Verwenden von ArcPy in einem Notebook

Über die Advanced Notebook-Runtime in ArcGIS Notebooks werden verschiedene ArcPy-Module zur Verfügung gestellt.

Mit dem ArcPy-Site-Paket können Sie geographische Informationen analysieren, konvertieren und verwalten. ArcPy ermöglicht die programmgesteuerte Ausführung standardmäßiger Geoverarbeitungswerkzeuge von ArcGIS und bietet Hilfsfunktionen und Klassen.

Weitere Informationen zu ArcPy

Zur Verwendung von ArcPy in einem Notebook muss ArcGIS Notebooks mit der Advanced-Lizenz lizenziert sein, und Benutzern muss die Berechtigung zum Erstellen und Ausführen von Notebooks mit erweiterter Runtime zugewiesen sein.

ArcPy-Module

Die nachstehend beschriebenen Module sind in ArcPy in ArcGIS Notebooks enthalten.

Datenzugriff

Das Datenzugriffsmodul arcpy.da ist ein Python-Modul für die Arbeit mit Daten. Es ermöglicht die Steuerung der Editiersitzung und von Bearbeitungsvorgängen, bietet bessere Unterstützung von Cursorn (u. a. bessere Performance), Funktionen zum Konvertieren von Tabellen und Feature-Classes in und aus NumPy-Arrays sowie Unterstützung von Workflows für Versionierung, Replikate, Domänen und Subtypes.

Weitere Informationen zum Datenzugriffsmodul

Image Analyst

Das Image Analyst-Modul arcpy.ia ist ein Python-Modul zum Verwalten und Verarbeiten von Raster-Daten unter Verwendung der Funktionalität der Erweiterung ArcGIS Image Analyst. Es bietet Zugriff auf alle Geoverarbeitungswerkzeuge in der Toolbox Image Analyst sowie auf Funktionen und Klassen, die eine Automatisierung von Workflows für die Raster-Verarbeitung ermöglichen.

Weitere Informationen zum Modul "Image Analyst"

Kartenerstellung

Arcpy.mp ist ein Python-Submodul, das Bestandteil des ArcPy-Site-Pakets ist. Es wird mit ArcGIS Pro installiert und ist mit allen Lizenzen verfügbar. Es wurde in erster Linie konzipiert, um den Inhalt vorhandener Projekte (.aprx) und Layer-Dateien (.lyr oder .lyrx) zu bearbeiten. Außerdem enthält es Funktionen für das Automatisieren von Vorgängen zum Exportieren und Drucken. Arcpy.mp kann zur Automatisierung der Kartenherstellung verwendet werden und ist erforderlich, um umfassende Kartensammlungen zu erstellen, da es Funktionen zum Exportieren in PDF sowie zum Erstellen und Verwalten von PDF-Dokumenten enthält.

Weitere Informationen zum Kartenerstellungsmodul

Hinweis:
Das Modul arcpy.mp wird in ArcGIS Pro verwendet und das Modul arcpy.mapping in ArcMap.

Network Analyst

Das Network Analyst-Modul arcpy.nax ist ein modernes und benutzerfreundliches Python-Modul zum Arbeiten mit den Netzwerkanalysefunktionen, die mit der Erweiterung "ArcGIS Network Analyst" bereitgestellt werden. Es bietet Zugriff auf die folgenden Elemente:

  • Klassen zur Durchführung aller unterstützten Netzwerkanalysen
  • Klassen für das Arbeiten mit Informationen zur Konnektivität verschiedener Elemente, aus denen sich ein Netzwerk-Dataset zusammensetzt
  • Geoverarbeitungswerkzeuge zum Vorverarbeiten von Eingaben, Freigeben von Analyseergebnissen und Arbeiten mit Netzwerk-Datasets
  • Helper-Funktionen und -Klassen für das Arbeiten mit bestimmten Datentypen, die von den Klassen verwendet werden, mit denen Sie die Netzwerkanalyse durchführen können

Weitere Informationen zum Modul "Network Analyst"

Das Legacy-Modul arcpy.na ist nicht in ArcGIS Notebooks enthalten.

Freigeben

Das Modul arcpy.sharing wurde hinzugefügt, um Web-Layer mit Python freizugeben.

Mit dem Freigabemodul können Sie in einem ArcGIS Pro-Projekt einen Freigabeentwurf für eine Karte erstellen, der anschließend in ArcGIS Enterprise, ArcGIS Online oder ArcGIS Server freigegeben werden kann. Bei einem Freigabeentwurf handelt es sich um einen konfigurierbaren Satz von Eigenschaften für einen Web-Layer. Die Erstellung eines Freigabeentwurfs stellt den ersten Schritt dabei dar, die Freigabe von einzelnen Karten, Layern und Tabellen bzw. von Listen mit Layern und Tabellen als Web-Layer mithilfe von Python zu automatisieren. Der Freigabeentwurf kann dann als Service-Definitionsentwurf-Datei (.sddraft) gespeichert werden.

Weitere Informationen zum Freigabemodul

Spatial Analyst

Das Modul "Spatial Analyst" (arcpy.sa) ist ein Python-Modul zum Analysieren von Raster- und Vektordaten unter Verwendung der von der ArcGIS Spatial Analyst-Erweiterung bereitgestellten Funktionalität Es bietet Zugriff auf alle Geoverarbeitungswerkzeuge in der Toolbox "Spatial Analyst" sowie auf weitere Funktionen und Klassen, die eine Automatisierung von Workflows für die Raster-Verarbeitung ermöglichen.

Weitere Informationen zum Modul "Spatial Analyst"

Hinweis:

Das Workflow Manager-Modul (arcpy.wmx) ist nicht in ArcGIS Notebooks enthalten.

Erste Schritte mit ArcPy in einem Notebook

Zur Verwendung von ArcPy in einem Notebook müssen Sie zunächst die Bibliothek importieren, indem Sie eine Zelle mit den folgenden Zeilen ausführen:

import arcpy
arcpy.GetInstallInfo()['Version']

In den Beispiel-Notebooks von ArcGIS Notebooks erfahren Sie, wie ArcPy in eigenen Notebooks verwendet werden kann.