bearbeitung der Karte Map Viewer verwenden. Wenn Sie zur Bearbeitung der Karte Map Viewer Classic verwenden, gehen die in der Field Maps-Web-App vorgenommenen Änderungen verloren.

Werden durch die Formulare und Feature-Vorlagen, die ich in Field Maps konfiguriere, die in Map Viewer Classic eingerichteten Symbolisierungen, Pop-up-Konfigurationen und Formulare überschrieben?

Wenn Sie ein Formular in der Field Maps-Web-App erstellen, wird dadurch das editierbare Pop-up überschrieben, das in Map Viewer Classic konfiguriert wurde. Von der Field Maps-Web-App werden keine Symbolisierungen oder Pop-ups geändert.

Warum lädt meine Karte nicht?

Wenn Sie beim Öffnen oder Freigeben einer Karte die Fehlermeldung Laden nicht möglich erhalten, ist dies meist auf einen defekten oder nicht erreichbaren Layer zurückzuführen. Wenn der Layer beispielsweise gelöscht wurde oder nicht für Ihr Konto freigegeben ist, kann die Karte nicht geladen werden.

Warum sind die Felder in meinem Formular nicht mehr vorhanden?

Wenn Sie bei der Formularkonfiguration eine Fehlermeldung vom Typ Das referenzierte Feld ist nicht mehr im Layer vorhanden erhalten, wurde das Feld aus dem Layer entfernt. In der mobilen App keine Daten erfasst werden, wenn ein Formulareintrag verwendet wird, der ein fehlendes Feld referenziert.

Wie migriere ich bei einem Upgrade von ArcGIS Enterprise 10.8.1 auf eine höhere Version die Field Maps-Web-App?

Wenn Sie ein Upgrade von ArcGIS Enterprise 10.8.1 auf eine höhere Version durchführen, müssen Sie zunächst die Field Maps-Web-App unter ArcGIS Enterprise 10.8.1 deinstallieren. Die Web-App wird in ArcGIS Enterprise 10.9 oder höher standardmäßig installiert.

Hinweis:

Die Deinstallation der Field Maps-Web-App unter ArcGIS Enterprise 10.8.1 hat keine Auswirkung auf die in der App verwendeten Karten bzw. Daten.

Kann ich Formulare von einer Karte in eine andere Karte kopieren?

Ja. Sie können mit der ArcGIS API for Python und dem Python-Skript copy_form_between_maps oder alternativ mit dem ArcGIS Online Assistant Formulare von einer Karte in eine andere kopieren. Eine schrittweise Anleitung finden Sie im Blogbeitrag "Duplicate maps and forms".

Kann ich mit der Field Maps-Web-App Felder aus Layern und Tabellen löschen?

Ja, Sie können Felder aus Layern und Tabellen löschen, während Sie das Formular in der Field Maps-Web-App konfigurieren, vorausgesetzt, das Formular enthält keine ausstehenden Bearbeitungen. Um Felder löschen zu können, müssen Sie entweder der Besitzer des Layers oder der Administrator Ihrer Organisation sein. Wählen Sie während der Konfiguration des Formulars die Felder aus, die Sie aus der Liste Felder löschen möchten, und klicken Sie auf Löschen. Ein gelöschtes Feld wird aus der Liste Felder, dem zugrunde liegenden Feature-Layer, allen Vorlagentypen und allen Popup-Konfigurationen, in denen es verwendet wird, entfernt.

Vorsicht:

Das Löschen von Feldern ist endgültig und kann nicht rückgängig gemacht werden.

Die folgenden Feldtypen können nicht gelöscht werden:

Hinweis:

Das Löschen von Feldern in der Field Maps-Web-App wird in ArcGIS Enterprise 11.0 und höher unterstützt.

GPS-Genauigkeit und GPS-Empfänger

Ist mein GPS-Empfänger mit Field Maps kompatibel?

Field Maps unterstützt interne und externe GPS-Empfänger, die NMEA-Sätze ausgeben. Eine Liste der NMEA-Sätze, die Field Maps lesen kann, sowie eine Liste der GPS-Empfänger, die mit Field Maps verwendet werden können, finden Sie unter Auswählen eines Empfängers.

