Konfigurieren von Pop-ups in Szenen

Wenn Sie in Ihrer Szene auf Features klicken und sie hervorheben, zeigen Pop-ups detaillierte Informationen zu den Features an. Passen Sie an, wie Pop-ups angezeigt werden, damit wichtige Informationen mehr auffallen. Sie können Pop-ups für Punkt-, Linien-, Polygon- und 3D-Objekt-Layer konfigurieren. Sie können für jeden Layer festlegen, ob Pop-ups ein- oder ausgeblendet werden.

Öffnen eines Layers

Gehen Sie wie folgt vor, um einen Layer zu öffnen und das Pop-up zu konfigurieren:

  1. Überprüfen Sie, ob Sie bei Ihrem Konto angemeldet sind, und öffnen Sie Scene Viewer.
  2. Klicken Sie in der Werkzeugleiste Designer auf Layer Layers, um den Bereich Layer zu öffnen.
  3. Wählen Sie den Layer aus, für den das Pop-up konfiguriert werden soll.
  4. Klicken Sie auf das Werkzeug "Layer-Optionen" Werkzeug "Layer-Einstellungen", und wählen Sie Layer-Eigenschaften aus, um den Bereich Layer-Eigenschaften zu öffnen.
  5. Klicken Sie unter Pop-ups auf Pop-ups konfigurieren, um den Bereich Pop-ups zu öffnen.
  6. Klicken Sie auf die Umschaltfläche Pop-ups aktivieren, um die Optionen zum Konfigurieren des Pop-up einzublenden.

    Pop-ups werden standardmäßig aktiviert, wenn Sie einen Layer zum ersten Mal öffnen.

Hinweis:

Pop-ups sind nicht für alle Layer-Typen verfügbar.

Konfigurieren eines Pop-ups

  1. Klicken Sie auf Felder konfigurieren, um das Fenster Formatierung zu öffnen, die Felder zu konfigurieren und Feldnamen sowie Werte besser darzustellen.
  2. Geben Sie unter Titel einen Titel für das Pop-up ein.

    Sie können statischen Text und Feldwerte kombinieren, um für das Pop-up einen Titel anzugeben, der für den Benutzer informativ ist. Klicken Sie auf Feld hinzufügen Add field, und wählen Sie einen Feldwert aus. Wenn der Titel z. B. die Bevölkerung nach Bundesstaat anzeigen soll, würden Sie das Feld {State_name} dann "Population: " und schließlich das Feld {pop2010} eingeben. Mit dieser Kombination wird Folgendes angezeigt:

    California Population: 38,120,066

  3. Klicken Sie auf Felderliste.
  4. Klicken Sie auf Felder auswählen, um Felder zur Liste hinzuzufügen.

    Sie können Felder auch neu anordnen oder entfernen.

  5. Geben Sie zu der Liste der Felder, die in dem Pop-up angezeigt werden, einen Titel ein.

    Mit der Schaltfläche Feld hinzufügen Add field können Sie ähnlich wie im Abschnitt Titel statischen Text und Feldwerte kombinieren.

  6. Geben Sie eine Beschreibung zu der Liste der Felder ein.

    Mit der Schaltfläche Feld hinzufügen Add field können Sie ähnlich wie im Abschnitt Titel statischen Text und Feldwerte kombinieren.

  7. Wenn der Feature-Layer Anlagen enthält, werden diese automatisch dem Pop-up unter Anlagen hinzugefügt. Anlagen werden als Tabelle unterstützt, die mit einer Feature-Class in einem Feature-Service in Beziehung steht.
  8. Klicken Sie optional auf Inhalt hinzufügen, und fügen Sie dem Pop-up Medien wie Bilder oder Diagramme oder Text hinzu.
  9. Ziehen Sie optional die Elemente, um die Reihenfolge zu ändern, in der der Inhalt angezeigt wird.
  10. Klicken Sie in der Werkzeugleiste Designer auf Speichern Save, um die am Pop-up vorgenommenen Änderungen für die Szene zu speichern.
  11. Wenn Sie die Konfiguration des Pop-up abgeschlossen haben, klicken Sie auf die Schaltfläche Zurück Zurück, um zum Bereich Layer-Eigenschaften zurückzukehren.

