Neuerungen

Die Aktualisierung von Juni 2016 umfasst Verbesserungen an den Elementseiten, an Map Viewer, Scene Viewer und innerhalb der gesamten Website.

Verbesserte Elementseiten

Elementseiten wurden mit verbesserten Workflows überarbeitet. Sie umfassen außerdem neue Funktionen, die das Erkunden und Arbeiten mit Inhalten erleichtern. Für Benutzer von Inhalten bieten diese Seiten mehr Möglichkeiten, Elemente detailliert zu erkunden. Für die Ersteller und Administratoren von Inhalten wird das Ändern von Elementeigenschaften und Konfigurieren von Einstellungen dank des neuen Designs vereinfacht.

Es wurden folgende Design-Verbesserungen vorgenommen:

  • Ein neues Tabbed-Layout, mit dem Informationen zu einem Element einfacher gesucht, hinzugefügt und bearbeitet werden können
  • Bereitstellung detaillierterer Informationen für jedes Element mit den wichtigsten Informationen an erster Stelle
  • Effizientere Workflows zum Konsolidieren von Aktionen wie das Ändern von Layer-Standardeinstellungen und das Erstellen von Kacheln
  • Praktische, direkte Bearbeitung von Elementbeschreibungen und anderen Informationen
  • Intuitiverer Workflow zum Konfigurieren von Bearbeitungsfunktionen und der Verfolgung von Änderungen für Feature-Layer

Zu den neuen Funktionen gehören u. a. die Folgenden:

  • Eine interaktive Attributtabelle, die zugehörige Datensätze und Anlagen integriert und somit die Navigation und Bearbeitung von Feature-Daten und die gleichzeitige Anzeige aller Aspekte eines Feldes, wie Feldwerte, Zusammenfassungsstatistiken und Einstellungen, ermöglicht
  • Eine fokussierte Benutzerführung für die Ersteller und Benutzer von Inhalten zum Konfigurieren von Feature-Layer-Styles, Pop-ups und anderen Layer-Eigenschaften, ohne die Elementseite zu verlassen, um zu Map Viewer zu wechseln
  • Optionen zum Erstellen konfigurierbarer Apps aus Karten und Szenen direkt über die Elementseiten

Map Viewer

  • Mehrere neue Smart Mapping-Styles sind verfügbar, um eine bessere Auswertung Ihrer Daten aus zeitlicher Perspektive zu ermöglichen. Verwenden Sie die neuen Smart Mapping-Styles Kontinuierliche Zeitachse (Farbe) oder Kontinuierliche Zeitachse (Größe), um Daten sequenziell auf einer Karte anzuzeigen. Verwenden Sie Farbe beispielsweise, um zu sehen, wie sich die Rate der Imunisierungen gegen Masern in den Wochen vor und nach dem Start einer Kampagne für Immunisierungen geändert hat. Sie können auch Farbe oder proportionale Symbole verwenden, um das Alter, d. h. der Zeitraum von einem Startdatum bis zu einem Enddatum, von Features anzuzeigen, oder Sie können zwei Attribute mit mindestens einem Datum auswählen und das Alter von Features mittels Farbe und proportionalen Symbolen hervorheben.
  • Sie haben nun die Möglichkeit, Ihre Daten nach dem aktuellen Datum zu filtern, z. B. innerhalb der letzten Woche oder der letzten zwei Monate.
  • Es ist einfacher, vorberechnete, optimierte Routen für andere Benutzer freizugeben, um sie in mobilen Apps wie Navigator for ArcGIS und in Web- und Desktop-Apps zu verwenden. Erstellen Sie Ihre Route in Map Viewer, speichern Sie den Routen-Layer als Element, und geben Sie ihn über die Elementseite frei. Ihre Route kann bei Bedarf zu einem späteren Zeitpunkt geändert werden.