  • Damit ein Empfänger mit einem Android-Gerät verwendet werden kann, muss er unter Android unterstützt werden und NMEA 0183-Sätze ausgeben. Unter Auswählen eines Empfängers finden Sie eine Liste der Empfänger, die vom Field Maps-Entwicklerteam mit Field Maps verwendet wurden.
  • Damit ein Empfänger mit einem iOS-Gerät verwendet werden kann, muss es unter Auswählen eines Empfängers als unterstütztes Gerät aufgeführt sein.

Welche Genauigkeitsstufe kann ich von einem GPS-Empfänger erwarten?

Die von einem bestimmten externen GPS-Empfänger zu erwartende Genauigkeitsstufe lässt sich am besten durch Überprüfen der GPS-Spezifikationen auf der Website des Herstellers des Empfängers ermitteln. Wenn Sie die Genauigkeitsstufe eines integrierten GPS-Empfängers ermitteln oder Genauigkeitsstufen verschiedener externer GPS-Empfänger vergleichen möchten, können die Informationen unter NTDP GPS Receiver Horizontal Accuracy Reports und Tested Accuracies hilfreich sein, die vom USDA Forest Service veröffentlicht wurden. Diese Organisation hat GPS-Empfänger verschiedener Klassen getestet, um deren horizontale Genauigkeit in verschiedenen Deckungsgradbedingungen und in einigen Fällen mit verschiedenen GPS-Einstellungen zu testen. Bei der Ermittlung des für die Bedürfnisse Ihrer Organisation optimal geeigneten Empfängers können die Ergebnisse des Forest Service hilfreich sein. Dies stellt indes keine Befürwortung der Ergebnisse seitens Esri dar. Esri empfiehlt offiziell keine bestimmten Empfänger für die Verwendung mit Field Maps.

Einrichten der Positionsfreigabe

Wie richte ich die Positionsfreigabe ein und autorisiere ArcGIS Field Maps?

Um die Positionsfreigabefunktion in ArcGIS Field Maps verwenden zu können, muss für Ihre Organisation die Positionsfreigabe aktiviert sein.

Um auf die Positionsfreigabefunktion in Field Maps zugreifen zu können, müssen Sie für jedes ArcGIS-Konto, dessen Position freigegeben werden soll, eine ArcGIS Location Sharing-Lizenz erwerben und zuweisen. Diese Lizenz ist im Benutzertyp Mobile Worker enthalten und für alle anderen Benutzertypen (einschließlich des Benutzertyps Viewer) als Add-on verfügbar. Weitere Informationen finden Sie unter Benutzertypen in ArcGIS Online oder Benutzertypen in ArcGIS Enterprise.

Hinweis:

Im Benutzertyp Mobile Worker in ArcGIS Online und ArcGIS Enterprise 11.0 und höher ist eine ArcGIS Location Sharing-Lizenz enthalten. ArcGIS Tracker-Lizenzen, die zuvor in ArcGIS Online und ArcGIS Enterprise zugewiesen wurden, werden weiterhin unterstützt.

Für Track Viewer-Web-App gelten eigene Anforderungen an die Anzeige von Location Tracks und die Erstellung und Freigabe von Track-Ansichten. Weitere Informationen finden Sie unter Erstellen von Track-Ansichten.

Die Track Viewer-Web-App kann verwendet werden, um die von Field Maps erfassten Tracks anzuzeigen. Die Track Viewer Web-App wird über Ihr Portal aufgerufen. Die Art des Zugriffs hängt von der verwendeten Software ab:

  • Bei Verwendung von ArcGIS Online erfolgt der Zugriff auf Track Viewer über das App-Startprogramm oder über den Aufruf von https://www.arcgis.com/apps/trackviewer.
  • Bei Verwendung von ArcGIS Enterprise erfolgt der Zugriff auf Track Viewer über das App-Startprogramm oder über den Aufruf von https://host.domain.com/webadaptor/apps/trackviewer/ (wobei host, domain und webadaptor durch die Informationen zu Ihrem Portal ersetzt werden).