Klicken Sie für Layer, in denen das Konfigurieren von Pop-ups nicht möglich ist, auf die Schaltfläche Pop-ups aktivieren, um Pop-ups in der Szene anzuzeigen oder auszublenden.

Konfigurieren von Feldern

Sie können die angezeigten Felder konfigurieren, indem Sie ihre Anzeigennamen ändern und ihre Anzeigeeigenschaften formatieren.

  1. Klicken Sie auf Felder konfigurieren, um den Bereich Felder zu öffnen.
  2. Wählen Sie das Feld aus, das konfiguriert werden soll.

    Tipp:
    Sie können auch mehrere Felder desselben Typs auswählen und ihre Formatierung gleichzeitig ändern.

    1. Ändern Sie unter Anzeigename den Feldnamen.
    2. Klicken Sie für ganzzahlige und Dezimalwerte auf die Umschaltfläche 1.000er-Trennzeichen anzeigen, um Werte mit einem Trennzeichen anzuzeigen.
    3. Verwenden Sie für Dezimalwerte die Option Signifikante Stellen, um festzulegen, wie viele signifikante Stellen für den Wert angezeigt werden sollen.
    4. Wählen Sie für Datumsfelder ein Datumsformat aus dem Dropdown-Menü Format aus. Um das Datum und die Uhrzeit für Datumsfelder anzuzeigen, aktivieren Sie die Umschaltfläche Zeit anzeigen, und wählen Sie ein Format für die Anzeige der Uhrzeit aus.
  3. Klicken Sie auf Fertig.
  4. Klicken Sie in der Werkzeugleiste Designer auf Speichern Save, um die am Pop-up vorgenommenen Änderungen für die Szene zu speichern.

Hinzufügen von Bildern

Sie können Bilder in Pop-ups einbinden, indem Sie die URL zu einem Bild (PNG, JPEG oder GIF) bereitstellen. Die Bilder können Titel, Beschriftungen, Links zu zugehörigen Websites und alternativen Text beinhalten.

Tipp:

Für eine optimale Anzeige erstellen Sie Bilder, die 200 Pixel breit und 150 Pixel hoch sind. Wenn das Bild kleiner als 200 x 150 Pixel ist, wird im Fenster ein weißer Rahmen angezeigt. Wenn das Bild größer ist, wird es vom Webbrowser automatisch auf die Größe 200 x 150 Pixel neu skaliert und möglicherweise verzerrt angezeigt.

Beim Hinzufügen von Bildern zu Pop-ups können Sie ein Aktualisierungsintervall festlegen. Hierdurch kann im Pop-up ein häufig aktualisiertes Bild in einem bestimmten Intervall (in Minuten) aktualisiert und angezeigt werden. Sie können diese Option beispielsweise verwenden, um Bilder der Verkehrsüberwachung zu aktualisieren.

  1. Folgen Sie den Schritten im Abschnitt Öffnen eines Layers, um den Bereich Pop-ups zu öffnen.
  2. Klicken Sie auf Inhalt hinzufügen, und wählen Sie Bild aus.
  3. Stellen Sie die URL zu dem Bild bereit.
    1. Klicken Sie auf Feld hinzufügen Add field, und wählen Sie einen Feldwert aus. Verwenden Sie diese Option, wenn Sie ein eindeutiges Bild für jedes Feature in den Daten wünschen.
    2. Stellen Sie optional die URL eines Bildes bereit, das auf einer externen Website, in ArcGIS Online oder als Anlage in den Layer-Daten gespeichert ist. Die Formate PNG, JPEG und GIF werden unterstützt. Wenn das Bild als Element in ArcGIS Online gespeichert ist, müssen Sie die aus dem Feld URL auf der Elementseite kopierte URL bereitstellen. Sie ist nur verfügbar, wenn das Bildelement für die Öffentlichkeit freigegeben wurde.
  4. Klicken Sie auf Optionen, um weitere Felder für den Titel, die Beschriftung, den Link und das Aktualisierungsintervall anzuzeigen.
  5. Geben Sie einen Titel für das Bild ein.