Scene Viewer

Offene Standards

ArcGIS Online trägt zur ständigen Verbesserung der Einhaltung von Standards und der Interoperabilität mit verbesserter Unterstützung für Open Geospatial Consortium-Services (OGC) bei. Die folgenden Funktionen werden nun unterstützt:

  • Pop-ups können in OGC-WMS-(Web Map Service)-Layern aktiviert werden.
  • OGC-WFS-(Web Feature Service)-Layer können Karten und als Elemente hinzugefügt werden.
  • OCG-WMTS-(Web Map Tile Service-)Services von Drittanbietern können als Elemente hinzugefügt werden.

Verwaltung der Organisation

Analyse

Gehostete Web-Layer

  • Die Performance von Feature-Layern, die von Polygonen und Polylinien gehostet werden, können optimiert werden, indem eine generalisierte Darstellung der Feature-Geometrie für kleinere Maßstabsebenen gespeichert wird. Diese Optimierung ist ideal für Daten wie Postleitzahlengrenzen geeignet, deren Darstellung auf Bundesstaatenebene zwar keine hohe Genauigkeit erfordert, in größeren Maßstäben, wie auf Landkreisebene, hingegen schon.
  • Datumsfelder unterstützen nun Abfragen, die den Unterschied zwischen zwei Daten berechnen und Features relativ zum aktuellen Datum erfassen. Diese Abfragen werden auch beim Berechnen von Feldern unterstützt.
  • Mit gehosteten Feature-Layern kann nun gesteuert werden, wer Änderungen an Crowdsourcing-Apps vornehmen kann. Layer-Besitzer und -Administratoren können die Funktion für anonyme Benutzer deaktivieren, um vorhandene Features in einer Crowdsourcing-App zu aktualisieren oder zu löschen.

Kommentare

  • Sie können nun auf einen Kommentar zu einem Element antworten, wenn Sie eine Elementseite in ArcGIS Online und eine Bewertung in ArcGIS Marketplace anzeigen.
  • Elementbesitzer werden per E-Mail benachrichtigt, wenn ein neuer Kommentar veröffentlicht wird. E-Mail-Benachrichtigungen werden auch an alle Teilnehmer von Kommentar-Threads gesendet, wenn ein Kommentar einem Thread hinzugefügt wird.

Workflow und Design

  • Die Sprachen Kroatisch und Serbisch sind nun auf der Website verfügbar.
  • Um die Sicherheit von Anmeldenamen zu optimieren, darf der Benutzername nicht mit dem Kennwort identisch sein. Diese Anforderung gilt für neue Konten (einschließlich Testversionen) sowie für bestehende Konten, deren Kennwort zurückgesetzt wird.
  • Die Websuche wird von Map Viewer nicht mehr unterstützt.
  • Die folgenden Werkzeugänderungen wurden an Scene Viewer vorgenommen: Umgebung wurde in Tageslicht geändert und Weitere Werkzeuge wurden entfernt.
  • E-Mail-Benachrichtigungen im Zusammenhang mit ArcGIS Online werden nun übersetzt.