Damit Sie die Track Viewer-Web-App zum Erstellen von Track-Ansichten verwenden können, müssen Sie ein Administrator sein. Damit Sie die Track Viewer Web-App zum Anzeigen von Tracks verwenden können, ist die Berechtigung zum Anzeigen von Standort-Tracks erforderlich. Außerdem müssen Track-Ansichten für den Benutzer freigegeben sein. Weitere Informationen finden Sie unter Berechtigungen in ArcGIS Online oder Berechtigungen in ArcGIS Enterprise.

Hinweis:

Falls Sie ArcGIS Enterprise 10.8 oder höher verwenden, wird Track Viewer standardmäßig installiert. Wenn Sie eine frühere Version von ArcGIS Enterprise verwenden, müssen Sie Track Viewer installieren. Weitere Informationen zu den Anforderungen für die einzelnen Versionen von ArcGIS Enterprise finden Sie unter ArcGIS Enterprise-Konfiguration von Track Viewer.

Wie stelle ich ArcGIS Enterprise mit Unterstützung der Positionsfreigabe in Field Maps bereit?

Die Positionsfreigabefunktion ist in ArcGIS Enterprise 10.7 oder höher verfügbar und erfordert den Big Data Store vom Typ "spatiotemporal". Informationen zu den verschiedenen Bereitstellungsoptionen und den empfohlenen Spezifikationen finden Sie im ArcGIS Tracker Deployment Guide for ArcGIS Enterprise.

Stellt Esri eine API bereit, mit der Entwickler die Positionsfreigabe verwenden können?

Nein. Die durch ArcGIS Field Maps verwendete Logik für das Speichern, Verwalten und Hochladen von Tracks ist nicht als API verfügbar. Sie können jedoch App-Links verwenden, um in Ihren Apps die mobile Field Maps-App remote zu starten.

Benötige ich ArcGIS GeoEvent Server, um die Positionsfreigabefunktion in ArcGIS Field Maps zusammen mit ArcGIS Enterprise verwenden zu können?

Nein. Obwohl sowohl ArcGIS GeoEvent Server als auch ArcGIS Field Maps den Big Data Store vom Typ "spatiotemporal" verwenden, ist GeoEvent Server nicht erforderlich, um die Positionsfreigabe in ArcGIS Field Maps mit ArcGIS Enterprise nutzen zu können.

Sie können die Positionsfreigabe aber um ArcGIS GeoEvent Server ergänzen. Durch die gemeinsame Verwendung der Positionsfreigabefunktionen in ArcGIS Field Maps und der Geofencing-Funktionen von ArcGIS GeoEvent Server können Sie neue Erkenntnisse über Business-Prozesse gewinnen. Zum Beispiel können Sie benachrichtigt werden, wenn ein Außendienstmitarbeiter einen Arbeitsort erreicht oder verlassen hat. Mit dieser Information können Sie Ihre Außendienstmitarbeiter besser koordinieren.

Kann ich ArcGIS GeoAnalytics Server zum Analysieren von Standort-Tracks verwenden?

Ja. ArcGIS GeoAnalytics Server enthält viele Werkzeuge, mit deren Hilfe aussagekräftige Analysen durchgeführt werden können. Zudem ist dies eine gute Ergänzung zur Basisbereitstellung von ArcGIS Enterprise, um weitere Erkenntnisse aus Ihren Standort-Tracks zu gewinnen. Nachfolgend finden Sie einige Beispiele:

  • Tracks rekonstruieren: Erstellen von Linien aus Track-Punkten, um die Richtung anzuzeigen und ein neues Liniennetz zu generieren. Das Liniennetz kann dann in ein Verkehrsnetz umgewandelt werden.
  • Punkte aggregieren: Analysieren der Abdeckung über ein Gebiet, wie zum Beispiel das Gebiet, das bei einer Rettungsaktion durchsucht wird, oder des Prozentsatzes eines Versorgungskorridors, der bei einer Inspektion abgedeckt wird.
  • Ereignisse ermitteln: Identifizieren von schnellen Änderungen der Geschwindigkeit.
  • Punkt-Cluster suchen: Identifizieren von häufig besuchten Orten durch Anwendung einer Methode der Dichte-basierten Cluster-Bildung auf die Bewegung Ihrer Außendienstmitarbeiter.