    Mit der Schaltfläche Feld hinzufügen Add field können Sie ähnlich wie im Abschnitt Titel statischen Text und Feldwerte kombinieren.

  6. Geben Sie eine Beschriftung ein.

    Die Beschriftung wird unterhalb des Titels und oberhalb des Bildes angezeigt. Sie ermöglicht Ihnen, eine kurze Beschreibung des Bildes einzugeben.

    Mit der Schaltfläche Feld hinzufügen Add field können Sie ähnlich wie im Abschnitt Titel statischen Text und Feldwerte kombinieren.

  7. Geben Sie einen alternativen Text für das Bild ein.

    Alternativer Text ist ein verborgener Text, der in dem Pop-up hinterlegt ist und von Sprachausgabesystemen gelesen werden kann.

    Mit der Schaltfläche Feld hinzufügen Add field können Sie ähnlich wie im Abschnitt Titel statischen Text und Feldwerte kombinieren.

  8. Geben Sie die URL eines zugehörigen Links ein.

    Wenn Sie auf das Bild klicken, wird diese URL in einer neuen Browser-Registerkarte geöffnet. Sie können auch die URL eines zugehörigen Links angeben oder das Feld leer lassen.

    Mit der Schaltfläche Feld hinzufügen Add field können Sie ähnlich wie im Abschnitt Titel statischen Text und Feldwerte kombinieren.

  9. Aktivieren Sie optional die Umschaltfläche Aktualisierungsintervall, und geben Sie in das Textfeld einen Wert in Minuten ein, um für das Bild ein Aktualisierungsintervall festzulegen.

    Wenn das Pop-up angezeigt wird, wird das Bild im angegebenen Intervall aktualisiert.

  10. Klicken Sie optional im Abschnitt Medien neben dem Element auf die Schaltfläche Umordnen Reorder, und ziehen Sie es an eine neue Position, wenn Sie mehr als ein Bild haben (oder andere Medienelemente) und die Reihenfolge ändern möchten, in der sie im Pop-up angezeigt werden.
  11. Klicken Sie in der Werkzeugleiste Designer auf Speichern Save, um die am Pop-up vorgenommenen Änderungen für die Szene zu speichern.

Hinzufügen von Diagrammen

Sie können Diagramme hinzufügen, in denen die Werte von numerischen Attributfeldern grafisch dargestellt werden. Sie können Balkendiagramme, Liniendiagramme und Kreisdiagramme hinzufügen.

  1. Folgen Sie den Schritten im Abschnitt Öffnen eines Layers, um den Bereich Pop-ups zu öffnen.
  2. Klicken Sie auf Inhalt hinzufügen, und wählen Sie Diagramm aus.
  3. Wählen Sie den Diagrammtyp aus, der angezeigt werden soll.
  4. Geben Sie einen Titel für das Diagramm ein.

    Mit der Schaltfläche Feld hinzufügen Add field können Sie ähnlich wie im Abschnitt Titel statischen Text und Feldwerte kombinieren.

  5. Geben Sie eine Beschriftung für das Diagramm ein.

    Die Beschriftung wird unterhalb des Titels und oberhalb des Diagramms angezeigt. Sie ermöglicht Ihnen, eine kurze Beschreibung der Daten im Diagramm einzugeben. Sie können die Einheiten für Säulen-, Balken- oder Liniendiagramme in die Diagrammbeschreibung einbeziehen. Ein Kreisdiagramm zeigt Ihnen die Prozentsätze an, wenn Sie den Mauszeiger auf die jeweiligen Segmente bewegen.

    Mit der Schaltfläche Feld hinzufügen Add field können Sie ähnlich wie im Abschnitt Titel statischen Text und Feldwerte kombinieren.

  6. Geben Sie einen alternativen Text für das Diagramm ein.

    Alternativer Text ist ein verborgener Text, der in dem Pop-up hinterlegt ist und von Sprachausgabesystemen gelesen werden kann.

    Mit der Schaltfläche Feld hinzufügen Add field können Sie ähnlich wie im Abschnitt Titel statischen Text und Feldwerte kombinieren.