ArcGIS-Inhalte

  • Dem Living Atlas wurden detaillierte Grenz-Layer für mehrere Dutzend Länder hinzugefügt und sind für die Anzeige und Analyse in Map Viewer und anderen ArcGIS-Apps verfügbar.
  • Beta-Versionen von EsriVektor-Grundkarten enthalten Datenaktualisierungen für mehrere Gebiete und zusätzliche Layer. Außerdem wurden einige bekannte Einschränkungen beseitigt.
  • "World Street Map", "Weltweite topografische Karte", "Dunkelgrauer Hintergrund" und Referenz-Layer wurden mit aktuelleren Daten für Nordamerika aktualisiert.
  • "World Street Map" wurde mit detaillierten Daten für China mit englischen Beschriftungen aktualisiert, die auf verlässliche Kartenservices verweisen, die vom National Geomatics Center of China erstellt und verwaltet werden. Ähnliche Karten mit chinesischen Beschriftungen stehen Benutzern in China und anderenortes zur Verfügung.
  • "World Imagery" wurde mit National Agriculture Imagery Program-(NAIP-)-Bilddaten in 1-Meter-Auflösung von 2015 für 27 Staaten der kontinentalen USA, die mit großen Maßstäben (Ebene 14 bis 17) sichtbar sind, sowie mit anderen von der Community bereitgestellten Bilddaten aktualisiert.
  • In der WGS84-Projektion des geographischen Koordinatensystems (GCS, Geographic Coordinate System) ist eine neue Bilddatenkarte verfügbar. Die Bilddatenkarte umfasst dieselben Bilddaten wie die standardmäßige World Imagery Map in Web Mercator mit zusätzlicher Coverage in den Polarregionen. Die neue Bilddatenkarte unterstützt die 3D-Anzeige in Apps wie ArcGIS Earth und die 2D-Anzeige für Apps, die das GCS-Koordinatensystem verwenden.
  • Es wurde ein neuer "World Topo Base"-Layer (Beta) veröffentlicht, der in 3D- oder 2D-Apps verwendet werden kann, für die eine detaillierte Grundkarte ohne Beschriftungen erforderlich ist.
  • Die National Agriculture Imagery Program-(NAIP-)Image-Services, die multispektrale und multitemporale Bilddaten für die kontinentalen USA enthalten, wurden mit NAIP-Bilddaten von 2015 für 27 Staaten aktualisiert. Die NAIP-Image-Services enthalten nun NAIP-Bilddaten von 2010 bis 2015 mit zwei oder drei Vintages von Bilddaten für jeden Staat zu Vergleichszwecken.
  • Die demografische Karten für die USA wurde mit den aktuellen Schätzungen für 2016 und Vorhersagedaten für 2021 aktualisiert.
  • Grenz-Layer aus der Analyse-Layer-Galerie des Living Atlas stehen nun in der Layer-Galerie des Living Atlas zu Visualisierungszwecken zur Verfügung.
  • Start-Ziel-Kostenmatrix, ein neuer Netzwerkanalyseservice, ist nun als Betaversion verfügbar. Dieser neue Service berechnet eine Tabelle mit Fahrstrecken oder Fahrzeiten zwischen vielen bekannten Orten. Er ist über die REST-API, das Web AppBuilder for ArcGIS Geoverarbeitungs-Widget und die Network Analyst-Werkzeuge in ArcGIS Pro 1.3 und ArcMap verfügbar.
  • Aktuelle Informationen finden Sie im ArcGIS Online-Blog.

Konfigurierbare Anwendungen

  • Für einen verbesserten Webzugriff, ist eine neue Version von Basic Viewer mit optimierter Unterstützung für die Tastaturnavigation verfügbar. Der Konfigurationsbildschirm enthalt nun auch eine Option zum Definieren von alternativem Text für die Karte. Dies ist Teil des kontinuierlichen Bestrebens von Esri, GIS-Produkte und -Technologien zu entwickeln und umzusetzen, auf die jeder zugreifen und die jeder verwenden kann, und die den Anforderungen gemäß Section 508 entsprechen.
  • Eine neue Version von Zeitliche Informationen ist mit besseren Optionen für Datums- und Uhrzeitformatierung sowie einer neuen Option zum Anzeigen der letzten 24 Stunden verfügbar.
  • 3D-Datenvisualisierung umfasst neue Visualisierungsoptionen zum Pulsieren von Punkten und Animieren von Punkt- und Polygon-Extrusionen.
  • Mit der neuen "Story Map Cascade"-App (Beta) können Sie mithilfe Ihrer Begleittexte, Karten, 3D-Szenen, Bilder und Videos beeindruckende Stories im Vollbildmodus mit Bildlauf erstellen. Die App ist auf der Esri Story Maps-Website verfügbar.
  • Mit der Story Map Crowdsource-App (Beta) können Sie ein Crowdsourcing-Projekt veröffentlichen und verwalten, und jeder kann Fotos mit Beschriftungen dazu beitragen. Die App ist auf der Esri Story Maps-Website verfügbar.
  • Crowdsource Manager wurde um neue Optionen zum Aktivieren von Attribut- und Zeitfiltern, die für die Karte festgelegt wurden, zum Anzeigen nicht editierbarer Layer zusätzlich zu editierbaren Layern, zum Anzeigen und Bearbeiten zugehöriger Datensätze und zum Batch-Aktualisieren von Feature-Attributen erweitert.
  • Die Benutzeroberfläche zum Auswählen von Karten und Szenen im Konfigurationsbereich wurde optimiert.
  • Die alten Versionen von "Basic Viewer" und "Zeitliche Informationen" sind veraltet. Vorhandene Apps können weiter mit den alten Funktionen verwendet werden. Erstellen Sie Ihre Apps mit der neuen Version, um die Vorteile der neuen Funktionen zu nutzen.