Wo kann ich mehr über die für die Positionsfreigabe verwendeten Track-Layer erfahren?

Weitere Informationen finden Sie unter Track-Layer.

Positionsfreigabe in der mobilen App

Wie funktioniert die Positionsfreigabe in der mobilen Field Maps-App?

Mobile Benutzer können die Positionsfreigabe in der mobilen ArcGIS Field Maps-App aktivieren und deaktivieren. Nach der Aktivierung wird der Standort der Benutzer sowohl bei der direkten Verwendung der App als auch bei ihrer Ausführung im Hintergrund aufgezeichnet. Unter Android verfolgt ein Hintergrunddienst den Standort des Außendienstmitarbeiters auch dann, wenn die App geschlossen wurde. Unter iOS kann bei geschlossener App die Positionsfreigabe ohne Benutzerinteraktion automatisch im Hintergrund neu gestartet werden, wenn eine signifikante Standortänderung auftritt (in der Regel ein Wechsel der WLAN-Verbindung oder des Mobilfunknetzes).

Field Maps nutzt Fused-Positions-Provider, die den Standort über die verfügbare Hardware im Gerät bestimmen, unter anderem Wi-Fi, GPS und Mobilfunknetze. Diese Standorte werden lokal im Gerät gespeichert, bis sie in den Positionsfreigabe-Layer hochgeladen werden können. Die erforderliche minimale Entfernung zwischen den Punkten wird auf Basis der Aktivität des Außendienstmitarbeiters festgelegt. Die erforderliche minimale Entfernung zwischen den Punkten beträgt 5 Meter beim Gehen, 30 Meter beim Fahren und 10 Meter bei anderer Aktivitätsarten.

Hinweis:

Wenn die Akkuoptimierung deaktiviert ist, wird die minimal erforderliche Entfernung zwischen Punkten für alle Aktivitätstypen auf 1 Meter festgelegt.

Bei einer bestehenden Datenverbindung werden Tracks regelmäßig hochgeladen. Wenn das Gerät eingesteckt ist und entweder aufgeladen ist oder bei mindestens 20 Prozent der verfügbaren Akkukapazität aufgeladen wird, werden Tracks alle 60 Sekunden hochgeladen. Andernfalls werden sie alle 10 Minuten hochgeladen. Dies erfolgt automatisch: Der Außendienstmitarbeiter braucht das Hochladen nicht selbst zu initiieren. Nach dem Hochladen werden im Gerät die Tracks, die älter als 72 Stunden sind, entfernt.

Daneben wird der letzte bekannte Standort des mobilen Geräts alle 60 Sekunden aktualisiert (unabhängig von Akkuladevorgang und -zustand des Geräts).

Kann eine Organisation die Positionsfreigabe auf einem mobilen Gerät automatisch starten und beenden?

Nein. Der Außendienstmitarbeiter hat die vollständige Kontrolle darüber, wann sein Standort aufgezeichnet und für andere Benutzer freigegeben wird.

Können Außendienstmitarbeiter die Standorte anderer Außendienstmitarbeiter in der mobilen Field Maps-App sehen?

Nein. Field Maps zeigt die aktuellen und vorherigen Standorte des angemeldeten Benutzers an. Sie ist nicht für die Anzeige der Standorte anderer Benutzer vorgesehen.

Während Außendienstmitarbeiter nur ihre Tracks anzeigen können, müssen andere Benutzer, die keine Administratoren sind (z. B. Supervisoren und Außendienstleiter), die Tracks anderer Benutzer einsehen können. Eine Track-Ansicht enthält die letzten bekannten Standorte und Tracks mehrerer Außendienstmitarbeiter. Alle Benutzer mit der Berechtigung zum Anzeigen von Standort-Tracks und Zugriff auf eine Track-Ansicht können die Tracks der angegebenen Außendienstmitarbeiter anzeigen. Weitere Informationen finden Sie unter Anzeigen von Tracks.

