Neuerungen

In der Aktualisierung vom März 2016 werden 3D-Web-Apps eingeführt. Darüber hinaus wurden Verbesserungen beim Smart Mapping, an Vektorkachel-Layern und bei der Organisationsverwaltung vorgenommen.

3D-Web-Apps

Nun können 3D-Web-Apps auf der Basis von Szenen erstellt werden. Web AppBuilder for ArcGIS enthält eine Reihe neuer Widgets und Designs mit speziellen 3D-Tools und -Layouts. Mit neuen, in 3D konfigurierbaren Apps lassen sich Szenen vergleichen, visualisieren und darstellen.

Smart Mapping

Smart Mapping fügt Karten-Styles hinzu, die mehrere Attribute in den Daten veranschaulichen. Vergleichen Sie anhand der neuen Styles Vorherrschende Kategorie und Vorherrschende Kategorie und Größe mehrere in Beziehung stehende Attribute in einem Layer, und veranschaulichen Sie, welches Attribut vorherrschend ist. Wenn in einem Layer beispielsweise der Nutzpflanzenanbau nach Landkreis dargestellt ist, kann es hilfreich sein zu wissen, welche Nutzpflanze den höchsten Wert besitzt und wie dominant die Nutzpflanze im Vergleich zu anderen Nutzpflanzen ist.

Vektorkachel-Layer

  • Ab sofort können Sie mithilfe von ArcGIS Pro 1.2 Vektorkachel-Layer auf ArcGIS Online als gehostete Kachel-Layer veröffentlichen. Diese Kachel-Layer können im Map Viewer angezeigt und über konfigurierbare Apps als Web-Apps veröffentlicht werden. Darüber hinaus können Sie für diese Kachel-Layer die Styles aktualisieren, um verschiedenste Karten und Apps zu erstellen.
  • Beta-Versionen von Esri Vektor-Grundkarten enthalten Datenaktualisierungen für mehrere Gebiete, weitere Layer wie Höhenpunkte und physiografische Orte. Außerdem wurden einige bekannte Einschränkungen beseitigt. Diese Vektor-Grundkarten sind als Vektorkachel-Layer und Karten für die Anzeige in Map Viewer sowie für die Verwendung in benutzerdefinierten Grundkartengalerien verfügbar.

Verwaltung der Organisation

  • Administratoren haben bessere Kontrolle über die Sicherheitseinstellungen ihrer Organisation. Sie können zulassen, dass Mitglieder biografische Informationen bearbeiten und festlegen, wer deren Profil sehen kann. Sie können außerdem festlegen, dass Links zu sozialen Medien in den Elementdetails und auf Gruppenseiten angezeigt werden.
  • Benutzerdefinierte Rollen umfassen eine neue Berechtigung zum Veröffentlichen von gehosteten Szenen-Layern. Damit Sie diese neue Berechtigung in einer vorhandenen benutzerdefinierten Rolle nutzen können, rufen Sie die Rolle zur Bearbeitung auf, fügen die neue Berechtigung hinzu und speichern die Rolle.
  • Mitgliederberichte enthalten eine neue Option zum Herunterladen einer CSV-Datei mit Informationen über den Credit-Verbrauch des ausgewählten Mitglieds.
  • In den verfügbaren Dokumentationen erfahren Administratoren mehr über das Aufsetzen, Bewerben und Verwalten ihrer Organisation.

Analyse

Mit dem neuen Werkzeug Optimale Einrichtungen auswählen kann nach Einrichtungen aus den umliegenden Gebieten gesucht werden, die den Bedarf am besten decken. Einrichtungen sind entweder öffentliche Einrichtungen, die einen Service anbieten, z. B. Feuerwachen, Schulen oder Bibliotheken, oder kommerzielle Einrichtungen, z. B. Drogerien oder Vertriebszentren für einen Paketlieferservice. Beim Bedarf handelt es sich um einen Service, die von den Einrichtungen ausgeführt werden kann. Der Bedarf ist mit Punktpositionen verknüpft, wobei jede Position eine angegebene Bedarfsmenge darstellt.

