Modellierer

Gewichtete Überlagerungen sind eine Art Eignungsanalyse, mit denen Site-Bedingungen anhand mehrerer Kriterien analysiert werden können. Mit gewichteten Überlagerungsanalysen lassen sich mehrere verschiedene Informationstypen kombinieren, gewichten und einstufen und anschließend visualisieren, sodass mehrere Faktoren gleichzeitig ausgewertet werden können. Durch die Identifizierung und Bewertung von Flächen anhand von Kriterien können Sie Chancen, Risiken und Beschränkungen dieser Flächen ermitteln. Mit gewichteten Überlagerungsanalysen werden Eignungsmodelle erstellt. Mit Eignungsmodellen können Sie zum Beispiel Antworten auf die folgenden Fragen finden:

  • Wo ist das Risiko für Schäden durch Insekten am höchsten?
  • Wo befinden sich optimale Standorte für ein Gewerbegebäude?
Die Antworten auf solche Fragen sind abhängig von den Eingabedaten und den anhand dieser Daten definierten Kriterien.

Gewichtete Überlagerung mit ArcGIS GeoPlanner nutzt einen bestimmten Typ von Bild-Layer, der als Gewichtungsüberlagerungsservice bekannt ist. Diese Services werden in ArcGIS Server veröffentlicht, und Sie können sie Ihrer ArcGIS-Organisation als Elemente hinzufügen. Es gibt mehrere Gewichtungsüberlagerungsservices, die von Esri bereitgestellt werden und in ArcGIS Online öffentlich verfügbar sind. Die Eignungsmodelle, die vom GeoPlanner-Widget "Gewichtete Überlagerung" erstellt werden, sind gehostete Image-Service-Layer. Diese werden als Gewichtungsüberlagerungsmodell-Services bzw. als Modelle bezeichnet.

Gewichtete Überlagerung

Gewichtete Überlagerung umfasst drei Teilschritte. Zuerst wird jedem Raster-Layer in der Analyse eine Gewichtung in Prozent zugewiesen. Auf diese Weise können Sie die relative Bedeutung jedes einzelnen Layers in der Analyse hervorheben. Als Zweites werden in den einzelnen Raster-Layern enthaltene Werte einer allgemeinen Eignungsskala zugeordnet. Auf diese Weise können Sie die verschiedenen Informationstypen in jedem Raster-Layer voneinander unterscheiden. Als Drittes werden alle Raster-Layer in der Analyse überlagert. Der Eignungswert jeder Rasterzelle wird mit ihrer Layer-Gewichtung multipliziert und zu den Werten anderer Rasterzellen, die sie überlagert, hinzuaddiert. Dies ergibt einen Eignungswert, der für Symbolisierungen im Ausgabe-Raster-Layer verwendet wird.

Beispiel für gewichtete Überlagerung
In der Abbildung wurden die beiden Eingabe-Raster mit einem Eignungsmaßstab von 1 bis 3 reklassifiziert. Jedes Raster ist mit einem prozentualen Einfluss gewichtet. Die Zellenwerte werden mit ihrer Gewichtung multipliziert, und die Ergebnisse werden addiert, um das Ausgabe-Raster zu erstellen. In der oberen linken Zelle ergibt sich als Werte für die beiden Eingaben: (2 * 0,75) = 1,5 und (3 * 0,25) = 0,75. Die Summe von 1,5 und 0,75 beträgt 2,25. Der endgültige Wert wird auf 2 gerundet, da die Ausgabe ein ganzzahliger Raster-Layer ist.

Hinzufügen von Services, die von Esri kuratiert wurden, zu Ihrer Organisation

Zurzeit kuratiert Esri zwei öffentlich verfügbare Gewichtungsüberlagerungsservices, die Sie Ihrer Organisation als Elemente hinzufügen können. Führen Sie die folgenden Schritte aus, um diese Gewichtungsüberlagerungsservices Ihrer Organisation als Elemente hinzuzufügen:

  1. Melden Sie sich mit einem Konto, das über Berechtigungen zum Erstellen von Inhalten verfügt, bei der ArcGIS-Organisation an.
  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Inhalt, und stellen Sie sicher, dass die Registerkarte Eigene Inhalte auf der sekundären Navigationsleiste aktiv ist.
  3. Klicken Sie auf Neues Element.

    Daraufhin wird das Dialogfeld Neues Element mit verschiedenen Optionen für neue Elemente angezeigt.

  4. Wählen Sie die Option URL aus.
  5. Geben Sie im Textfeld URL die Zeichenfolge https://utility.arcgis.com/usrsvcs/servers/24b7c7752170431a95719323a9e71a5e/rest/services/WRO_World_Ecophysiographic_Data/ImageServer ein, und drücken Sie die EINGABETASTE oder die TAB-TASTE.

    Die Informationen des Service werden abgerufen, und der ArcGIS-Server-Web-Service wird automatisch in den Dropdown-Optionen für Typ ausgewählt.

  6. Klicken Sie auf Weiter.

    Das Textfeld Titel wird automatisch mit WRO_World_Ecophysiographic_Data ausgefüllt, und es wird automatisch ein Ordner aus den Dropdown-Optionen für Ordner angegeben. In ArcGIS Online wird außerdem das Textfeld Zusammenfassung automatisch mit Details zum Service ausgefüllt.

  7. Geben Sie weightedOverlayService in das Textfeld Tags ein.

    Wenn das Tag weightedOverlayService nicht enthalten ist, wird der Service nicht als Option in GeoPlanner angezeigt.