Beansprucht die Verwendung der Positionsfreigabe in der mobilen Field Maps-App den Akku meines Geräts?

Ja. Jede App, die ausgeführt wird, beansprucht den Akku. Die Auswirkungen der Positionsfreigabe in Field Maps sind jedoch minimal. Um durch optimale Verwendung des GPS bei der Positionsfreigabe die Akkulaufzeit zu verlängern, wird die Bewegung des Geräts überwacht. Während sich das Gerät bewegt, werden Positionen mit hoher Genauigkeit durch die App angefordert und an sie übergeben. Wenn das Gerät stationär ist, werden unter iOS (in der Regel ohne das GPS) Positionen mit geringer Genauigkeit angefordert und unter Android die Standortanforderungen gestoppt.

Hinweis:

Wenn Sie wünschen, dass Positionen unabhängig vom Aktivitätsstatus mit hoher Genauigkeit erfasst werden, können Sie die Akkuoptimierung deaktivieren.

Die Akkulaufzeit lässt sich auch durch die Verfahrensweise beim Hochladen von Tracks verlängern. Field Maps minimiert den Netzwerkdatenverkehr, indem Tracks in Batches hochgeladen werden. Dies verkürzt die Zeitspanne, in der der Netzwerk-Chipsatz aktiv sein muss. Zusätzlich verändert die App das Uploadintervall entsprechend dem Zustand des Akkus im Gerät. Wenn das Gerät nicht eingesteckt ist, versucht Field Maps alle 10 Minuten, Tracks hochzuladen. Wenn das Gerät eingesteckt ist und entweder aufgeladen ist oder bei mindestens 20 Prozent der verfügbaren Akkukapazität aufgeladen wird, werden Tracks alle 60 Sekunden hochgeladen.

Weitere Informationen finden Sie unter Optimieren der Akkulaufzeit.

Wird die Positionsfreigabe in der mobilen Field Maps-App offline ausgeführt?

Ja. Wenn ein bei Field Maps angemeldeter Außendienstmitarbeiter die Positionsfreigabe gestartet hat, werden unabhängig davon, ob eine Datenverbindung besteht, Tracks erfasst. Alle Tracks werden lokal im Gerät gespeichert, bis sie in den Positionsfreigabe-Layer hochgeladen werden können.

Wie wird die Positionsfreigabe ausgeführt, wenn kein GPS-Signal vorhanden ist?

Obwohl die Positionsfreigabe in Field Maps auch funktioniert, wenn keine Datenverbindung besteht – es ist also kein Internetzugriff erforderlich –, nutzt die App mehrere Hardwarekomponenten, um den Standort des Außendienstmitarbeiters zu bestimmen. Die wichtigste Komponente ist der GPS-Empfänger. Field Maps zeichnet alle Positionen, die empfangen werden, unabhängig von der GPS-Genauigkeit auf. Aufgezeichnet wird sowohl die horizontale als auch die vertikale Genauigkeit der Positionen. Diese Informationen können später zum Filtern der Tracks verwendet werden.

In bestimmten Fällen kann Field Maps kein GPS-Signal empfangen und hat möglicherweise nicht ausreichend sonstige zusätzliche Informationen, um einen Standort bestimmen zu können. In diesen Szenarios werden Tracks nicht aufgezeichnet. Diese Situation tritt zum Beispiel auf, wenn sich das Gerät unter der Erde befindet (sich der Außendienstmitarbeiter zum Beispiel in der U-Bahn, in einem Keller oder in einem Tunnel aufhält). In vielen Fällen können GPS-Positionen abgerufen werden, wenn sich das Gerät im Flugmodus befindet.

Zeichnet Field Maps Standorte in Innenräumen auf?

