Hervorheben von Kategorien durch Styles

Mit Map Viewer können Sie Ihre Daten mithilfe verschiedener Smart-Mapping-Styles auf unterschiedliche Weise erkunden. Bei Verwendung der Option Style ändern in Map Viewer werden die angezeigten Styling-Optionen standardmäßig durch die Art Ihrer Daten bestimmt. Nachdem Sie die Darstellung des Layers festgelegt haben, können Sie Änderungen an dessen Aussehen vornehmen, die sofort in der Karte erscheinen. Map Viewer ermöglicht Ihnen die Steuerung von Gestaltungselementen wie Farbverlauf, Linienstärken, Transparenz und Symbole.

Vielleicht möchten Sie unter gewissen Umständen sehen, wie Ihre Daten nach Kategorie verteilt sind. Verwenden Sie hierzu den Style Typen (eindeutige Symbole) oder den Style Typen und Größe.

Typen (eindeutige Symbole)

Verwenden Sie eindeutige Symbole, um verschiedene Elemente (Kategoriedaten), nicht die Anzahl der numerischen Messwerte, anzuzeigen. Sie können beispielsweise unterschiedliche Farben verwenden, um verschiedene Schienenwege in der Stadt darzustellen.

Hier sehen Sie ein Beispiel

Hinweis:

Es besteht eine absolute Grenze von 200 eindeutigen Werten, obwohl nur 10 Farben verwendet werden, somit können mehrere Kategorien durch dieselbe Farbe dargestellt werden. Dies bedeutet, dass eindeutige Symbole am besten mit 2 bis 10 Kategorien funktionieren, z. B. Restauranttypen, Baumarten und politische Parteien.

Um Ihre Daten nach Typ mithilfe von eindeutigen Symbolen zu stylen, führen Sie die folgenden Schritte aus:

  1. Führen Sie die ersten vier Schritte in Workflows zum Ändern des Styles aus.
  2. Wählen Sie ein anzuzeigendes Attribut aus.
  3. Klicken Sie auf den Style Typen (eindeutige Symbole) und auf Optionen.
  4. Führen Sie einen der folgenden Schritte aus:
    • Um alle Kartensymbole gleichzeitig zu ändern, klicken Sie auf Symbole. Weitere Informationen finden Sie unter Ändern von Symbolen.
    • Wenn Sie Kategorien einzeln anpassen möchten, klicken Sie auf das farbige Symbol neben der jeweiligen Kategorie in der Liste. Je nachdem, ob es sich bei den Daten um Punkte, Linien oder Flächen handelt, werden die entsprechenden Styling-Optionen für jede Art von Symbol angezeigt. Wenn Ihre Daten Punkte sind, können Sie die Form, Füllfarbe, den Strich und die Größe des Punktsymbols ändern.
    • Um die Kategorien neu anzuordnen, ziehen Sie eine Kategorie in der Liste nach oben oder unten.
    • Idealerweise sollte Ihr Layer weniger als 10 Kategorien anzeigen, bei einer höheren Anzahl von Kategorien ist die alleinige Unterscheidung nach Farbe schwierig. Wenn die Daten mehr als 10 Kategorien aufweisen, werden einige der Kategorien automatisch in der Kategorie Andere gruppiert. Wenn die Anzahl der Features nicht ermittelt werden kann, werden die ersten 9 Kategorien einzeln alphabetisch angezeigt und die verbleibenden in der Kategorie Andere gruppiert. Um die Gruppierung dieser Beobachtungen gleichzeitig aufzuheben, ziehen Sie sie aus der Liste Andere in die Hauptliste, oder klicken Sie auf den Pfeil neben Gruppierung aufhebenGruppierung aufheben. Um die Gruppierung dieser Beobachtungen gleichzeitig aufzuheben, klicken Sie auf Gruppierung aufhebenGruppierung aufheben. Um Features in Andere auszublenden, deaktivieren Sie das Kontrollkästchen. Um sie einzublenden, lassen Sie das Kontrollkästchen aktiviert.
    • Um den optimalen sichtbaren Bereich zu berechnen, klicken Sie neben dem Schieberegler für Sichtbarer Bereich auf Vorschlagen. Sie können den sichtbaren Bereich durch Verschieben des Schiebereglers einstellen.
    • Zum Ändern der Transparenz für den gesamten Layer ziehen Sie den Schieberegler Transparenz nach links (weniger transparent) oder rechts (transparenter). Zum Anpassen der auf eine einzelne Kategorie angewendeten Transparenz klicken Sie auf die Farbfläche neben dem Kategorienamen. Um die Transparenz von eindeutigen Positionen pro Feature anzupassen, klicken Sie auf Attributwerte, wählen Sie ein Attributfeld und optional ein Attribut aus, durch das geteilt werden soll (zum Normalisieren der Daten), und legen Sie einen Transparenzbereich fest. Diese Option kann nur verwendet werden, wenn Ihre Positionen mit numerischen Daten oder Datumsangaben verknüpft sind. Wenn der Layer beispielsweise Umsatzdaten von Restaurants enthält, können Sie den Typ für Restaurants auswählen und die Transparenz der einzelnen Restaurants nach Jahresumsatz festlegen. Wenn Sie den Transparenzverlauf in der Legende ausblenden möchten, deaktivieren Sie die Option In Legende anzeigen.
      Tipp:

      Sie können auch einen benutzerdefinierten Attributausdruck verwenden, der beim Festlegen der Transparenz für Features in Arcade geschrieben wird. Arcade-Ausdrücke werden für alle Styles unterstützt, ausgenommen die Styles Heatmap, Vorherrschende Kategorie, Vorherrschende Kategorie und Größe und Alter. Wenn der Layer einen vorhandenen Rendering-Ausdruck aufweist, können Sie ihn unten im Dropdown-Menü auswählen. Sie können den Ausdruck auch direkt in Map Viewer bearbeiten, indem Sie auf die Schaltfläche Ausdruck bearbeiten klicken und Änderungen im Editor-Fenster vornehmen.

      Zudem können Sie einen eigenen Ausdruck erstellen, indem Sie Neuer Ausdruck aus dem Dropdown-Menü auswählen und das Editor-Fenster verwenden, um den Ausdruck zu erstellen und zu benennen. Wenn zuvor ein Ausdruck für den Layer für die Verwendung in Beschriftungen oder Pop-ups erstellt wurde, können Sie diesen für das Erstellen Ihres Ausdrucks verwenden, indem Sie ihn auf der Registerkarte Vorhandene im Editor-Fenster auswählen.

  5. Klicken Sie auf OK, wenn Sie die Anpassung vorgenommen haben, oder klicken Sie auf Abbrechen, um zum Bereich Style ändern zurückzukehren, ohne Ihre Auswahl zu speichern.

Typen und Größe

Dieser Style ermöglicht die Darstellung von Daten mit unterschiedlichen Größen und Kategorien nach Farbe. Wählen Sie ein Text-, Datums- oder numerisches Feld für eindeutige Werte und ein numerisches Feld für Größenwerte aus, und passen Sie die Kartensymboleinstellungen jedes Attributs wie gewünscht an. Verwenden Sie z. B. diesen Style, wenn Sie ein Attribut nach der Anzahl darstellen möchten (z. B. die Anzahl der Personen mit Hochschulabschluss), und wenden Sie auf jeden Wert in einem anderen Feld eine eindeutige Farbe an (z. B. für den Namen des Landkreises).

Hier sehen Sie ein Beispiel

Um zwei Attribute mit eindeutigen Werten und Größen zu formatieren, führen Sie die folgenden Schritte aus:

  1. Führen Sie die ersten vier Schritte in Workflows zum Ändern des Styles aus.
  2. Wählen Sie das zuerst anzuzeigende Attribut aus.
  3. Klicken Sie auf Attribut hinzufügen, und wählen Sie das zweite anzuzeigende Attribut aus.
  4. Klicken Sie auf den Style Typen und Größe und auf Optionen.
  5. Wenden Sie Optionen auf eindeutige Symbole (erstes Attribut) und Größe (zweites Attribut) an.