Map Viewer

  • Ab sofort können Sie über Ihre Karte eine Grundkarte mit mehreren Layern erstellen. Dies ist hilfreich, wenn Sie zwei oder mehrere Layer zusammen als Hintergrund oder Kontext Ihrer Karte verwenden möchten, z. B. wenn Sie einem bereits vorhanden Grundbilddaten-Layer einen Kartenbild-Layer hinzufügen möchten, der Referenz-Beschriftungen enthält, oder wenn Sie mehrere Grund-Layer kombinieren möchten, z. B. einen Schummerungsbilddaten-Layer und einen topografischen Kartenbild-Layer. Layer-Typen, die derzeit als Grundkarten-Layer unterstützt werden (z. B. Kacheln und WMS), können im Bereich Inhalt einer Multi-Layer-Grundkarte hinzugefügt werden.
  • Wenn der Map Viewer zum Abrufen von Wegbeschreibungen verwendet wird, können Sie ab sofort Änderungen an der Route vornehmen. Durch Ziehen auf der Karte können die Route und die Wegbeschreibungen geändert werden.
  • Mithilfe der auf der Elementdetailseite für Karten hinzugefügten erweiterten Offline-Optionen können Sie die heruntergeladene Datenmenge optimieren, wenn Karten offline verwendet werden. Wählen Sie z. B. aus, Anlagen nur beim Synchronisieren hochzuladen, ohne die Anlagen aus dem Layer herunterladen zu müssen.

Gehostete Web-Layer

  • Organisationen steht eine neue Option zur Verfügung, um gehostete Szenen-Layer aus Szenen-Paketen zu veröffentlichen. Szenen-Layer unterstützen eine schnelle Kartenvisualisierung von 3D-Daten mithilfe einer Sammlung gecachter Kacheln.
  • Vektor-Kachelpakete können ab sofort als gehostete Kachel-Layer veröffentlicht werden.
  • Bei der Veröffentlichung von CSV-Dateien als gehostete Feature-Layer können Sie ab sofort die Zeitzone für Datums- und Zeitangaben angeben. Die angegebene Zeitzone wird zur Versatzreduzierung bei der Konvertierung Ihrer Datums- und Zeitangaben in das UTC-(Universal Time Coordinated-)Format verwendet.
  • Zum Erstellen von gehosteten Feature-Layern für Collector for ArcGIS steht eine neue Datensammlungsvorlage für Trümmerberichte zur Verfügung. Sie können anhand dieser Vorlage z. B. eine Karte erstellen, um die Positionen von Trümmern bei Rettungsarbeiten in einem Gemeindegebiet zu überwachen und nachzuverfolgen.

Workflow und Design

  • Benutzer können mit ihren Anmeldedaten von Facebook oder Google ab sofort ein neues, öffentliches ArcGIS-Konto erstellen. Sobald Benutzer ein öffentliches Konto erstellt haben, können sie sich mithilfe der Anmeldedaten des sozialen Netzwerks bei ArcGIS Online und auf anderen Esri Websites wie GeoNet und Story Maps anmelden.
  • Sie können Ihre Kommunikation von Esri auf der Profilseite verwalten. Registrieren Sie sich, um E-Mails über Empfehlungen zur aktuellen ArcGIS-Software, GIS-News aus Ihrer Branche und Fallbeispiele zu erhalten. In Ihrem Konto muss Esri Access aktiviert sein.
  • Der Style-Name zum Anzeigen eindeutiger Symbole und der Größe wurde in Typen und Größe geändert.
  • Die Kontaktinformationen des ArcGIS Marketplace-Providers befindet sich ab sofort auf der neuen Registerkarte "Marketplace".
  • Bei Suchen nach Informationen in der Hilfe können Sie nun auch Learn ArcGIS-Lektionen und das ArcGIS Buch einbeziehen.

ArcGIS-Inhalte

  • Die Kategorien für ausgewählte Inhalte von Esri im Living Atlas wurden aktualisiert, um den Inhalt besser wiederzugeben.
  • "World Imagery" wurde für kleine bis mittlere Maßstäbe mit den neuesten verfügbaren TerraColor-Bilddaten mit einer Auflösung von 15 Metern aktualisiert. Dies umfasst mehrere Aktualisierungen in der arktischen Region, in Asien und anderen Teilen der Welt mittels aktueller Landsat 8-Bilddaten. Die Karte "Arctic Imagery" wurde außerdem mit den neuesten Bilddaten aktualisiert.
  • Die kommende Version von GeoEnrichment und der demografischen Karten enthalten aktuellere Daten aus zahlreichen Ländern.
  • Aktuelle Informationen finden Sie im ArcGIS Online-Blog.

Konfigurierbare Apps

  • Der Konfigurierungsbereich wurde überarbeitet, um die Suche nach Optionen zu erleichtern.
  • Mit drei neuen 3D-Apps lassen sich Szenen vergleichen, visualisieren und darstellen.