Field Maps nutzt die Ortungsdienste von Android und iOS für Positionen. APIs zur Positionsbestimmung in Innenräumen (Indoor-Positionierung) werden nicht berücksichtigt. Informationen zur Indoor-Positionsfreigabe finden Sie unter ArcGIS Indoors.

Wie werden Tracks im Gerät entfernt?

Um im Gerät alle Tracks zu entfernen, melden Sie sich bei der App ab. Dabei wird die lokale Geodatabase, in der die Tracks gespeichert sind, mit allen darin enthaltenen Tracks entfernt.

Um die Größe der Datenbank im Gerät zu steuern, werden die Tracks im Gerät, die hochgeladen wurden, entfernt, wenn sie mehr als 72 Stunden alt sind.

Was geschieht, wenn sich ein Außendienstmitarbeiter bei der App abmeldet?

Wenn sich ein Außendienstmitarbeiter abmeldet, werden seine Informationen in der App gelöscht. Tracks im Gerät werden entfernt, und die verwendete Geodatabase wird gelöscht.

Wenn sich derselbe Benutzer wieder anmeldet, werden die gelöschten Informationen nicht wiederhergestellt.

Welcher Standortmodus wird für Android-Geräte empfohlen?

Android-Geräte unterstützen vier Standortmodi: hohe Genauigkeit, Energiesparmodus, nur Gerät/Sensor und aus. Empfohlen wird, dass Außendienstmitarbeiter von Android den Modus für hohe Genauigkeit verwenden. Dies ermöglicht im Allgemeinen die beste Positionsgenauigkeit, da eine Kombination aus GPS, Wi-Fi, Bluetooth und Mobilfunknetzen verwendet wird. Da Field Maps auf effiziente Art Positionen anfordert und die damit verbundenen Auswirkungen auf die Akkulaufzeit minimiert, erhalten Sie im Modus für hohe Genauigkeit die genauesten Positionsangaben.

Wie wird der Wert für das Aktivitätsattribut des Standort-Tracks bestimmt?

Jedem Track-Punkt ist eine Aktivität mit einem der folgenden ganzzahligen Werte zugeordnet:

IntegerAktivität

0

Unbekannt

1

Stationär

2

Gehen

3

Laufen

4

Fahrrad fahren

5

Fahren

Die Aktivität wird durch Core Motion unter iOS und ActivityRecognitionClient unter Android bestimmt, wobei ArcGIS Field Maps die Aktivitäten berücksichtigt, die den zwei Systemen gemeinsam sind. Jede dieser APIs nutzt Sensoren des Geräts, wie zum Beispiel Beschleunigungssensoren, Gyroskope, Schrittzähler, Magnetometer und Barometer. Wenn ständig der Wert Unbekannt angezeigt wird, ist die Verfügbarkeit der Sensoren Ihres Gerät möglicherweise eingeschränkt.

Warum wird für einige Positionen stationäre Aktivität mit einer Geschwindigkeit ungleich Null angezeigt?

Die Aktivitäts- und Geschwindigkeitswerte werden von verschiedenen Sensoren am Gerät ermittelt. Der Aktivitätswert wird über native APIs ermittelt, und der Geschwindigkeitswert wird über die Ortungsdienst-APIs (den GPS-Sensor des Geräts) ermittelt. In manchen Fällen sind Verzögerungen bei der Änderung des Aktivitätswertes möglich.

Dieses Problem wurde durch bestimmte Maßnahmen reduziert. Beispielsweise überwacht auf der Android-Plattform die Field Maps-App die Beschleunigungsänderung, um so zu bestimmen, wann Positionsanforderungen an den GPS-Sensor gestartet bzw. beendet werden sollen. Dies führt zu Szenarien, in denen die letzte bekannte Aktivität stationär ist, während eine neue Position mit einem neuen Geschwindigkeitswert aufgezeichnet wird. Die beiden Datenquellen werden kombiniert, um einen Track-Punkt zu erstellen und hochzuladen, der eine stationäre Aktivität mit einer Geschwindigkeit größer als Null aufweist.