Erforderliche Dateien des DBMS-Anbieters

Hinweis:

Zum Herstellen von Datenbankverbindungen in Insights in ArcGIS Enterprise müssen Dateien des DBMS-Anbieters heruntergeladen und registriert werden. Die Insights desktop-Installation beinhaltet die erforderlichen JDBC-Treiber. Daher sind zum Erstellen von Datenbankverbindungen in Insights desktop keine Dateien des DBMS-Anbieters erforderlich.

In der folgenden Tabelle sind die erforderlichen Dateien des DBMS-Anbieters für die einzelnen Datenbanktypen aufgeführt:

Unterstützte DatenbankErforderliche Dateien des DBMS-Anbieters

Microsoft SQL Server

Microsoft JDBC Driver for SQL Server:

  • mssql-jdbc-6.2.2.jre8.jar

Oracle

Oracle JDBC driver:

  • ojdbc7.jar oder ojdbc8.jar

Hinweis:

Sie sollten die neueste Version des Oracle JDBC driver verwenden, die mit Ihrem Java Database Kit (JDK) kompatibel ist.

Oracle Spatial and Graph (Spatial Java Class API):

  • sdoapi.jar
  • sdoutl.jar

PostgreSQL

PostgreSQL-JDBC-Treiber ist in ArcGIS Server enthalten.

SAP HANA

SAP HANA JDBC driver:

  • ngdbc.jar

Um Data Stores vom Typ "relational" bei JDBC zu registrieren, müssen die entsprechenden Dateien des DBMS-Anbieters (z. B. ArcGIS Server-Treiber) verwendet werden. Beachten Sie die folgenden Tipps zum Abrufen dieser Dateien:

AnbieterAnweisungen

Microsoft SQL Server

Der aktuelle JDBC-Treiber kann direkt über das Microsoft Download Center heruntergeladen werden.

Oracle

Der aktuelle JDBC-Treiber kann über das Oracle Technology Network heruntergeladen werden.

Die aktuelle Oracle Spatial and Graph-Softwareoption kann über das Oracle Technology Network heruntergeladen werden.

PostgreSQL

PostgreSQL-JDBC-Treiber ist in ArcGIS Server enthalten.

SAP HANA

Der JDBC-Treiber sollte Bestandteil der SAP HANA-Clientinstallation sein. Weitere Informationen finden Sie im SAP Store.

Hinweis:

Bei einigen Anbietern müssen Sie ggf. über ein Kundenkonto verfügen, um Dateien herunterzuladen.

Sobald Sie über die erforderlichen Dateien des DBMS-Anbieters verfügen, müssen Sie jeden Datenbank-Typ als Data Store vom Typ "relational" registrieren. Anweisungen zum Registrieren eines Data Store vom Typ "relational" finden Sie unter Konfigurieren von ArcGIS Enterprise für die Unterstützung von Insights.