Installieren von Entwicklungswerkzeugen für "Lokal erstellen"

Wenn Sie eigenständige Apps auf Ihrem Entwicklungscomputer erstellen möchten, müssen neben ArcGIS AppStudio anbieterspezifische Entwicklungswerkzeuge installiert werden.

Hinweis:

Die Installation der Entwicklungswerkzeuge ist nicht für alle AppStudio-Benutzer erforderlich. Die meisten Benutzer können App-Installationsdateien mit "In Cloud erstellen" erstellen Das Erstellen von App-Installationsdateien mit "Lokal erstellen" (und damit die erforderliche Installation von Entwicklungswerkzeugen) ist nur in folgenden Fällen erforderlich:

  • Die Anforderungen der Organisation hindern Sie daran, den Service "In Cloud erstellen" von ArcGIS zu verwenden.
  • Sie möchten das für die App erstellte Installationsprogramm anpassen.
  • Sie möchten der App benutzerdefinierte C++-Module hinzufügen.

Anhand der folgenden Matrix wird beschrieben, welche Plattformen von der jeweiligen Entwicklungsplattform als Ziel festgelegt werden können:

Ziel-PlattformErstellbar unter WindowsErstellbar unter macOSErstellbar unter Linux

Windows

Ja

Nein

Nein

iOS

Nein

Ja

Nein

MacOS

Nein

Ja

Nein

Android

Ja

Ja

Ja

Linux

Nein

Nein

Ja

Installieren Sie zunächst die Entwicklungswerkzeuge für die nachfolgend aufgeführte Ziel-Plattform und anschließend AppStudio. Nachdem Sie AppStudio installiert haben, müssen Sie es mit den installierten Qt-Kits konfigurieren.

Die Entwicklungswerkzeuge für die einzelnen Ziel-Plattformen sind nachfolgend aufgeführt. Alle Plattformversionen der erforderlichen Qt-Komponenten sollten von der Qt-Website heruntergeladen werden.

Hinweis:
  • Wenn Sie Apps nur für iOS oder Android (in beliebiger Sprache) erstellen, wird das Qt-Installer-Framework nicht benötigt.
  • Wenn Sie Apps für Windows, Mac oder Linux erstellen, müssen Sie das Qt-Installer-Framework von der Qt-Website herunterladen.

Windows

Die folgenden Entwicklungswerkzeuge für Windows werden benötigt:

  • Visual Studio 2019
    Hinweis:

    Stellen Sie beim Installieren von Visual Studio sicher, dass Sie die Microsoft Foundation Classes für C++ auswählen. Dies ist die einzige Funktion, die für AppStudio erforderlich ist.

  • Qt 5.15.6 für Windows (VS 2019)
    Hinweis:

    Verwenden Sie das folgende Verzeichnis für die Installation.

  • Qt IFW 3.2.2

MacOS

Die folgenden Entwicklungswerkzeuge für macOS werden benötigt:

  • Xcode 13
    Hinweis:

    Für Xcode 13 ist macOS 11.3 Big Sur oder höher erforderlich. Frühere macOS-Versionen können als Ziele für Builds festgelegt werden.

  • Xcode-Befehlszeilenwerkzeuge
  • Qt 5.15.6 für Mac, Android und iOS
    Hinweis:

    Stellen Sie sicher, dass alle Komponenten auf der Seite Komponenten auswählen des Installationsprogramms ausgewählt sind.

  • Qt IFW 3.2.2

Linux

Die folgenden Entwicklungswerkzeuge für Linux werden benötigt:

  • Qt 5.15.6 für Linux 64 Bit
  • Qt IFW 3.2.2

iOS

Die folgenden Entwicklungswerkzeuge für iOS werden benötigt:

  • Xcode 13
    Hinweis:

    Für Xcode 13 ist macOS 11.3 Big Sur oder höher erforderlich.

  • Xcode-Befehlszeilenwerkzeuge
  • Qt 5.15.6 für Mac, Android und iOS
    Hinweis:

    Stellen Sie sicher, dass alle Komponenten auf der Seite Komponenten auswählen des Installationsprogramms ausgewählt sind.

  1. Klicken Sie in Xcode auf Xcode > Preferences.
  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Downloads auf Komponenten, und laden Sie den iOS-Simulator herunter.
  3. Konfigurieren Sie Xcode für die Verteilung, indem Sie die Anweisungen unter Prepare for app distribution auf der Apple-Website befolgen.

Android

Der Prozess ist derselbe unter Windows, Mac und Linux, je nach ausgewählter Entwicklungsplattform und Folgendem:

  • Android SDK (Platform Tools 29.0.2 und SDK 29)
    • Sie können diese Build Tools in Android Studio installieren. Navigieren Sie zu Tools > Android > SDK Manager. Wählen Sie auf der Registerkarte SDK Platforms die Android-Plattform aus, auf der Sie die App erstellen möchten, und installieren Sie sie, z. B. Android 6 (Marshmallow). Wählen Sie auf der Registerkarte SDK Tools die Android SDK Tools für die installierte Android-Plattform aus, und installieren Sie sie.
  • Android Native Development Kit (NDK)
    • Die neueste unterstützte Version des Android NDK kann in Qt Creator installiert werden. Weitere Informationen finden Sie in der Qt Creator-Dokumentation unter Specifying Android Device Settings. Weitere Informationen zu unterstützten NDK-Versionen finden Sie in der Qt Creator-Dokumentation unter Installing the Prerequisites.
  • Java Development Kit (JDK) Version 8.x
  • Qt 5.15.6 für Android (Mac, Linux oder Windows), das im folgenden Verzeichnis installiert ist.
    Hinweis:

    AppStudio 1.2 erfordert Qt 5.6.0. AppStudio 1.3 erfordert Qt 5.6.2. AppStudio 1.4 und 2.0 erfordern Qt 5.8.0. AppStudio 2.1 erfordert Qt 5.9.1.

    Qt 5.6.0 erfordert GCC 4.8, das in den NDK Revisions 9 bis 10e enthalten ist.

    Qt 5.6.2 erfordert GCC 4.9, das in den NDK Revisions 10e und höher enthalten ist.

Weitere Informationen zu den Anforderungen finden Sie in der Qt-Dokumentation.

Nachdem alle Installationen durchgeführt wurden, müssen Sie die Pfade in Qt Creator eintragen.

  1. Öffnen Sie Qt Creator.
  2. Klicken Sie auf Extras und dann auf Optionen, und wählen Sie im Inhaltsverzeichnis Optionen die Option Geräte aus. Unter macOS lautet der Pfad stattdessen Qt Creator > Voreinstellungen > Geräte.
  3. Navigieren Sie auf der Registerkarte Android zu den verschiedenen Kits, stellen Sie Pfade zu diesen bereit, und klicken Sie dann auf OK, um die Konfiguration abzuschließen.

Erwartete Pfade für Development Kits

Erweitertes AppStudio-Konfigurationswerkzeug

Um das Werkzeug "Lokal erstellen" von AppStudio zu verwenden, müssen Sie das erweiterte Konfigurationswerkzeug von AppStudio ausführen, nachdem Sie die erforderlichen Entwicklerwerkzeuge für Ihr System installiert haben. Weitere Informationen zum Verwenden dieses Werkzeugs finden Sie unter Konfigurieren mit Qt-Kits.

Hinweis:

Das erweiterte Konfigurationswerkzeug muss jedes Mal dann ausgeführt werden, wenn eine neue Version von AppStudio installiert wird, um die Entwicklungsumgebung zu aktualisieren.