Web AppBuilder for ArcGIS

Die folgenden neuen Widgets und Verbesserungen sind verfügbar:

  • Fügen Sie den Style "Erweiterte Farbauswahl" hinzu, um eine eigene Farbe auszuwählen oder der von der Behörde genehmigten Farbpalette zu entsprechen.
  • Das Auswahl-Widget ermöglicht anderen Widgets die Ausführung einer Aktion für die ausgewählten Features.
  • Das Freigabe-Widget ermöglicht die Freigabe von Apps für Social Media.
  • Das Widget "Daten hinzufügen" ermöglicht Endbenutzern die Suche nach Layern in ArcGIS Online und die Eingabe von URLs, um der Karte Daten hinzuzufügen.
  • Das vorhandene Abfrage-Widget fügt räumliche Beziehungen wie "Überschneiden", "Überlappen" und "Enthält" hinzu, damit Sie die Abfrage für Features in einem anderen Layer durchführen können. Das Ergebnis kann als CSV, GeoJSON oder Feature-Sammlung exportiert werden.
  • Mit dem Filter-Widget lassen sich Features filtern. Es wird von anderen Widgets, falls zutreffend, entsprechend gelesen und abgehört.
  • Das Widget "Intelligenter Editor" ergänzt das Kern-Widget für Bearbeitung, z. B. intelligente Attribute, voreingestellte Feldwerte, Datensatzvalidierung und die Anzeige von Pop-ups während einer Editiersitzung.
  • Das Widget "Schiefachsiger Viewer" zeigt Bilder in ihrem nativen Koordinatensystem mit dem Koordinatensystem des Bildes an. Dadurch können Sie im schiefachsigen Modus, in einem einzelnen Sichtwinkel, schwenken oder zwischen Winkeln wechseln, um einen Interessenbereich aus verschiedenen Winkeln anzuzeigen.
  • Das vorhandene 3DFx-Widget wurde mit weiteren Effekten für die 3D-Animation optimiert.
  • Das neue Gruppenfilter-Widget ermöglicht Ihnen die Erstellung von Layer-Gruppierungen, auf die ein Wertefilter angewendet werden soll. Sie haben die Möglichkeit, Ihre definierten Gruppierungen zu speichern und erneut zu laden, damit Sie Ihre Arbeit jederzeit wieder aufnehmen können.
  • Weitere Informationen finden Sie in der Hilfe für Web AppBuilder for ArcGIS.

Collector for ArcGIS

Die nächste Aktualisierung von Collector for ArcGIS hält folgende Verbesserungen bereit:

  • Neue Positionsanbieter- und Korrekturprofileinstellungen zur Unterstützung von GPS-Datensammlungen mit hoher Genauigkeit.
  • Verbesserte Anzeige von Positionen und ihrer Genauigkeit.
  • Fügen Sie den Features, die Sie erfassen und aktualisieren, GPS-Genauigkeit an.
  • verschiedene Bugfixes und Verbesserungen.
  • Weitere Informationen finden Sie in der Hilfe für Collector for ArcGIS.