Web AppBuilder for ArcGIS

  • Dank Verbesserungen bei der App-Erstellung können Sie die Karte innerhalb von Web AppBuilder for ArcGIS bearbeiten, ohne die App zu verlassen.
  • Ab sofort können Sie 3D-Apps mit Szenen erstellen.
  • Die Registerkarte Attribut verfügt über eine neue App-Statusoption. Mithilfe dieser Optionen können Sie auswählen, ob Sie die Kartenausdehnung und die Layer-Sichtbarkeit beim Verlassen der App beibehalten möchten.
  • Das Bearbeitungs-Widget verfügt über ein Anzeigefeld auf der Einstellungsseite. Sie können Attribute auswählen, die nur bei der Bearbeitung angezeigt werden.
  • Das Situationsbewusstseins-Widget wurde freigegeben. Er befindet sich nicht länger im Beta-Stadium. Mit diesem Widget können Sie ein Ereignis auf der Karte erstellen oder auswählen und aus Feature-Layern Informationen analysieren, entweder im Ereignisbereich oder in einem bestimmten Umkreis um das Ereignis.
  • Erstellen Sie mithilfe des neuen Plateau-Designs eine moderne App mit wenigen Styles, flachen Werkzeugleisten und Widget-Containern.
  • Verwenden Sie das neue NearMe-Widget, um Features in der Nähe einer angegebenen Position zu finden, detaillierte Informationen über diese Features anzuzeigen und Wegbeschreibungen zu einem ausgewählten Feature zu erhalten.
  • Verwenden Sie das neue District Lookup-Widget, um Punkt-Features in Beziehung zu einem ausgewählten Polygon zu finden, detaillierte Informationen über die zugehörigen Punkt-Features anzuzeigen und Wegbeschreibungen zu einem ausgewählten Punkt-Feature zu erhalten.
  • Weitere Informationen finden Sie in der Hilfe zu Web AppBuilder for ArcGIS.

ArcGIS Marketplace

  • Provider können ab sofort Apps verkaufen, die pro Mitglied lizenziert sind. Organisationen konfigurieren die Lizenzen für jedes Mitglied über die Seite Lizenzen verwalten.
  • Auf der Konsolenseite und im gesamten ArcGIS Marketplace wurden zahlreiche Verbesserungen hinsichtlich Benutzerfreundlichkeit und Design umgesetzt.
  • Weitere Informationen finden Sie in der Hilfe zu ArcGIS Marketplace.

ArcGIS Maps for Office

Die nächste Aktualisierung von ArcGIS Maps for Office enthält die folgenden Verbesserungen:

  • Verwenden von Smart Mapping, um im Handumdrehen ansprechende Karten zu erstellen
  • Suchen von Mustern in Positionen im Zeitverlauf mithilfe von zeitbasierten Animationen
  • effizienteres Darstellen Ihrer Arbeit mit einer völlig neuen Benutzeroberfläche in PowerPoint
  • kartenbasiertes Filtern zum Fokussieren auf relevante Zeilen
  • Nachverfolgen von geänderten Daten durch Festlegen eines Aktualisierungsintervalls
  • Weitere Informationen finden Sie in der ArcGIS Maps for Office-Hilfe.

Esri Maps for IBM Cognos

  • Bearbeiten der Eigenschaften von IBM Cognos-Layern nach dem Hinzufügen von Daten
  • Festlegen des Styles von Daten durch manuelle Klassifizierung von Unterbrechungen
  • Anzeigen einer neuen, unverankerten Kartenlegende mit anpassbarer Größe
  • Ändern der Reihenfolge von Gruppen in der Legende
  • Anpassen der Verfügbarkeit von Kartenwerkzeugen und -elementen in der Karte
  • Ändern des Aussehens der Karte mit vordefinierten oder benutzerdefinierten Designs
  • Ändern der Standardsymbole und Farbverläufe zum Formatieren von Layern und Hinzufügen eigener benutzerdefinierter Symbolsätze
  • verbesserter Heatmap-Algorithmus zur Unterstützung von Heatmaps mit gewichteter Messung
  • verbesserte Benutzeroberfläche für die Arbeit mit Feature-Attributtabellen
  • Unterstützung für Transparenz in PDF-Berichten
  • Unterstützung für ArcGIS Web Map Service-(WMS-)Layer
  • Weitere Informationen finden Sie in der Esri Maps for IBM Cognos-Hilfe.