  8. Klicken Sie auf Speichern.
  9. Klicken Sie auf der Seite des Elements auf Freigeben.

    Das Dialogfeld Freigeben wird angezeigt.

  10. Wählen Sie im Dialogfeld Freigeben eine der Optionen für die Freigabeebene aus.

    Optional können Sie außerdem den Service für eine bestimmte Gruppe freigeben, indem Sie im Abschnitt Gruppenfreigabe festlegen des Dialogfeldes Freigeben auf Gruppenfreigabe bearbeiten klicken.

  11. Klicken Sie auf Speichern.
  12. Wiederholen Sie die Schritte, verwenden Sie aber https://greeninfrastructuremapsdev.arcgis.com/arcgis/rest/services/GreenInfrastructure/WeightedOverlay_Geoplanner/ImageServer als URL, um den anderen öffentlich verfügbaren Gewichtungsüberlagerungsservice von Esri hinzuzufügen.
  13. Hinweis:

    Dieser Service ist eine sichere URL. Sie müssen gültige ArcGIS Online-Anmeldeinformationen angeben, um ihn Ihrer Organisation als Element hinzuzufügen und für Analysen in GeoPlannerzu verwenden.

Gewichtete Überlagerung in GeoPlanner

Der Zugriff auf gewichtete Überlagerung in GeoPlanner erfolgt über das Werkzeug "Modellierer" auf der Registerkarte Erkunden. Sie können mit den Dropdown-Optionen des Werkzeugs Modellierer ein Modell erstellen oder ein vorhandenes Gewichtungsüberlagerungsmodell aus dem Bereich Inhalt laden. Wenn Sie ein Modell erstellen möchten, wird ein Browser für Gewichtungsüberlagerungsservices angezeigt. Dieser Browser enthält eine Liste aller Gewichtungsüberlagerungsservices, die Ihnen in der ArcGIS-Organisation zur Verfügung stehen. Diese Services enthalten Layer, mit denen Sie gewichtete Überlagerungsanalysen durchführen können.

Werkzeug "Modellierer" in GeoPlanner

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um eine gewichtete Überlagerungsanalyse auszuführen:

  1. Klicken Sie in der App auf die Registerkarte Erkunden und dann auf Modellierer.
  2. Wählen Sie im Dropdown-Menü Neues Modell aus.
  3. Führen Sie im Widget Neues Gewichtungsüberlagerungsmodell einen Bildlauf durch die Liste der Services durch. Klicken Sie für den Service, den Sie für die Analyse "Gewichtete Überlagerung" verwenden möchten, auf Auswählen.
  4. Führen Sie in der Liste der Layer einen Bildlauf nach unten durch, und aktivieren Sie die Layer, die in Ihre Analyse einbezogen werden sollen. Sie können bis zu 15 Layer auswählen.
  5. Klicken Sie auf Modell entwerfen.
  6. Weisen Sie jedem zu analysierenden Layer eine relative Bedeutung zu, indem Sie einen Prozentwert in das Textfeld % eingeben.

    Damit die Analyse ausgeführt werden kann, muss die Summe aller Prozentwerte 100 ergeben.

  7. Klicken Sie optional auf einen Layer, um ihn einzublenden, und passen Sie seine Klassengewichtungen an.

    Klassengewichtungen sind Werte innerhalb des Layers, die einer Eignungsskala zugeordnet sind. So verfügt der Layer "Entfernung zu Wasserstellen" beispielsweise über eine Klassengewichtung von 0-1609 und wird dem Eignungswert 9 zugeordnet. Das bedeutet, dass jegliche zwischen 0 und 1609 liegende Werte im Layer "Entfernung zu Wasserstellen" in der Analyse mit 9 (hoch) behandelt werden. Die Bewertung dieses Ergebnisses hängt ganz von Ihren Kriterien ab. Wenn Sie Flächen identifizieren möchten, denen Überschwemmungen drohen, dann zeigt ein Wert von 9 an, dass die Fläche ein hohes Überschwemmungsrisiko aufweist. Wenn Sie jedoch eine neue Wohnsiedlung planen, dann kann der Wert 9 für ein sehr gut geeignetes Gebiet stehen.

  8. Ändern Sie optional das Farbschema des Designmodells, indem Sie auf den Dropdown-Pfeil klicken und ein Farbschema auswählen.
  9. Klicken Sie auf Speichern.
  10. Geben Sie im Dialogfeld Modell speichern im Textfeld Titel einen Namen für das Modell ein, und klicken Sie auf Speichern.

    Geben Sie optional in den Textfeldern Zusammenfassung und Beschreibung zusätzliche Details ein. Das Textfeld Tags enthält das Tag weightedOverlayModel, Sie können jedoch weitere Tags hinzufügen.

    Das Dialogfeld Modell speichern wird geschlossen. Das Modell wird in der ArcGIS-Organisation verarbeitet und als Bild-Layer an die App zurückgegeben.

Gewichtungsüberlagerungsmodelle ermöglichen die schnelle Visualisierung und Analyse von Site-Eignungsfaktoren. Basierend auf der Schummerung in Ihrem Modell können Sie Möglichkeiten und Risiken von Gebieten ermitteln und diese Informationen für Echtzeit-Feedback in den Diagrammen von GeoPlanner-Dashboard nutzen. Diese Diagramme zeigen, wie Ihr Entwurf oder andere Feature-Layer mit Bewertungs-Layern überlagert sind. Anhand dieser Ansicht kann die Eignung oder das Risiko in Ihren Entwürfen und Plänen besser veranschaulicht werden.

Verwandte Themen