  7. Klicken Sie auf Felder auswählen, und wählen Sie die Felder aus, die in das Diagramm aufgenommen werden sollen.
  8. Aktivieren Sie optional die Umschaltfläche Horizontale Ausrichtung, um ein Balkendiagramm horizontal anzuzeigen.
  9. Aktivieren Sie optional die Umschaltfläche Normalisieren, und wählen Sie ein Normalisierungsfeld aus.

    Die Werte in diesem Feld werden verwendet, um die Daten in Verhältnissen zu unterteilen. Normalisierungsverhältnisse sind nützlich, wenn die numerischen Werte, die klassifiziert und angezeigt werden sollen, durch andere Faktoren beeinflusst werden. Da die Bevölkerungszahl beispielsweise durch die Größe des jeweiligen Landes beeinflusst werden kann, haben Sie die Möglichkeit, die Bevölkerungszahl durch die Fläche zu teilen, um die Daten zu standardisieren. Eine Normalisierung der Daten ist auch nützlich, um aussagekräftige Vergleiche zu ermöglichen, wenn die Werte in den Feldern eines Diagramms nicht die gleichen Einheiten verwenden.

  10. Klicken Sie optional im Abschnitt Medien neben dem Element auf Umordnen Reorder, und ziehen Sie es an eine neue Position, wenn Sie mehr als ein Bild haben (oder andere Medienelemente) und die Reihenfolge ändern möchten, in der sie im Pop-up angezeigt werden.
  11. Klicken Sie in der Werkzeugleiste Designer auf Speichern Save, um die am Pop-up vorgenommenen Änderungen für die Szene zu speichern.

Text hinzufügen

Sie können in Pop-ups Informationen im Nur-Text-Format anzeigen, um Kontext bereitzustellen.

  1. Folgen Sie den Schritten im Abschnitt Öffnen eines Layers, um den Bereich Pop-ups zu öffnen.
  2. Klicken Sie auf Inhalt hinzufügen, und wählen Sie Text aus.
  3. Klicken Sie auf das Textfeld, um den Texteditor zu öffnen und den Text einzugeben.

    Mit der Schaltfläche Feld hinzufügen Add field können Sie ähnlich wie im Abschnitt Titel statischen Text und Feldwerte kombinieren.

  4. Klicken Sie auf OK.
  5. Klicken Sie in der Werkzeugleiste Designer auf Speichern Save, um die am Pop-up vorgenommenen Änderungen für die Szene zu speichern.

Hinzufügen von Anlagen

Wenn ein Feature-Layer Anlagen in seinen Daten enthält, werden die Anlagen dem Pop-up des Layers hinzugefügt. Anlagen werden dem Pop-up standardmäßig als Galerie hinzugefügt. Wenn Sie in einem Pop-up auf eine Anlage klicken, wird diese in einer neuen Browser-Registerkarte geöffnet. Sie können die Anlagen als Liste anzeigen oder Anlagen aus dem Pop-up entfernen.

  1. Folgen Sie den Schritten im Abschnitt Öffnen eines Layers, um den Bereich Pop-ups zu öffnen.
  2. Klicken Sie auf Anlagen.
  3. Geben Sie einen Titel für die Anlage ein.

    Mit der Schaltfläche Feld hinzufügen Add field können Sie ähnlich wie im Abschnitt Titel statischen Text und Feldwerte kombinieren.

  4. Geben Sie einen Titel zu der Anlage ein.

    Mit der Schaltfläche Feld hinzufügen Add field können Sie ähnlich wie im Abschnitt Titel statischen Text und Feldwerte kombinieren.

  5. Aktivieren Sie optional die Umschaltfläche Als Liste anzeigen, um die Anlagen in einer Liste anzuzeigen.
  6. Klicken Sie optional auf Optionen Options, und klicken Sie auf Löschen, um Anlagen aus dem Pop-up zu entfernen.
  7. Wenn Sie die Konfiguration des Pop-up abgeschlossen haben, klicken Sie auf die Schaltfläche Zurück Zurück, um zum Bereich Layer-Eigenschaften zurückzukehren.
  8. Klicken Sie in der Werkzeugleiste Designer auf Speichern Save, um die am Pop-up vorgenommenen Änderungen für die Szene zu speichern.