ArcGIS Marketplace

  • Einige Apps von Esri, darunter Navigator for ArcGIS, stehen festgelegten Käufern nun für Online-Käufe über einen Warenkorb von Esri zur Verfügung.
  • Für Bewertungen sind neue Funktionen zum Antworten und Empfangen von E-Mail-Benachrichtigungen verfügbar.
  • E-Mail-Benachrichtigungen sind nun übersetzt.
  • Weitere Informationen finden Sie in der Hilfe für ArcGIS Marketplace .

Survey123 for ArcGIS

Die neue Version von Survey123 for ArcGIS kann von allen Organisationen verwendet werden. Sie liegt nicht mehr als Betaversion vor. Survey123 for ArcGIS ist eine intuitive, formularbasierte Lösung zum Erstellen von Surveys, Erfassen von Daten und Analysieren von Ergebnissen. Verwenden Sie die mobile App, um Formulare herunterzuladen und vor Ort Daten zu erfassen. Verwenden Sie die Website, um Surveys zu erstellen und zu veröffentlichen und die Ergebnisse anzuzeigen. Survey123 for ArcGIS kann zusammen mit anderen Außendienst-Apps wie Workforce for ArcGIS, Navigator for ArcGIS und Operations Dashboard for ArcGIS verwendet werden, um die Planung, Koordination, Überwachung und Ausführung von Außendiensttätigkeiten zu optimieren.

Workforce for ArcGIS

Die neue Version von Workforce for ArcGIS kann von allen Organisationen verwendet werden. Sie liegt nicht mehr als Betaversion vor. Workforce for ArcGIS kann mit anderen Apps wie Navigator for ArcGIS, Collector for ArcGIS und Survey123 for ArcGIS verwendet werden, um die Position von Zuweisungen aufzurufen und Daten im Außendienst kartenzentriert oder formularbasiert zu erfassen. Außendienstmitarbeiter empfangen und erledigen Arbeitsaufträge, die ihnen zugewiesen werden, und können als Team im Außendienst zusammenarbeiten. Dispatchers erstellen Arbeitsaufträge und weisen sie Außendienstmitarbeitern direkt in ArcGIS Online zu, und GIS-Administratoren können Projekte erstellen, die die Art der durchzuführenden Arbeitsaufgabe und die Außendienstmitarbeiter beinhalten, denen der Arbeitsauftrag zugewiesen wird, und die Apps konfigurieren, die zur Erledigung der Arbeiten eingesetzt werden.

Drone2Map for ArcGIS

Die neue Version von Drone2Map for ArcGIS kann von allen Organisationen getestet und erworben werden. Sie liegt nicht mehr als Betaversion vor. Mit Drone2Map for ArcGIS können Sie die Erstellung professioneller Bildprodukte anhand von Drohnenaufnahmen für die Visualisierung und Analyse in ArcGIS optimieren.

ArcGIS Maps for Adobe Creative Cloud (Beta)

In der neuen Betaversion steht ArcGIS Maps for Adobe Creative Cloud allen Organisationen zur Verfügung. Diese neue ArcGIS-App ermöglicht Experten für die Entwicklung und Kommunikation den Zugriff auf Tausende datenabhängiger Karten in den Design-Apps von Adobe. Laden Sie Straßen-, politische und physische Features, künstliche und natürliche Ereignis-Layer sowie viele weitere Karten als editierbare Vektor-Layer oder hochauflösende Bilder direkt in Adobe Illustrator oder Photoshop. Arbeiten Sie gemeinsam mit der GIS-Abteilung an Kartenressourcen, wodurch Sie wertvolle Zeit beim Wechseln sparen. Erstellen Sie Karten, die sich durch Ihr Markenzeichen abheben, und führen Sie Aktualisierungen mit den neuesten Informationen durch.