Steuern von Stream-Feature-Layern

Hinweis:

Diese Funktionalität wird derzeit nur in Map Viewer Classic unterstützt. Sie wird in einer zukünftigen Version von Map Viewer verfügbar sein.

Streaming-Feature-Layer, die aus Stream-Daten eines ArcGIS Server-Stream-Service erstellt wurden, werden aktualisiert, sobald Updates auftreten. Diese eignen sich für die Visualisierung von Echtzeitdaten-Feeds mit hohem Datenvolumen oder mit Daten, die sich in unbekannten Intervallen ändern. So kann z. B. eine Fahrzeugflotte den Standort der einzelnen Fahrzeuge übermitteln, wenn der aktuelle Standort fortlaufend überwacht werden muss.

Wenn Sie Map Viewer Classic einen Streaming-Feature-Layer hinzufügen, können Sie die Daten, die der Service an den Layer sendet, mithilfe von Streaming-Steuerungselementen filtern. Wenden Sie einen räumlichen Filter an, damit nur Daten innerhalb einer bestimmten Kartenausdehnung an den Layer gesendet werden. Mit einem Attributfilter kann außerdem eingeschränkt werden, welche Daten an den Layer gesendet werden. So könnten Sie z. B. eine Verbindung zu einem Service herstellen, der über Sensoren empfangene Informationen zur Luftqualität sendet. Sie möchten jedoch nur Informationen von Sensoren erhalten, die sich in Ihrer Region des Landes befinden und bei denen die Konzentration eines Partikels über einem bestimmten Grenzwert liegt.

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um Streaming-Features in Map Viewer Classic zu steuern:

  1. Klicken Sie im Bereich Inhalt von Map Viewer Classic auf den Pfeil neben dem Streaming-Feature-Layer.
  2. Um einen räumlichen Filter anzuwenden, klicken Sie auf Streaming-Steuerungselemente, und wählen Sie aus, welches räumliche Steuerelement Sie anwenden möchten:
    • Streaming beenden oder Streaming starten: Wenn Sie das Streaming beenden, stoppt der Layer das Zeichnen in Map Viewer Classic, und die Daten im Layer werden erst wieder aktualisiert, wenn Sie das Streaming erneut starten.
    • Beobachtungen auf aktuellen Kartenbereich beschränken oder Alle Beobachtungen anzeigen – Wenden Sie einen räumlichen Filter an, damit nur Daten an den Layer gesendet werden, die innerhalb einer bestimmten Kartenausdehnung liegen. Zoomen Sie auf die Kartenausdehnung, die Sie anwenden möchten, und klicken Sie auf Beobachtungen auf aktuellen Kartenbereich beschränken. Auch wenn Sie wieder herauszoomen, werden die Features nur innerhalb dieser Ausdehnung aktualisiert. Durch diese Filterung können Daten einfacher visualisiert werden, und es müssen keine Daten durch das Netzwerk gesendet werden, die nicht benötigt werden.

      Wenn Sie der Besitzer der Karte sind und diesen räumlichen Filter speichern möchten, klicken Sie auf Speichern.

      Wenn Sie den gesamten Layer sehen möchten, klicken Sie auf Alle Beobachtungen anzeigen.

    • Vorherige Beobachtungen löschen: Verwenden Sie diese Option, um die Features aus der Karte zu löschen und mit dem Streaming neu zu beginnen. Wenn Sie die Beobachtungen auf den aktuellen Kartenbereich beschränken, werden die Features anschließend nur noch in diesen Bereich gestreamt.
  3. Um einen Attributfilter auf den Layer anzuwenden, zeigen Sie auf Filter, und definieren Sie einen Filterausdruck.